Aktuelles

Einladung Jahrestreffen 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserem dritten Jahrestreffen nach Vereinsgründung laden wir Sie herzlich ein. Der Dekan der Medizinischen Fakultät wird die Kolleginnen und Kollegen

würdigen und auszeichnen, die im Jahre 1966 an unserer Fakultät promoviert wurden.

Anschließend folgen zwei aktuelle und hoch interessante Vorträge zum Kampf gegen Morbidität und zur Erhaltung von Gesundheit. Diese Themen sollten für Kolleginnen und Kollegen aller Disziplinen von Interesse sein.

Die jährliche Mitgliederversammlung soll und kann über das weitere Vorgehen und das gewünschte Programm unserer Vereinigung beschließen.

Ein Schwerpunkt soll das anschließende Treffen mit den „goldenen Promovierten", früheren Kollegen und Freunden sowie den akademischen Lehrern werden.

Über eine zahlreiche Teilnahme freuen wir uns sehr. Um besser planen zu können, melden Sie sich bitte an!

Prof. Dr. Horst Sack, Vorsitzender (zum Programm)

Medizin-News

  • 21.03.2017

    Neu an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Boris Hadaschik, Direktor der Urologischen Klinik am UK Essen

    Prof. Dr. Boris Hadaschik (42) ist der neue Direktor der Urologischen Klinik am Universitätsklinikum Essen (UK Essen), er übernimmt zugleich die Professur für das Fachgebiet in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE).

  • 17.03.2017

    Medizinische Fakultät der UDE/UK Essen beteiligen sich erstmals am UniStemDay: Stammzell-Nachwuchsforscher

    Zum ersten Mal beteiligt sich das Institut für Transfusionsmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am europaweiten UniStem Day: Mehr als einhundert Schüler besuchen am 17. März das Universitätsklinikum Essen, um sich über die Stammzell-Forschung zu informieren. An insgesamt sechs Labor-Stationen können sie unter fachkundiger Anleitung jede Menge selber ausprobieren.

  • 16.03.2017

    Erforschung von extrazellulären Vesikeln: Gründungstreffen der German Society for Extracellular Vesicles

    Am 2. März 2017 hat sich die German Society for Extracellular Vesicles (GSEV) in Düsseldorf gegründet. Ziel des Netzwerks ist die Erforschung von extrazellulären Vesikeln in allen Bereichen wissenschaftlicher Grundlagen- und Anwendungsforschung. Den Vorsitz übernahm PD Dr. Bernd Giebel von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen.

  • 14.03.2017

    Prof. Dr. Martin Anton Teufel ist neu an der Medizinischen Fakultät

    Unter Essstörungen, chronischen Schmerzen und Krebs leidet der ganze Mensch – sein Leib und seine Seele. Auf diesen Zusammenhang hat sich der Mediziner Dr. Martin Anton Teufel (42) spezialisiert. Er ist der neue Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am LVR-Klinikum Essen und übernimmt auch die Professur für diesen Fachbereich an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE).

  • 14.03.2017

    Duisburg-Essener Lehrpreises für in der Lehre besonders engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 2017

    Die Universität verleiht (im Rahmen des DIES ACADEMICUS) den Duisburg-Essener Lehrpreis. Mit dem Preis sollen Engagement und Leistungen in der Lehre gewürdigt werden. Ausgezeichnet werden können Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals oder Gruppen von Lehrenden der Universität.

  • 10.03.2017

    Diabetes-Risiko wird unterschätzt

    Krank werden nur die anderen: Die Wahrscheinlichkeit, einen Diabetes zu bekommen oder schon erkrankt zu sein, unterschätzen viele Personen, die bereits erhöhte Blutzuckerwerte oder sogar schon einen noch nicht diagnostizierten Diabetes haben. Das fand die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) in einer Studie heraus, die sie gemeinsam mit dem Deutschen Diabetes-Zentrum und dem Helmholtz Zentrum München durchführte. Das Fachmagazin PLOS One veröffentlichte jetzt ihre Ergebnisse.

  • 10.03.2017

    Impfstoff gegen argentinisches Fieber bekämpft auch Tumore

    Ein Impfstoff, der Tumore bekämpft – dieser Vision sind Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) nun ein Stück nähergekommen. Mithilfe eines in Argentinien verwendeten Impfstoffs (Candid#1) konnten sie in Krebsmodellen zeigen, dass stimulierte Immunzellen Krebszellen abtöten können. Hierüber berichtet das renommierte Fachmagazin Nature Communications in seiner aktuellen Ausgabe

  • 10.03.2017

    Lehr- und Lernzentrum - erster Meilenstein beim weiteren Ausbau der Lehre

    Im Frühjahr 2014 wurde das neue Lehr- und Lernzentrum (LLZ) der Medizinischen Fakultät feierlich eröffnet. Heute ist das hochmoderne Gebäude ein fester Bestandteil der medizinischen Lehre am UK Essen. Dies belegt auch die aktuelle Nutzungsstatistik: 2016 kamen an den Öffnungstagen insgesamt mehr als 24.300 Nutzerstunden im Deichmann-Auditorium und den Seminar- und SkillsLab-Räumen zusammen.

  • 07.03.2017

    Wenn das Immunsystem sich irrt - Neues internationales Forschungsnetzwerk

    Das menschliche Immunsystem bekämpft Erkrankungen wie Infektionen oder Krebs. Manche Immunzellen können diese Krankheiten allerdings verschlimmern, etwa myeloide Suppressorzellen (MDSC). Um sie genauer zu untersuchen, haben sich kürzlich mehr als 100 Wissenschaftler aus 25 europäischen Ländern zu Mye-EUNITER zusammengeschlossen.

  • 03.03.2017

    Prof. Dr. Philipp Kahlert erhält W2-Professur für Interventionelle Kardiologie an der Medizinischen Fakultät

    Chirurgische Operationen am Herzen sind oft aufwendig und für den Patienten belastend. Deshalb werden meist minimal-invasive Verfahren gewählt. Experten wie Dr. Philipp Kahlert (40) können zum einen Engstellen der Herzkranzgefäße mit Gefäßprothesen (Stents) behandeln. Zum anderen setzen sie neue Herzklappen per Katheter ein. Er ist der neue Professor für Interventionelle Kardiologie der Medizinischen Fakultät an der Universität Duisburg-Essen an der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum des Universitätsklinikums Essen.

  • 28.02.2017

    Meilenstein für EU Netzwerk über Immunregulation

    Das Immunsystem schützt uns vor vielen schädlichen und lebensbedrohlichen Infektionen. Allerdings können Immunzellen unter gewissen Umständen auch die Entwicklung von Krankheiten fördern. Dies ist der Fall bei einer Vielzahl von Krebsarten, Infektionen oder auch entzündlichen Erkrankungen.

  • 23.02.2017

    Das Gehirn erforschen - Prof. Dr. Ivo Bendix ist neu an der Medizinischen Fakultät

    Kein guter Start ins Leben: Warum sich das Gehirn bei Frühgeborenen und kranken Neugeborenen unzureichend entwickelt und was das für Folgen haben kann, erforscht Dr. Ivo Bendix (38). Er hat die Junior-Professur für Experimentelle perinatale Neurowissenschaften in der Kinderklinik I an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) angenommen.

  • 16.02.2017

    Besondere Wirkung eines MS-Medikaments entdeckt - Verletzte Nerven reparieren

    Von Kribbeln über Taubheitsgefühle bis zu Lähmungen reichen die Folgen verletzter Nerven. Eine Arznei, welche diese Schädigungen heilt, ist bisher noch nicht zugelassen. Doch ein Medikament, welches in der Behandlung der Multiple Sklerose angewendet wird, eröffnet nun neue Möglichkeiten: Forscher der Medizinischen Fakultät der UDE am Universitätsklinikum Essen und des Universitätsklinikums Düsseldorf entdeckten, dass es Nerven „reparieren“ kann.

  • 14.02.2017

    Erfolgreiche Tests - Neues Medikament für Kopf-Hals-Tumore

    Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen werden zunehmend erfolgreich mit zielgerichteten Medikamenten behandelt. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Westdeutschen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Essen und der Medizinischen Fakultät konnte nun erstmals nachweisen, wie wirksam ein neues Medikament (Buparlisib) bei Patienten mit einem wiedergekehrten Kopf-Hals-Tumor in Kombination mit einer Chemotherapie ist.

  • 09.02.2017

    Neue Hinweise auf Zusammenhänge zwischen Entzündungen und Depressionen

    In Deutschland leiden derzeit rund vier Millionen Menschen an einer Depression. Deren Ursachen sind noch immer unzureichend verstanden. Seit längerem wird vermutet, dass Immun-Botenstoffe, so genannte Zytokine, an der Entstehung depressiver Störungen beteiligt sein könnten. Diese werden während einer Entzündung von den aktivierten Immunzellen freigesetzt.

  • 08.02.2017

    DFG fördert Forschungsnetzwerk - Verlängerung für GUFI

    Hochaufgelöste Bilder aus dem Körperinneren sind wichtig für die Forschung und Krankheitsdiagnose. Ermöglicht werden sie u.a. durch die Ultrahochfeld-Magnetresonanztomographie (UHF-MRT). Weltweit verfügen nur wenige Forschungsinstitute über die entsprechende Technik, darunter das Erwin L. Hahn Institute for Magnetic Resonance Imaging (ELH) an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

  • 07.02.2017

    Verbesserung der Heilungschancen für Kinder mit Akuter megakaryoblastärer Leukämie

    Die Akute megakaryoblastäre Leukämie, kurz AMKL, ist eine seltene Untergruppe der Akuten Myeloischen Leukämie, AML. Betroffen sind in der Regel kleine Kinder: Das durchschnittliche Alter der Erkrankten liegt bei einem Jahr und vier Monaten. Anders als bei der AML, wo die Chance auf eine Heilung inzwischen bei 70 Prozent liegt, lag die Prognose für einen Therapieerfolg bei der AMKL bei nur rund 50 Prozent. Jetzt ist Forschern mit Beteiligung der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen ein entscheidender Durchbruch gelungen. Hierüber berichtet die renommierte Fachzeitschrift Nature Genetics.

  • 30.01.2017

    Behandlung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen verbessern

    Gleich in sechs europäisch angelegten Referenznetzwerken (ERN) für Seltene Erkrankungen ist das Essener Universitätsklinikum vertreten – das gab die Europäische Kommission (Board of Member States) bekannt.

  • 26.01.2017

    Internationales Symposium zum Jubiläum - 50 Jahre Essener Tumorklinik

    Eine Spezialklinik für die Diagnose und medikamentöse Behandlung von Krebserkrankten – das war vor 50 Jahren absolut neu in Deutschland: 1967 wurde die Innere Klinik (Tumorforschung) am Universitätsklinikum Essen gegründet. Das Jubiläum wird zwei Tage lang gefeiert: mit einem hochrangig besetzten internationalen Symposium am 11. März in der Medizinischen Fakultät der UDE. Schon am Vortag kommen rund 250 geladene Gäste zu einer Festveranstaltung, darunter Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

  • 25.01.2017

    Zusätzliche Landesmittel - 5,7 Mio. Euro für die Medizinerausbildung

    Mit zusätzlichen 5,7 Mio. Euro fördert das Land Nordrhein-Westfalen die medizinische Lehre der Universität Duisburg-Essen (UDE). Das Investitionskonzept der Medizinischen Fakultät umfasst drei Säulen: Instandsetzung der bestehenden Lehr-Infrastruktur, zusätzliche Flächen und moderne Ausstattung sowie Innovationen für die Lehre.

  • 24.01.2017

    Experte für Hepatitis C und Tollwut: Prof. Dr. Stefan Ross

    Prof. Dr. Stefan Ross der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen ist für weitere drei Jahre zum Leiter des Nationalen Referenzzentrums (NRZ) für Hepatitis C und des Konsiliarlaboratoriums (KL) für Tollwut in der Humanmedizin berufen worden. Dies haben das Bundesministerium für Gesundheit und das Robert Koch-Institut beschlossen.

  • 23.01.2017

    Hoher Besuch am Institut für HIV-Forschung

    Im Januar besuchte Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen das Institut für HIV-Forschung der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen.

  • 20.01.2017

    Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Heusch erhält Verdienstorden des Landes NRW

    Für seine Verdienste in der Herzinfarktforschung erhielt er bereits das Bundesverdienstkreuz am Bande, nun wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Heusch von der Medizinischen Fakultät erneut für seine Arbeit in diesem Bereich ausgezeichnet: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verlieh ihm den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • 20.01.2017

    Fünf Antrittsvorlesungen an einem Tag: Neue Privatdozenten stellen sich vor

    Das gab es in Essen noch nie: Mit gleich fünf Antrittsvorlesungen an einem Tag startet die Medizinische Fakultät in das neue Jahr. Eine frisch habilitierte Privatdozentin und vier Privatdozenten stellen sich in den öffentlichen Lehrveranstaltungen vor.

  • 19.01.2017

    Humboldt-Stipendiatin am Zentrum für Medizinische Biotechnologie

    Steht und läuft der Mensch stabil, scheint mit den Knochen alles im Lot zu sein. Je älter er aber wird, desto wahrscheinlicher ist es für ihn, an Osteoporose zu erkranken. Die Biochemikerin Mithila Vaidya, Ph.D. (30) möchte wissen, wie der Stoffwechsel der Knochen genau abläuft.

  • 17.01.2017

    Exosome als Marker für Krebserkrankungen

    Hat ein Tumor bereits gestreut? Und wie stark ist sein Wachstum? Antworten auf diese für die Diagnose und Behandlung von Krebs-Erkrankungen elementaren Fragen erhofft man sich von den sogenannten Exosomen. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der UDE untersuchen an der Kinderklinik III am Universitätsklinikum Essen, wie sich diese Marker für die Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen einsetzen lassen.

  • 10.01.2017

    EU-Forschungsinitiative zu bösartigen Bluterkrankungen

    HARMONY lautete der Name einer neuen Forschungsinitiative mit 51 Partnern in elf europäischen Ländern. Im Mittelpunkt stehen effizientere Therapien für bösartige Erkrankungen des Blutes durch die anonymisierte Auswertung von Forschungsergebnissen („Big Data“).

  • 03.01.2017

    DFG Forschergruppe FOR 2123 „Sphingolipid Dynamics in Infection Control“ verlängert

    Die Forschergruppe FOR 2123 „Sphingolipid Dynamics in Infection Control“ wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zum 01.0.1.2017 verlängert.

  • 03.01.2017

    SkillsLab unterstützt Dialog mit der Jugend - Schüler erhalten Einblick ins Medizinstudium

    Das Universitätsklinikum Essen hat sich zum ersten Mal am „Dialog mit der Jugend“ beteiligt – organisiert vom Initiativkreis Ruhr. Ende Dezember besuchten die 40 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Veranstaltung auch das Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät. Unter fachkundiger Anleitung des Teams des SkillsLab erhielten die jungen Gäste hier einen Einblick in das Medizinstudium und durften auch selber Hand anlegen. An professionellen Modellen, die normalerweise im Studierendenunterricht eingesetzt werden, konnten die Schüler unter anderem Beatmung und Reanimation, stabile Seitenlage sowie das Legen von venösen Zugängen selber ausprobieren. Anschließend lud sie Prof. Dr. A. Jochen Werner, Ärztlicher Direktor des UK Essen, zum Gespräch ein.

  • 21.12.2016

    2,7 Millionen Euro für das erste automatisierte Ultratiefkühllager in NRW an Essener Biobank

    Die medizinische Forschung benötigt Proben von Körperflüssigkeiten und Gewebe. Am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) werden sie in der Westdeutschen Biobank Essen (WBE) zentral eingelagert, einer Serviceeinheit der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Dort wird jetzt das erste automatisierte Ultratiefkühllager in Nordrhein-Westfalen für Biomaterialproben in Betrieb.

  • 16.12.2016

    Feierstunde der Medizinischen Fakultät und Lehrpreisverleihung

    148 Medizinstudierende erhalten ihre Examensurkunde: Anlässlich des Abschlusses des Studiums der Humanmedizin wurden am 16. Dezember 87 Absolventinnen und 61 Absolventen im Alten Audimax auf dem Campus Essen der Universität Duisburg-Essen feierlich verabschiedet. Unter den Gästen waren auch zahlreiche Familienangehörige und Freunde der Studierenden. Zuvor hatten die Studierenden den dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung erfolgreich bestanden.

  • 13.12.2016

    PET/MRT Symposium: Two worlds-one vision

    Am 18. Februar 2017 findet in Essen das PET/MRT Symposium: Two worlds-one vision statt. Ziel ist es, eine Plattform für den Austausch von aktuellen klinischen und wissenschaftlichen Anwendungen der PET/MRT, von Studienprotokollen und -ergebnissen sowie von Erfahrungswerten zu erschaffen.

  • 12.12.2016

    ETIM-Kongress 2017 - Artificial intelligence and bioprinting 10.-11. Februar 2017 in Essen

    Am 10. und 11. Februar 2017 findet in Essen der erste ETIM-Kongress zu den Themen künstliche Intelligenz und Bioprinting statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

  • 09.12.2016

    Promotionsfeier und feierliche Verleihung der Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen an Prof. Dr. med. Dr. h.c. Otmar D. Wiestler

    Freitag, 9. Dezember 2016 Beginn: 16 Uhr c.t. im Audimax auf dem Campus des Universitätsklinikums Essen

  • 09.12.2016

    Prof. Dr. Marcus Jäger in "TLS Fachbeirat Medizintechnik" des VDI berufen

    Prof. Dr. Marcus Jäger, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, wurde vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in den "TLS Fachbeirat Medizintechnik" berufen.

  • 09.12.2016

    PD Dr. Thorsten R. Döppner: Ausgezeichnete Stammzellforschung

    PD Dr. Thorsten R. Döppner, Oberarzt an der Universitätsmedizin Göttingen, wurde nun für seine am Universitätsklinikum Essen durchgeführte und 2015 veröffentlichte Arbeit „Extracellular Vesicles Improve Post-Stroke Neuroregeneration and Prevent Post-Ischemic Immunosuppression” mit dem „2016 Stem Cells Translational Medicine Young Investigator Award“ ausgezeichnet.

  • 07.12.2016

    Prof. Dr. Peter Horn zum Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie gewählt

    Prof. Dr. Peter Horn, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin, wurde mit Wirkung zum 1.1.2017 zum Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie e.V. – Die Gesellschaft für Blut, Zellen und Gewebe (DGTI) – gewählt. Bereits seit 2013 ist er als Beisitzer Teil des Vorstandes dieser Fachgesellschaft.

  • 05.12.2016

    62. Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät

    Insgesamt 46 Doktorandinnen und 45 Doktoranden erhielten während der 62. Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät am 9. Dezember 2016 von Dekan Prof. Dr. Jan Buer ihre Urkunden: vier davon mit Auszeichnung „summa cum laude“, 43 mit sehr gut – „magna cum laude“. 70 der Ärztinnen und Ärzte promovierten zum Dr. med., 19 zum Dr. rer. medic. und zwei zum Dr. med. dent.

  • 02.12.2016

    Ehrenpromotion an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Dr. Otmar D. Wiestler

    Mit dem Grad eines Doktors der Medizin ehrenhalber (Dr. med. h.c.) würdigt die Medizinische Fakultät die außergewöhnlichen Leistungen und Verdienste von Prof. Dr. Dr. h.c. Otmar D. Wiestler.

  • 02.12.2016

    Ohne erhöhtes Blutungsrisiko - Schlaganfall innovativ therapieren

    Wirksamere und weniger riskante Schlaganfalltherapien sind das Ziel von Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz. Der Neurologe in der Medizinischen Fakultät am UK Essen verfolgt innovative therapeutische Ansatzpunkte für den durchblutungsbedingten (ischämischen) Schlaganfall. Die Corona- Stiftung im Stifterverband unterstützt das Vorhaben in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt 700.000 Euro.

  • 30.11.2016

    33 neue Deutschlandstipendien für Studierende der Medizin in Essen

    Die Unterstützung und Bindung junger medizinischer Talente ist erklärtes Ziel der Medizinischen Fakultät. Herausragende Studierende werden daher mit einem Deutschlandstipendium gefördert, das nun erneut an 33 Studierende der Medizinischen Fakultät, 19 Studentinnen und 14 Studenten, vergeben wurde.

  • 29.11.2016

    Essener Nachwuchs-Mediziner erneut über Bundesdurchschnitt

    An der Medizinischen Fakultät der UDE schließen im laufenden Wintersemester erneut überdurchschnittlich gut ausgebildete Nachwuchsmedizinerinnen und –mediziner den zweiten Abschnitt ihrer ärztlichen Prüfung ab: Die Essener Studentinnen und Studenten liegen mit Blick auf die Zahl der richtigen Antworten im Staatsexamen über dem Bundesdurchschnitt. Hier zeichnet sich seit einigen Jahren ein Trend ab: Die Essener Referenzgruppe – also die Studierenden, die ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit abschließen - lag in den letzten sieben Examina gleich drei Mal über dem Bundesschnitt.

  • 29.11.2016

    Prof. Dr. Astrid Westendorf in Vorstand der DGMIM wiedergewählt

    Prof. Dr. Astrid Westendorf wurde auf der Jahrestagung erneut in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für mukosale Immunologie und Mikrobiom gewählt.

  • 29.11.2016

    Prof. Dr. Lars Libuda ist neu an der Medizinischen Fakultät: Fisch für den Zappelphilipp?

    Hyperaktiv, unkonzentriert, depressiv, essgestört: In Deutschland sind über 20 Prozent der Drei- bis 17-Jährigen psychisch auffällig. Einen Grund dafür sieht Dr. Lars Libuda (37) in ihrer Ernährung. Er besetzt die neu eingerichtete Juniorprofessur für Prävention und Therapie psychischer Störungen des Kindes- und Jugendalters durch Ernährung am LVR-Klinikum Essen/an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE).

  • 28.11.2016

    Humboldt-Stipendiatin in der Neurologie - Schutz für das Gehirn

    Schlaganfälle sind in Deutschland die dritthäufigste Todesursache. Dr. Maryam Sardari möchte erforschen, wie ihre Zerstörungskraft gebändigt werden kann. Die Iranerin ist derzeit Gast bei Prof. Dr. Dirk Hermann am Lehrstuhl für vaskuläre Neurologie, Demenz und Altersforschung am Universitätsklinikum der Medizinischen Fakultät der UDE. Ihr Aufenthalt wird über ein Georg Forster-Forschungsstipendium für Postdoktoranden der Alexander von Humboldt-Stiftung finanziert.

  • 24.11.2016

    DKTK Essen / Düsseldorf: Essener Ärzte erhalten Auszeichnung für die besten Studien zur Krebsentstehung und Behandlung

    Gemeinsame Pressemitteilung des DKTK/DKFZ und der Universität Duisburg-Essen: Gleich zwei Wissenschaftler im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK*) wurden mit dem höchsten Preis der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) der deutschen Krebsgesellschaft ausgezeichnet. Die Ärzte Wilfried Eberhardt und Jens Siveke der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) des Universitätsklinikums Essen erhalten die Preise für die „beste wissenschaftliche Publikation“ und die „beste klinische Studie“ für ihre Forschung an Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs.

  • 23.11.2016

    Prof. Dr. Sandra Ciesek: Assoziiertes Mitglied im Forschungsbereich "Hepatitis" des DZIF

    Prof. Dr. Sandra Ciesek, seit Anfang 2016 Professorin für Virologie der Medizinischen Fakultät am Institut für Virologie, engagiert sich als assoziiertes Mitglied im Forschungsbereich "Hepatitis" des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF). Bereits vor ihrer Berufung an die Universität Duisburg-Essen war Prof. Ciesek am Standort Hannover-Braunschweig im Forschungsbereich „Hepatitis“ tätig. Aktuell arbeitet sie hier an der Therapieoptimierung bei der Behandlung der Hepatitis C Virusinfektion.

  • 23.11.2016

    15. Tag der Forschung der Medizinischen Fakultät

    Am 18. November 2016 fand der 15. Tag der Forschung der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen statt. Der Forschungstag, wie die traditionelle Veranstaltung auch genannt wird, widmet sich ganz dem wissenschaftlichen Nachwuchs. Auch in diesem Jahr beeindruckten thematische Breite und inhaltliche Tiefe der hervorragend aufbereiteten Forschungsergebnisse der teilnehmenden jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

  • 22.11.2016

    Neue Wege für verbesserte Krebsbehandlungen - Metastasierung verstehen

    Wenn eine Krebserkrankung tödlich endet, geht dies meist auf Tochtergeschwülste (Metastasen) in anderen Organen des Körpers zurück. Wie sie entstehen, war bislang wenig bekannt. Nun wurde ein neuer Regulationsmechanismus entdeckt, der auch Ansatzpunkte für Behandlungen bietet, um künftig das Rückfallrisiko nach der Tumoroperation zu senken.

  • 21.11.2016

    Prof. Dr. Martin Schuler im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft

    Prof. Dr. Martin Schuler, Direktor der Innere Klinik(Tumorforschung) und Sprecher des Partnerstandorts Essen/Düsseldorf des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK), wurde im November als Beisitzer in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. (AIO) gewählt.

  • 18.11.2016

    Gerinnungsfaktoren schädigen das Nervensystem - Erstmals am Menschen bewiesen

    Es könnte der entscheidende Durchbruch sein für die Frage, was die Multiple Sklerose (MS) im Menschen auslöst: Erstmals konnten Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der UDE in Zusammenarbeit mit Kollegen der Universitäten Münster und Würzburg einen Zusammenhang zwischen dem Blutgerinnungssystem und dem Entstehen von MS beim Menschen nachweisen. Darüber berichtet das renommierte Fachmagazin Annal of Neurology.

  • 17.11.2016

    IQWiG: Prof. Dr. Martin Schuler erneut in den Wissenschatlichen Beirat berufen

    Prof. Dr. Martin Schuler, Direktor der Innere Klinik (Tumorforschung) wurde für weitere vier Jahre in den Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, berufen. Dies hat der Vorstand der Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen im November beschlossen.

  • 16.11.2016

    Deutsch-chinesischer Sonderforschungsbereich: Reise des TRR60 nach Shanghai und Wuhan im Oktober 2016

    Der TRR60 hat im Oktober ein sehr anspruchsvolles Programm absolviert: 39 TRR60 PIs, Postdocs und Doktoranden reisten zum 6. Jahresworkshop des SFB TRR60 nach Shanghai. In Vorträgen wurde über den Fortschritt der Teilprojekte berichtet sowie die Planung und Gestaltung der 3. Förderperiode des SFB TRR60 diskutiert.

  • 15.11.2016

    Auszeichnung für Wissenschaftlerin aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Prof. Dr. Stefanie Flohé aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Essen (Direktor Prof. Dr. Marcus Jäger, Ärztliche Leitung Unfallchirurgie Prof. Dr. Marcel Dudda) wurde auf dem diesjährigen „Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie“ (DKOU) in Berlin mit dem Wilhelm-Roux Preis für den besten Beitrag aus dem Bereich der Grundlagenforschung ausgezeichnet.

  • 11.11.2016

    15. Tag der Forschung

    Dass der wissenschaftliche Nachwuchs der Medizinischen Fakultät Forschung auf höchstem Niveau betreibt, das zeigt er am Freitag, 18. November, beim 15. Forschungstag.

  • 11.11.2016

    1. Neurologie-Symposium auf Zeche Zollverein

    Über Neuentwicklungen in der Neurologie informiert das 1. Neurologie- Symposium in der Zeche Zollverein: am 19. November, von 9 bis 15.30 Uhr, im Erich-Brost Pavillon.

  • 09.11.2016

    SkillsLab NACHTSCHICHT geht in die dritte Runde

    Wie fühlt es sich an, als Chirurg im Schockraum zu stehen, als Internist den akuten Herzinfarkt zu versorgen oder als Notfallmediziner als erster vor Ort zu sein?

  • 02.11.2016

    Erstes Institut für HIV-Forschung in Deutschland

    Das erste Institut für HIV-Forschung in Deutschland wird am 11. November in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen feierlich eröffnet. Die wissenschaftliche Leitung übernimmt Prof. Dr. Hendrik Streeck. Der international renommierte Experte für die fatale Immunschwäche-Krankheit wurde 2015 an die UDE berufen.

  • 02.11.2016

    Probanden gesucht: Studie untersucht Zusammenhang zwischen Übergewicht und Anfälligkeit für Depressionen

    Gibt es einen organischen Zusammenhang zwischen starkem Übergewicht und der Anfälligkeit für Depressionen? Dieser Frage gehen Wissenschaftler am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen nach. Für die Studie, die am Universitätsklinikum Essen durchgeführt wird, suchen die Forscher noch gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren mit einem Body Maß Index (BMI) von 30 oder mehr.

  • 31.10.2016

    Mentoring-Programm MentiZin auf Erfolgskurs

    MentiZin ist das Mentoring-Programm für Studienanfänger der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät und steht seit Ende 2011 allen Medizinstudierenden offen. Das Programm wurde nun erneut erfolgreich evaluiert. 94 Prozent der Befragten gaben dem Programm eine gute bis sehr gute Note! Koordiniert und wissenschaftlich begleitet wird das Mentoring-Programm von Dr. Eva Willmann im Studiendekanat der Medizinischen Fakultät.

  • 28.10.2016

    80. Medizinisch-Philosophisches interdisziplinäres Seminar: Vorlesungsreihe endet nach 40 Jahren

    Prof. Dr. Manfred Blank verabschiedet sich nach 80 Semestern: 40 Jahre lang bot der ehemalige Direktor des Instituts für Anatomie am Universitätsklinikum Essen eine Seminarreihe mit medizinischen und philosophischen Themen an, 35 Jahre zusammen mit dem 2012 verstorbenen Essener Philosophen Prof. Dr. Georg Scherer. Diese ist Teil des Studium generale der Universität Duisburg-Essen. Im Wintersemester 2016/17 hält der nun 82-Jährige letztmalig einen Vortrag. Am 31. Januar gibt er einen Rückblick auf 80 Semester „Medizinisch-Philosophisches interdisziplinäres Seminar“.

  • 28.10.2016

    Die Epidemie-Experten von morgen: Neuer PhD-Studiengang Epidemiologie an der Medizinischen Fakultät

    Mit dem klassischen Doktorgrad vergleichbar ist der PhD-Abschluss, den man ab sofort im neu eingerichteten Programm „Epidemiologie und klinische Forschung“ in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) erwerben kann. Initiator und wissenschaftlicher Betreuer ist Prof. Dr. Andreas Stang, MPH, Leiter des Zentrums für Klinische Epidemiologie (ZKE) am Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) am Universitätsklinikum Essen.

  • 27.10.2016

    „Zukunftsforum Essen“ ermöglicht spannenden Blick auf künstliche Intelligenz

    Neue, vierteljährliche Veranstaltungsreihe der Universitätsmedizin Essen mit bekannten Referenten und aktuellen Vorträgen rund um Medizin, Technik und Innovation – erste Ausgabe am 10. November 2016, 18.00 Uhr, Thema: „Künstliche Intelligenz – eine Bedrohung für die Menschheit?“

  • 27.10.2016

    Hermann-Seippel-Preis – Deutscher Forschungspreis für Kinderheilkunde

    Ein Forschungsprojekt zur besseren Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Hirntumoren bei Kindern erhält den ersten „Hermann-Seippel-Preis – Deutscher Forschungspreis für Kinderheilkunde“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen. Das Projekt, das Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie der Universität Duisburg-Essen umsetzen, wird mit 200.000 Euro gefördert. Verliehen wurde der Preis anlässlich der Jubiläumsfeier zum zehnten Geburtstag der Stiftung Universitätsmedizin Essen. Schirmherr ist der Arzt, Komiker und Gründer der Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“ Dr. Eckart von Hirschhausen.

  • 24.10.2016

    Fritz-Lampert-Preis 2016 für Prof. Dr. Alexander Schramm

    Für seine Forschungen zum Neuroblastom bei Kindern erhält Prof. Dr. Alexander Schramm, Pädiatrisch-Onkologisches Forschungslabor, Kinderklinik III, den Fritz-Lampert-Preis 2016. Seine eingereichte Arbeit „Mutational dynamics between primary and relapse neuroblastomas“ wertete das Expertengremium als qualitativ ausgezeichnete Forschungsarbeit mit hoher klinischer Relevanz. Die Auszeichnung nimmt der Biologe auf der Halbjahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) in Frankfurt am 18. November entgegen.

  • 24.10.2016

    Professor Dr. Michael Roggendorf mit Chime Bell Award geehrt

    Professor Dr. Michael Roggendorf hat am 29. September 2016 den Chime Bell Award vom Gouverneur der Provinz Hubei in der VR China erhalten. Dieser Preis wird jedes Jahr am chinesischen Nationalfeiertag in der Provinzhauptstadt Wuhan vergeben. Das am Yangtze gelegene Wuhan ist mit seinen 11 Millionen Einwohnern eines der größten Industriezentren in China.

  • 24.10.2016

    Ausschreibung 2016: Forschungspreis der „Wiedenfeld-Stiftung“ - Westdeutsches Tumorzentrum Stiftung Krebsforschung Duisburg

    Der Forschungspreis der Wiedenfeld-Stiftung, Westdeutsches Tumorzentrum, Stiftung Krebsforschung Duisburg wird ausgeschrieben, um besonders qualifizierte Promotionsprojekte an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen zu fördern und hierdurch zu innovativer onkologischer Forschung beizutragen.

  • 24.10.2016

    Buchpreise für die besten Studierenden des Kurses „Pathologie I“

    19 von 20 möglichen Punkten erreichten zwei Studierende in der Abschlussklausur zum Kurs Pathologie I und schnitten damit als Beste von 159 Studierenden ab.

  • 18.10.2016

    Neue Rezeptoren für Magenkeim Helicobacter pylori entdeckt

    Helicobacter pylori ist ein spiralförmiges Bakterium, das den menschlichen Magen besiedeln kann – zum Teil mit fatalen Folgen. Einen vollkommen neuen Ansatz für die Prävention oder Therapie der Infektion mit diesem Bakterium und der Folgeerkrankungen hat nun eine Forschungsgruppe um Prof. Markus Gerhard von der Technischen Universität München (TUM) und PD Dr. Bernhard B. Singer vom Institut für Anatomie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen entdeckt. Darüber berichtet die Fachzeitschrift „Nature Microbiology“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

  • 17.10.2016

    Immuntherapie bei Kopf-Hals Tumoren

    Immuntherapien werden zunehmend erfolgreich zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen eingesetzt. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Westdeutschen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) und der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnte nun erstmals nachweisen, dass bei Patienten mit einem Rückfall eines Kopf-Hals Tumors der immunstimulierende Antikörper Nivolumab wirksamer als eine herkömmliche Chemotherapie ist. Zudem konnte die Lebensqualität der Betroffenen unter der Immuntherapie deutlich länger erhalten werden. Hierüber berichtet aktuell das renommierte New England Journal of Medicine.

  • 14.10.2016

    Neue Stoffwechselwege zur Abwehr von Viren identifiziert

    Neue Wege zur körpereigenen Virenbekämpfung entdeckte jetzt eine internationale Forschergruppe unter Beteiligung von Prof. Dr. Jörg F. Schlaak und Dr. Martin Trippler aus der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie (Direktor: Prof. Dr. G. Gerken) der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen.

  • 13.10.2016

    Land fördert Forschung an einem Zielmolekül - Gegen das Vergessen

    Eine möglicherweise wegweisende Entdeckung für Alzheimer-Erkrankte bekommt neuen Schub: Das Land NRW unterstützt eine Forschergruppe der Medizinischen Fakultät der UDE dabei, Kallikrein-8 als frühen Biomarker in der Diagnostik und Zielmolekül für die Therapie der Alzheimer-Krankheit einzuführen.

  • 11.10.2016

    Einladung zur Frauenversammlung der Medizinischen Fakultät

    Zur Vorbereitung der Wahl der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät lädt der Dekan Prof. Dr. Jan Buer alle Professorinnen, Juniorprofessorinnen, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, Doktorandinnen und Studentinnen der Medizinischen Fakultät zur Frauenversammlung am Mittwoch, den 09. November 2016 um 9.30 Uhr in den Kurssaal des Bibliothek- und Audimaxgebäudes ein.

  • 10.10.2016

    SSC-Informationsveranstaltung: Förderoptionen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

    Noch bis zum 7. November läuft die Anmeldung: Was muss ich bei einem Projektantrag an die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) beachten? Welche Programme bietet die DFG in der Postdoc-Phase? Welches Programm ist für meinen Bedarf das passende? Wenn Sie diese Fragen haben, sind Sie bei der Veranstaltung „Förderoptionen der DFG“ des Science Support Centres (SSC) gemeinsam mit dem DFG-Vertrauensdozenten der Universität Duisburg-Essen, Professor Dr. Horn-von Hoegen, genau richtig.

  • 07.10.2016

    EPNS Research Meeting 2016 Essen, Germany 28-29 October 2016

    The 5th EPNS Research Meeting will be taking place in the Centre for Learning and Teaching, Virchowstraße in Essen.

  • 06.10.2016

    GRK 2098: Zweites internationales Treffen in New York

    Vom 24. bis zum 26.September 2016 fand in New York das zweite internationale Treffen aller Kollegiaten des Graduiertenkollegs 2098 (GRK 2098) „Biomedicine of the acid sphingomyelinase / acid ceramidase system / Biomedizin des saure Sphingomyelinase / saure Ceramidase Systems" statt. Innerhalb des GRKs bearbeiten die Doktoranden ihre Projekte jeweils zwei Jahre in Essen und ein Jahr in New York und werden dabei von einem deutschen und einem amerikanischen Gruppenleiter betreut.

  • 05.10.2016

    Abschiedssymposium Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Andreas Bockisch, Direktor der Klinik für Nuklearmedizin

    Zwanzig Jahre lang leitete Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Andreas Bockisch (66) die Klinik für Nuklearmedizin in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Ende Juli wurde der international anerkannte Experte für Schilddrüsenkrebs als Hochschullehrer emeritiert.

  • 05.10.2016

    Prof. Dr. George Iliakis erhält hohe Auszeichnungen

    Prof. Dr. George Iliakis, Direktor der Instituts für Medizinische Strahlenbiologie, wurde durch die Gesellschaft für Biologische Strahlenforschung (GBS) mit dem Ulrich Hagen-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er durch die European Society of Radiation Research (ERRS) mit dem Bacq and Alexander Prize geehrt.

  • 04.10.2016

    Wichtige Auszeichnungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Dermatologie

    Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Klinik für Dermatologie und der der Abteilung „Translationale Onkologie mit Schwerpunkt Hautkrebsforschung“ des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen können in Bezug auf ihre Forschung erneut eine Reihe wichtiger Auszeichnungen vorweisen.

  • 04.10.2016

    Innovationscluster NRW - Netzzentrum Simulations-Patienten-Programm ausgezeichnet

    Vom 14.-17. September 2016 fand in Bern die Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) statt. Hier wurde das Netzzentrum Simulations-Patienten-Programm NRW für einen Fringe-Beitrag mit dem GMA-Innovationspreis ausgezeichnet.

  • 04.10.2016

    Netzwerk Traumaforschung: Fall School zur (Immun)suppression nach Trauma

    Ende September fand im Lehr-und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät die dritte Fall School des „Netzwerk Traumaforschung“ (NTF) der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. Stefanie Flohé statt. Gastgeber war die hiesige Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie (Direktor: Prof. Dr. M. Jäger).

  • 03.10.2016

    Wissensnacht Ruhr der Medizinischen Fakultät am Uniklinikum Essen war ein voller Erfolg

    Es war ein Versuch, der Dank der großartigen Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erfolgreich verlaufen ist: Die Medizinische Fakultät war zum ersten mal mit einem eigenen Standort bei der WissensnachtRuhr dabei. Rund 500 Besucher kamen am 30. September zwischen 16 und 22 Uhr ins Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät. Die letzten Gäste standen um kurz vor zehn vor der Tür und besichtigten unter fachkundiger Anleitung die SimArena des SkillsLabs.

  • 29.09.2016

    Goldene Promotion in Essen: Mediziner kehren nach 50 Jahren an ihre Fakultät zurück

    Zum zweiten Mal in ihrer noch vergleichsweise jungen Geschichte fand an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen gestern Abend die Feier zur Goldenen Promotion statt.

  • 27.09.2016

    Zehn Jahre Magnetresonanzforschung - UDE-Festkolloquium auf der Zeche Zollverein

    Der stärkste Magnet des Ruhrgebiets feiert Geburtstag: Vor zehn Jahren wurde das Erwin L. Hahn Institut (ELH) für Magnetresonanzforschung gegründet.

  • 22.09.2016

    Dr. André Görgens erhält Harold Gunson Fellowship

    Dr. André Görgens wurde mit einem Harold Gunson Fellowship der ISBT (International Society of Blood Transfusion) ausgezeichnet.

  • 21.09.2016

    Innovative Wege im Kampf gegen Krebs

    Im Kampf gegen Krebs wird Bristol-Myers Squibb auch in Deutschland die strategische Zusammenarbeit mit akademischen Einrichtungen ausweiten. Die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen dem forschenden Pharma-Unternehmen und dem Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) am UK Essen markiert den Auftakt dazu.

  • 19.09.2016

    Ein ganzes Haus voller Veranstaltungen zur modernen Medizin

    „Die Hormondetektive - warum die Mädchen plötzlich den Jungs davonwachsen, und andere Geheimnisse der Pubertät", „Herz ist Trumpf - wie man den wichtigsten Muskel des Körpers schützt", „Wunden schminken für Kinder", „Medizinstudium kompakt" und „Zu früh geboren - wie kleine Kinder groß und stark werden" - so heißen fünf der insgesamt 17 Programmpunkte, die die Medizinische Fakultät der UDE am UK Essen am 30. September zwischen 16 und 22 Uhr anlässlich der WissensnachtRuhr 2016 anbietet.

  • 14.09.2016

    Damit der Hautkrebs nicht wiederkehrt

    Eine Expertin für den schwarzen Hautkrebs, Dr. Jennifer Landsberg (34), übernimmt die Professur für Immundermatologie in der Medizinischen Fakultät der UDE.

  • 09.09.2016

    Karriereprogramm MediMent-Peer startet erneut

    Ende Januar 2017 startet zum fünften Mal das Programm „MediMent-Peer“, das engagierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller medizinischen und naturwissenschaftlichen Fächer in der Medizin in ihrer Hochschulkarriere fördert und auf künftige Führungsaufgaben vorbereitet.

  • 08.09.2016

    „Lehre divers“ – Scholarship für Lehrprojekte der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg Essen unterstützt im kommenden Wintersemester die Entwicklung von diversitätssensiblen Lehrprojekten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am UK Essen.

  • 08.09.2016

    Ausgezeichnete Forschung: Dr. Stefan Radtke erhält Fritz-Schiff-Preis 2016

    Dr. Stefan Radtke wurde mit dem Fritz-Schiff-Preis 2016 der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) ausgezeichnet. Er erhielt die Ehrung für seine Forschung zum tieferen Verständnis humaner Blutbildung und Blut-assoziierter Krankheiten.

  • 06.09.2016

    Lernen für den Ernstfall: 11. Notfallmedizinische Sommerakademie mit großer Sicherheitsübung im Stadion Essen

    Alarm im Stadion Essen: Während eines Testspiels mit etwa 500 Besuchern breitet sich nach einer Verpuffung im Küchenbereich des Hauptgebäudes ein Feuer aus. Das gesamte Gebäude ist voller Rauch. Mehrere Menschen werden durch die Brandeinwirkung und den Rauch verletzt und müssen rasch aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Auf der Haupttribüne bricht derweil Panik aus, verschiedene Besucher stürzen, andere haben vor Aufregung mit Herz-, Kreislaufproblemen zu kämpfen. Es herrscht höchste Anspannung – doch zum Glück ist alles nur eine Übung im Rahmen der Notfallmedizinischen Sommerakademie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen!

  • 01.09.2016

    Große Gesundheitstagung - Lebenswerte Stadt

    Wohnen auf dem Land ist out. Die Menschen zieht es in die Metropolen. Dort ist es zwar lauter, hektischer und weniger grün, dafür ist das Leben bunter und die Infrastruktur besser. Im Ruhrgebiet tagt vom 14. bis 16. September die Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention. Die 400 Teilnehmenden beschäftigt, wie eine Stadt aussehen muss, in der man gesund lebt. Hierzu forscht auch das Zentrum für Urbane Epidemiologie der Medizinischen Fakultät der UDE und des UK Essen, das den Kongress ausrichtet.

  • 31.08.2016

    Essen und Fukushima: Gemeinsame Konferenz zu Strahlentherapie und Medizin-Robotern

    Am 1. und 2. September findet an der Medizinischen Fakultät der UDE am UK Essen eine große deutsch-japanische Medizin-Konferenz zu den Themen Strahlentherapie und Robotik statt.

  • 25.08.2016

    Abschiedssymposium für Neurologen Prof. Hans-Christoph Diener

    Zu Ehren des ehemaligen Leiters der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Essen findet ein zweitägiges Abschiedssymposium statt.

  • 23.08.2016

    Frauen in Führungspositionen in der universitären Medizin

    Der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) hat in einer durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Analyse den Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Universitätsmedizin untersucht.

  • 23.08.2016

    Lernen für den Ernstfall: 11. Sommerakademie Notfallmedizin mit großer Sicherheitsübung

    Vom 5. bis 09. September findet die 11. Sommerakademie Notfallmedizin der Medizinischen Fakultät statt. Hier lernen insgesamt 30 Studierende, mit unterschiedlichsten medizinischen Notfallsituationen umzugehen. Morgens steht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stets die Theorie auf dem Programm, nachmittags finden realitätsnahe Simulationen statt, bei denen erlerntes Wissen praktisch eingesetzt und vertieft wird.

  • 03.08.2016

    Neu an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Ken Herrmann

    Mit Strahlen gegen den Krebs: Der Nuklearmediziner Prof. Dr. Ken Herrmann (39) wurde jetzt an die Medizinische Fakultät der UDE berufen. Gleichzeitig übernimmt er die Leitung der Klinik für Nuklearmedizin am UK Essen, die bisher von Prof. Dr. mult. Andreas Bockisch geführt wurde.

  • 03.08.2016

    Schlaf und Schlaganfall: Zusammenhang bislang zu wenig beachtet

    Wer an Schlaflosigkeit (Insomnie) oder nächtlichen Atemaussetzern (Schlafapnoe) leidet, muss mit einem höheren Schlaganfallrisiko leben. Auch die anschließende Erholungsphase verläuft bei ihm ungünstiger. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von Prof. Dirk M. Hermann, Inhaber des Lehrstuhls für vaskuläre Neurologie, Demenz und Altersforschung an der Medizinischen Fakultät der UDE am UK Essen.

  • 28.07.2016

    Prof. Andreas Bockisch wird emeritiert: Spezialist für Schilddrüsenkrebs

    Zwanzig Jahre lang leitete Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Andreas Bockisch (66) die Klinik für Nuklearmedizin in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen).

  • 25.07.2016

    Wahl des neuen Dekanats – Dekan Prof. Dr. Jan Buer im Amt bestätigt

    Am 21. Juli 2016 kam der neu gewählte Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Heusch wurden die Mitglieder des Dekanats gewählt: Prof. Dr. Jan Buer wurde einstimmig in seinem Amt als Dekan bestätigt und wird ab Oktober für weitere vier Jahre die Medizinische Fakultät der UDE leiten.

  • 20.07.2016

    Heinz Nixdorf Recall Studie zur Herzgesundheit - Angehörige gesucht

    Was viele schon vermuteten, bestätigt sich nun auch in der Forschung: Herzerkrankungen liegen häufig in der Familie. Das zeigt sich u.a. in der MehrGenerationenStudie unter dem Dach der Heinz Nixdorf Recall-Studie an der Medizinischen Fakultät der UDE am Universitätsklinikum Essen.

  • 19.07.2016

    Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz in wissenschaftliche Begleitgruppe des MS-Registers aufgenommen

    Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz wurde in die wissenschaftliche Begleitgruppe des deutschlandweiten Multiple Sklerose Register der DMSG, Bundesverband e.V. aufgenommen.

  • 18.07.2016

    Weltweite Studie beweist: Schlaganfälle lassen sich vermeiden

    Die meisten Schlaganfälle lassen sich vermeiden, wenn die Risikofaktoren rechtzeitig behandelt werden. Das ist das Ergebnis einer großen internationalen Studie mit knapp 27.000 Teilnehmern in 32 Ländern weltweit, die jetzt in der Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht wurde. Beteiligt ist auch die Medizinische Fakultät der UDE am UK Essen.

  • 18.07.2016

    Prof. Dr. Ulrike Schara in wichtige Fach-Zentren berufen

    Prof. Dr. Ulrike Schara, leitende Ärztin im Bereich Neuropädiatrie, Entwicklungsneurologie und Sozialpädiatrie und stellvertretende Direktorin der Klinik für Kinderheilkunde I am Universitätsklinikum Essen, wurde im Frühjahr 2016 zur stellvertretenden Sprecherin des Muskelzentrums Nordrhein (Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Mönchengladbach, Wuppertal) gewählt. Hierbei handelt es sich um ein übergeordnetes von der Deutschen Gesellschaft für Muskelerkrankungen (DGM e.V.) zertifiziertes Muskelzentrum, dem verschiedene universitäre und nicht-universitäre Muskelzentren angehören.

  • 15.07.2016

    PJ-Studierende üben operative Zugangswege an Körperspendern

    Zum Ende des Sommersemesters fand erstmals ein Pilot-Kurs der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie (Direktor: Prof. Dr. med. Wennemuth) statt.

  • 15.07.2016

    Wissenschaftlicher Austausch mit China: Interkulturelle Kommunikation und Spracherwerb im SFB TRR60

    Auch dieses Jahr konnte der Sonderforschungsbereich SFB TRR60 für seine Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler ein Sprachtraining zur Vorbereitung ihrer Aufenthalte in China anbieten. Nicht ohne Grund, denn die wissenschaftliche Grundlagenforschung im deutsch-chinesischen Forschungsprojekt profitiert maßgeblich von den persönlichen Kontakten und der Kommunikation über die Grenzen hinweg.

  • 15.07.2016

    Depressiv? Computer können helfen - Neue E-Health-Behandlung für Depression in der deutsch-niederländischen Grenzregion verfügbar

    Die Medizinische Fakultät der Radboud Universität in den Niederlanden hat - in enger Zusammenarbeit mit Universitäten in den USA - eine neue computergestützte Behandlung der Depression entwickelt, die "CBM-Memory" genannt wird. Depression zählt zu den häufigsten und sehr beeinträchtigenden psychischen Störungen.

  • 12.07.2016

    Bund-Länder-Programm „Bildungsgerechtigkeit im Fokus“ - Medizinische Fakultät wird erneut gefördert

    Großer Erfolg für die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen: Sie wird erneut im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Bildungsgerechtigkeit im Fokus“ gefördert. Ziel des Programms ist es, bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre zu schaffen. Die Fördersumme für die Medizin beträgt über diesen zweiten Projektzeitraum bis ins Jahr 2021 rund 600.000 Euro.

  • 12.07.2016

    Stiftungsprofessurzur Förderung von Forschungsprojekten zur personalisierten Tumortherapie

    In der Behandlung onkologischer Erkrankungen gewinnen personalisierte Therapieansätze zunehmend an Bedeutung; abgestimmt auf genetische Eigenschaften von Tumor und Patient erlauben sie eine zielgerichtete und effektive Behandlung. Dies setzt ein umfassendes Wissen, insbesondere zu molekularen Tumoreigenschaften, voraus.

  • 11.07.2016

    23. Examensfeier der Medizinischen Fakultät und Lehrpreisvergabe

    Am 1. Juli fand die Examensfeier der Medizinischen Fakultät statt. Prof. Dr. Joachim Fandrey, Prodekan für Studium und Lehre, überreichte den Absolventinnen und Absolventen Ihre Urkunden. Von den insgesamt 98 Studierenden, welche die mündliche Prüfung im Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung erfolgreich abschließen konnten, erhielten mehr als 80 Prozent die Noten „gut“ oder „sehr gut“, was für die hohe Qualität der Ausbildung an der Essener Medizinischen Fakultät und ihren Lehrkrankenhäusern spricht.

  • 11.07.2016

    Graduiertenkolleg 1949: Austausch und Vernetzung mit hochkarätigen Immunologinnen und Immunologen

    Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder des GRK 1949 „Immune response in infectious diseases – regulation between innate and adaptive immunity“ zum Scientific Retreat.

  • 11.07.2016

    Wahlen zum Senat der UDE und zum Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät

    Vom 5. bis 7. Juli 2016 fanden die Wahlen zum Senat der Universität Duisburg-Essen und zu den Fakultätsräten statt. Der Wahlvorstand hat die Ergebnisse auf seiner Sitzung am 8. Juli 2016 festgestellt und hochschulöffentlich bekanntgegeben.

  • 11.07.2016

    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: SFB Transregio 60 in China

    Am „2. Deutsch-Chinesischen Gesundheitsdialog“ am 13. Juni in Beijing, China, nahm der Sonderforschungsbereich Transregio 60 (SFB/TRR60) teil. Der Gesundheitsdialog war in die Jahrestagung der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Medizin eingebunden und flankierte die Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen.

  • 11.07.2016

    Prof. Dr. Guido Gerken zum Präsidenten der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Gastroenterologie gewählt

    Prof. Dr. Guido Gerken, Direktor der Gastroenterologie und Hepatologie, wurde zum Vorsitzenden des Präsidiums der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Gastroenterologie (Gastro-NRW) für drei Jahre gewählt.

  • 11.07.2016

    Deutsche Krebshilfe zeichnet Westdeutsches Tumorzentrum erneut als „Onkologisches Spitzenzentrum aus“

    Die Deutsche Krebshilfe hat das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) am Universitätsklinikum Essen erneut als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet.

  • 07.07.2016

    Neues therapeutisches Zielmolekül - Hoffnung für Alzheimer-Patienten

    Eine wegweisende Entdeckung für Alzheimer-Erkrankte ist vermutlich Wissenschaftlern des Instituts für Neuropathologie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) gelungen in Kooperation mit der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) und der Klinik für Psychiatrie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie entdeckten die zentrale Rolle, die das Enzym Kallikrein 8 (KLK8) für den Krankheitsverlauf spielt. Hierüber berichtet das renommierte Fachmagazin Alzheimer's & Dementia in seiner aktuellen Ausgabe.

  • 01.07.2016

    Neuer Lehrpreis der Medizinischen Fakultät – Studierende entwickeln innovative Lehrideen

    Der neue Lehrpreis „Anstoß, Innovationspreis Lehre“ der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen wurde am 1. Juli 2016 zum ersten Mal vergeben. Ausgezeichnet wurden drei herausragende Konzepte, welche von Studierenden für eine Verbesserung der Lehre entwickelt wurden. Diese werden nun – auch dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Universitätsmedizin – mit jeweils bis zu 10.000 Euro gefördert und umgesetzt. Ausgezeichnet werden ein Projekt zur gezielten Übung einer adäquaten Kommunikation mit Patientinnen und Patienten, der strukturierte Umgang mit Notfällen und der Einsatz von Simulatoren in der Pflichtlehre.

  • 24.06.2016

    Forschungsprojekt SEVRIT - 3,2 Mio. für zellfreie Stammzelltherapie

    Die Vorteile transplantierter somatischer Stammzellen nebenwirkungsfrei zu erhalten, das ist das Ziel eines neuen Forschungsprojekts der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE).

  • 23.06.2016

    Dreifache Auszeichnung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Gleich drei Auszeichnungen gingen an das Team der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. PD Dr. med. Stefan Landgraeber wurde das ASG-Travelling Fellowship der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) zuerkannt.

  • 21.06.2016

    Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät

    Insgesamt 43 Doktorandinnen und 29 Doktoranden überreichte Prof. Dr. Jan Buer, Dekan der Medizinischen Fakultät, während der 61. Promotionsfeier am 17. Juni im Audimax ihre Urkunden.

  • 17.06.2016

    PD Dr. Amir Sabbat erhält Posterpreis der amerikanischen Gesellschaft für Nuklearmedizin

    PD Dr. Amir Sabbat, Oberarzt an der Klinik für Nuklearmedizin am UK Essen, wurde bei der Jahrestagung der amerikanischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (SNMI) ein Posterpreis verliehen. Ausgezeichnet wurde er für seine Arbeit zum Thema "Prognostik impact of incomplete surgical clearance of radioiodine sensitive lymph node metastases diagnosed by post-operative 124I NaI-PET/CT in patients with papillary thyroid cancer".

  • 16.06.2016

    Ausgezeichnete Promotion: Dr. Sarah Hampel erhält Promotionspreis der UDE

    Ganz regelmäßig, in diesem Jahr erneut im Rahmen des Dies academicus, am 6. Juli 2016, zeichnet die Universität Duisburg-Essen Studierende und DoktorandenInnen für besonders herausragende Abschlüsse aus.

  • 16.06.2016

    Erste BIOME-PEP Stipendiatin: Medizinische Fakultät fördert herausragende Leistungen

    Die Medizinische Fakultät hat ein neues Instrument zur Förderung herausragender naturwissenschaftlicher Doktorandinen und Doktoranden eingeführt: Das BIOME Postdoctoral Excellence Programme (BIOME-PEP). Erste Stipendiatin ist Dr. rer.nat. Elisabeth Littwitz-Salomon.

  • 14.06.2016

    Großer Erfolg für Essener Schilddrüsenforscher

    Sebastian Hönes, Doktorand in der Arbeitsgruppe von PD Dr. Lars Möller an der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen am UK Essen wurde nun mit der höchsten Auszeichnung für Schilddrüsenforschung in Deutschland ausgezeichnet.

  • 07.06.2016

    Deutsch-chinesische Zusammenarbeit in der Infektiologie

    Prof. Dr. Dongliang Yang wurde am Montag mit der Ehrenmedaille der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet. Gewürdigt wurden damit seine besonderen Verdienste um die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China in der Infektionsforschung.

  • 06.06.2016

    Von Schutzrechten bis zu Prozessabläufen

    „Schutzrechtsrelevante Aspekte in der Medizin“ – für die MediMent-Teilnehmenden der Medizinischen Fakultät bietet das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung in Kooperation mit dem Science Support Center alle zwei Jahre diese Informationsveranstaltung an.

  • 30.05.2016

    Graduiertenkolleg 1739 wird weiter gefördert - Strahlenwirkung im Fokus

    Die Strahlentherapie gehört zu den tragenden Säulen der Krebstherapie. Großer Optimierungsbedarf besteht allerdings immer noch bei Tumorarten mit hoher Rückfallrate und bei Tumoren in Risikoorganen.

  • 25.05.2016

    Ein Auslöser für Multiple Sklerose entdeckt - Blutgerinnungsfaktor ist entscheidend

    Es könnte der entscheidende Durchbruch sein für die Frage, was die Multiple Sklerose (MS) auslöst: Erstmals konnten Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) im Verbund mit Kollegen der Universität Münster einen Zusammenhang nachweisen zwischen dem Blutgerinnungssystem und dem Entstehen von MS.

  • 24.05.2016

    Nature veröffentlicht neue Studie - Neuer Mechanismus der Therapieresistenz im schwarzen Hautkrebs

    Selbst fortgeschrittene Tumore können immer besser behandelt werden – dank moderner Therapien. Jedoch entwickeln viele Patienten früher oder später eine Resistenz und die Erkrankung schreitet voran. Diese Mechanismen zu verstehen, könnte für neue Therapien hilfreich sein.

  • 20.05.2016

    11. Notfallmedizinische Sommerakademie - Anmeldung ab jetzt freigeschaltet

    Bereits im 11. Jahr! Und ein ganz besonderes Highlight im SkillsLab Essen. Sechs Tage lang werden Studierende der Medizinischen Fakultät für das notfallmedizinische Spektrum fit gemacht. Dabei steht jeder Tag unter einem bestimmten Themenmotto und setzt sich aus knackigen Theorieeinheiten am Vormittag und ausgedehnten Praxis- und Skilltrainings am Nachmittag zusammen.

  • 19.05.2016

    WTZ/DKTK SEMINAR: Drug delivery and chemoresistance in pancreatic cancer: the role of cancer asoosciated fibroblasts

    PD Dr. Dr. med. Albrecht Neeße; University Hospital Göttingen German Cancer Consortium (DKTK) / WTZ/DKTK SEMINAR Monday, May 23rd 2016, 2 pm c.t. – 3 pm University Hospital Essen, WTZ-Station Building, Ground Floor, Seminar Room 1 & 2

  • 19.05.2016

    Gene für Magersucht - Es liegt in den Genen

    Sehr abgemagert sind Personen, die an der Essstörung Anorexia nervosa (AN) leiden. In der akuten Phase können sie kein normales Körpergewicht halten; sind sie geheilt, werden sie selten übergewichtig. Erste Gene, die diese Erkrankung begünstigen und gleichzeitig das Körpergewicht regeln, hat eine neue Studie gefunden, an der Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) federführend beteiligt sind.

  • 13.05.2016

    Doppelter Lymphdrüsenkrebs - Mediziner untersuchen Genveränderungen

    Die Diagnose ist doppelt schlimm: Sehr selten treten bei einem Patienten zwei Formen von Lymphdrüsenkrebs gleichzeitig auf. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Essen der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) untersuchen gemeinsam mit Kollegen in Frankfurt/Main die Genveränderungen solcher ungewöhnlichen Erkrankungen. Sie erforschen, wie sich schrittweise eine normale Blutzelle verändert. Die Deutsche Krebshilfe fördert das dreijährige Projekt mit rund 370.000 Euro.

  • 12.05.2016

    Franz-Loogen-Preis 2016 für Prof. Dr. med. Paulus Kirchhof

    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paulus Kirchhof wird mit dem Franz-Loogen-Preis geehrt. Der von der SERVIER Deutschland GmbH gesponserte Preis wird vom Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum Essen am Universitätsklinikum Essen und der Franz Loogen Stiftung alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

  • 11.05.2016

    Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung fördert Studie - Geeignete Spender besser finden

    Wenn es einen geeigneten Spender gibt, ist die Knochenmark-Transplantation (KMT) für Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Blutsystems oft die letzte Rettung. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) erforschen jetzt am Universitätsklinikum (UK Essen), wie sich die Auswahl passender Spender weiter verbessern und das Rückfallrisiko reduzieren lässt. Die José Carreras Leukämie-Stiftung unterstützt das Forschungsprojekt mit insgesamt 320.000 Euro.

  • 10.05.2016

    SkillsLab NACHTSCHICHT geht in die zweite Runde

    Freut euch schon jetzt auf die nächste SkillsLab-Nachtschicht am 03. Juni 2016 17:00 – 01:00!

  • 04.05.2016

    Professor Dr. Hendrik Streeck als externer Partner der TTU HIV des DZIF aufgenommen

    Professor Dr. Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für HIV-Forschung der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen, wurde nun als externer Partner in die Thematische Translations-Einheit (TTU) „HIV" des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) berufen.

  • 03.05.2016

    Dr. Felix Nensa mit Alavi-Mandell Award ausgezeichnet

    Dr. Felix Nensa aus dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie erhält den Alavi-Mandell Award. Ausgezeichnet wird seine Publikation mit dem Titel, “Integrated 18F-FDG PET/MR Imaging in the Assessment of Cardiac Masses: A Pilot Study”, erschienen im Journal of Nuclear Medicine (JNM).

  • 03.05.2016

    Alexandra Adamczyk erhält Projekt-Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom

    Alexandra Adamczyk aus dem Institut für Medizinische Mikrobiologie (AG Westendorf) hat einen Projekt-Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom erhalten.

  • 03.05.2016

    Fanconi-Anämie - mehr als nur DNA-Reparatur

    Die Fanconi Anämie (FA) ist eine erblich bedingte DNA-Reparaturerkrankung, bei der Defekte in 19 verschiedenen DNA-Reparaturgenen zu angeborenen Fehlbildungen, einem Versagen des Knochenmarks und zahlreichen Tumoren führen.Mutationen in den FA-Genen BRCA1, BRCA2, PALB2, RAD51C, BRIP1 sind auch wichtige Risikofaktoren bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs und bei anderen Tumoren.

  • 02.05.2016

    Neues Angebot für Studierende: PJ-Einführungswoche startet

    Studierende für das Praktische Jahr fit zu machen, das ist das Ziel der neuen PJ-Einführungswoche, die im Mai erstmals an den Start geht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begleiten über fünf Tage eine (fiktive) Patientin von der Notaufnahme, über den stationären Aufenthalt, bis zu ihrer Entlassung.

  • 02.05.2016

    Wenn Nervenzellen sterben - Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz ist neu an der UDE/am UK Essen

    Gelähmte Beine oder Schwierigkeiten beim Sprechen? Beides können Anzeichen für einen Schlaganfall oder die Nervenkrankheit Multiple Sklerose (MS) sein. Welche Gemeinsamkeiten die beiden Erkrankungen verbindet, um daraus langfristig neue Therapieansätze ableiten zu können, ist ein zentrales Forschungsthema von Professor Dr. Christoph Kleinschnitz (42).

  • 28.04.2016

    Prof. Dr. Hans-Christoph Diener verlässt UK Essen und übernimmt Seniorprofessur für Klinische Neurowissenschaften

    Der Neurologe Prof. Dr. Hans-Christoph Diener verlässt zum 30. April das Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Der renommierte Arzt war dort 27 Jahre Leiter der Klinik für Neurologie. Der heute 65-Jährige eröffnete 1994 die erste Stroke Unit in Deutschland, gründete 2006 das Westdeutsche Kopfschmerzzentrum und 2010 das Schwindelzentrum in Essen.

  • 14.04.2016

    Buchpreise für die besten Studierenden des Kurses „Pathologie I“

    Preisübergabe in der Pathologie 12 Studierende erreichten in der Abschlussklausur zum Kurs Pathologie I 19 von 20 Punkten, die Studierende Maike Stefanie Stegen erreichte sogar die volle Punktzahl. Damit schnitten sie als Beste von 93 Studierenden ab.

  • 11.04.2016

    WTZ/DKTK Seminar: Targeting epigenetic effector domains of the bromodomain family in cancer

    Gastreferent ist Prof. Dr. Stefan Knapp von der Goethe Universität Frankfurt.

  • 08.04.2016

    Vortrag am 12.4.: Commensal Bacteria for prevention and abrogation of intestinal inflammation

    Prof. Dr. Julia-Stefanie Frick vom Institut für Mikrobiologie und Hygiene am Universitätsklinikum Tübingen, hält einen Vortrag zum Thema “Commensal Bacteria for prevention and abrogation of intestinal inflammation”.

  • 08.04.2016

    Prof. Dr. Jens Siveke ist neu an der UDE/UK Essen - Wie entstehen Tumore?

    Das rasche Umsetzen neuester Forschungsergebnisse in klinische Studien, um den Krebspatienten bestmögliche Therapien zu ermöglichen, ist Ziel der translationalen Onkologie. An das Westdeutsche Tumorzentrum des UK Essen der Medizinischen Fakultät der UDE wurde jetzt Dr. Jens T. Siveke (42) als neuer Professor für Translationale Onkologie, Schwerpunkt Thorale und Viszerale Onkologie berufen.

  • 06.04.2016

    Berufung in die Nationale Verifizierungskommission Masern/Röteln (NAVKO) beim Robert-Koch-Institut

    Prof. Dr. Birgitta Weltermann vom Institut für Allgemeinmedizin wurde vom Bundesministerium für Gesundheit für drei Jahre in die Nationale Verifizierungskommission Masern / Röteln (NAVKO) beim Robert-Koch-Institut berufen.

  • 06.04.2016

    Prof. Dr. med. Katharina Fleischhauer - DKMS Mechtild Harf Wissenschaftspreis 2016

    Prof. Dr. med. Katharina Fleischhauer vom Universitätsklinikum Essen ist Preisträgerin des DKMS Mechtild Harf Wissenschaftspreises 2016. Mit dem Preis würdigt die DKMS Stiftung Leben Spenden die herausragenden Leistungen der Ärztin auf dem Gebiet der Transplantationsmedizin.

  • 24.03.2016

    Humangenetiker Bernhard Horsthemke erhält Ehrenmedaille

    Professor Dr. rer. nat. Bernhard Horsthemke, Direktor des Instituts für Humangenetik am UK Essen, erhielt die Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH). Ausgezeichnet wurde er für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und sein Engagement auf dem Gebiet der Humangenetik.

  • 23.03.2016

    Zwei erfolgreiche Nachwuchsforscher - Wie entstehen strahleninduzierte Nebenwirkungen?

    Wer an einem Tumor im Brustkorb leidet, hat dank der Strahlentherapie heute deutlich bessere Heilungschancen als noch vor zwanzig Jahren. Die Bestrahlungsdosis lässt sich jedoch nicht beliebig steigern, weil sich anschließend festes Narbengewebe meist neben dem Tumor ausbilden kann.

  • 17.03.2016

    Hepatitis verstehen – Prof. Dr. Sandra Ciesek ist neu an der UDE/am UK Essen

    Scheu ist es und tückisch: Das Hepatitis C-Virus (HCV) wird von Betroffenen oft gar nicht bemerkt und entwickelt sich bei vielen zur chronischen Erkrankung der Leber.

  • 14.03.2016

    11. SkillsLab Symposium zu Gast - Praktische Fertigkeiten realistisch trainieren

    Im Notfall muss jeder Handgriff sitzen: Wie vermittelt man dies am besten künftigen Ärzten? Mit dieser Frage befassen sich rund 260 Experten aus Europa vom 18. bis 19. März an der Medizinischen Fakultät der UDE am UK Essen.

  • 10.03.2016

    Veranstaltungshinweis: Herz und Hirn– Gerinnungshemmung in der Neurologie und Kardiologie

    Interdisziplinären Fortbildung „Herz und Hirn – Gerinnungshemmung in der Neurologie und Kardiologie“ am 27. April 2016.

  • 10.03.2016

    Prof. Dr. Nils von Neuhoff ist neu an der UDE/am UK Essen - Dem Blutkrebs auf der Spur

    Wie entsteht Blutkrebs? Dieser Frage folgt Dr. Nils von Neuhoff (53) als neu berufener Professor für Molekulargenetik in der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg Essen am Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Sein Interesse gilt dabei insbesondere der akuten myeloischen Leukämie (AML). Zugleich leitet er das nationale Referenzlabor für die Diagnostik der AML im Kindesalter.

  • 08.03.2016

    47. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie

    Die 47. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN) fand vom 2. bis 5. März im Essener Haus der Technik statt. Die Veranstalter Prof. Dr. Stefanie Weber und Prof. Dr. Rainer Büscher aus der Klinik für Kinderheilkunde II begrüßten mehr als 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland.

  • 07.03.2016

    Zehntes Winterseminar der Medizinischen Fakultät erfolgreich verlaufen

    Vom 29. Februar bis zum 02. März fand das zehnte Winterseminar der Medizinischen Fakultät im österreichischen Pichl statt. Auf dem Programm standen 45 wissenschaftliche Vorträge über aktuelle Forschungsvorhaben an der Fakultät.

  • 02.03.2016

    DKTK Essen: Gefährliches Merkelzellkarzinom der Haut enttarnt

    Merkelzellkarzinome gehören zu den gefährlichsten Hautkrebsarten. Doch von der Immunabwehr werden sie häufig nicht als Gefahr erkannt. Wissenschaftler des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) haben nun einen Weg gefunden, den Tumor für die Immunabwehr sichtbar zu machen. Bisherige Therapieansätze könnten damit deutlich wirksamer werden.

  • 02.03.2016

    Forschungskooperation mit Medizinischer Hochschule Hannover

    Wissenschaftler des Instituts für Infektionsimmunologie des Twincore Centers der Medizinischen Hochschule Hannover, unter der Leitung von Prof. Tim Sparwasser, sowie der Arbeitsgruppe für Infektionsimmunologie der Medizinischen Mikrobiologie am Universitätsklinikum Essen, unter der Leitung von Prof. Astrid Westendorf und Dekan Prof. Jan Buer, trafen sich zu einer mehrtägigen Fachtagung in St. Johann in Tirol.

  • 02.03.2016

    Promotionspreis für Dr. Alexandra Bick von der Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin

    Dr. med. Alexandra Bick, Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin, Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen und Universitätsklinikum Essen, wurde für ihre Dissertation „Inhibition der hypoxischen Genregulation bei Sepsis: eine prospektive Beobachtungsstudie und in vitro Versuche" ausgezeichnet.

  • 02.03.2016

    Internationaler Kongress in Essen: Ess-Störungen aus interdisziplinärer Sicht

    Magersucht, Ess-Brechsucht, Ess-Attacken sind Störungen, deren Folgen ganz unterschiedlich sein können: Vom lebensbedrohlichen Untergewicht bis hin zur Fettleibigkeit. Neueste medizinische Erkenntnisse zu diesem Themenfeld werden auf dem 5. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen vom 3. bis 5. März in Essen vorgestellt. Es geht u.a. um die Einflussfaktoren für Ess-Störungen, wie sie behandelt und warum sie chronisch werden können.

  • 26.02.2016

    Prof. Dr. Thomas Minor: Spender-Organe schützen

    Wenn Organe gespendet werden, müssen sie schnell und auf geeignete Weise zum Patienten gebracht werden. Professor Dr. Thomas Minor (54) ist ein gesuchter Experte für die Frage, wie sich die Funktionsfähigkeit der Organe dabei am besten erhalten oder wiederherstellen lassen kann.

  • 23.02.2016

    Liposarkome: Neue Hoffnung aus dem Meer

    Haben Liposarkome bereits gestreut, sinkt die Lebenserwartung rapide: Bislang gibt es nur wenige zugelassene Behandlungsmöglichkeiten für diese bösartigen Tumoren des Fettgewebes. Eine neue Hoffnung verbindet sich mit dem seit längerem bekannten Wirkstoff Eribulin, dass ursprünglich in einem pazifischen Meeresschwamm entdeckt wurde.

  • 23.02.2016

    Wissenschaftsstadt Essen startet eigene Internet- und Social-Media-Präsenz

    Die Wissenschaftsstadt Essen, eine gemeinsame Initiative von Institutionen aus Wissenschaft & Forschung, Wirtschaft, Bildung, Stadt und Stiftungen - darunter auch Medizinische Fakultät und UK Essen - startet heute ihre mediale Präsenz. Auf den Seiten sind ab sofort Informationen und Dialogmöglichkeiten rund um die vielfältige Essener Wissenschaft verfügbar.

  • 18.02.2016

    Internationales SkillsLab Symposium 2016 erstmals in Essen

    Am 18. Und 19. März 2016 findet erstmals in Essen das internationale SkillsLab Symposium statt. Veranstalter ist der Ausschuss für praktische Fertigkeiten der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA). Gastgeber ist das SkillsLab der Medizinischen Fakultät.

  • 15.02.2016

    Neue genetische Krankheit entdeckt

    Keine Schmerzen zu empfinden, ist nicht nur positiv: Patienten, denen dies angeboren ist, können u.U. selbst schwere Verletzungen nicht erkennen. In einer internationalen Studie, an der auch ein emeritierter Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) beteiligt ist, wurde ein neues Gen identifiziert, das als genetische Schaltstelle fungiert.

  • 12.02.2016

    Neuer bundesweiter Forschungspreis: Insgesamt 1 Mio. Euro für Kinderheilkunde

    Eine Million Euro für die Forschung im Bereich der Kinderheilkunde – dieses Fördervolumen stellt ein neues Projekt in Aussicht, das heute von der Stiftung Universitätsmedizin anlässlich des „Internationalen Tags des krebskranken Kindes“ (15. Februar) vorgestellt wurde.

  • 12.02.2016

    Dritter Tag der Allgemeinmedizin - Gemeinsam Kranke versorgen

    Ob Bandscheibenvorfall, Lungenentzündung oder Depression – der erste Weg eines Erkrankten führt meist zum Hausarzt. Und der muss sehr kundig sein, um die verschiedensten und teilweise seltenen Symptome zuzuordnen. Ein Vorteil, wenn er sich regelmäßig mit Fachärzten unterschiedlicher Spezialgebiete austauscht.

  • 11.02.2016

    Darmerkrankungen: Neuer Behandlungsansatz

    Starker Durchfall, anhaltende Bauchkrämpfe, Müdigkeit: chronisch entzündliche Darmerkrankungen sind eine große Belastung für die Betroffenen. In den Industrieländern leiden im Schnitt circa 400 von 100.000 Menschen unter ihnen. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der UDE haben nun am UK Essen einen vielversprechenden Ansatz untersucht, wie die Erkrankung erfolgreich lokal und nebenwirkungsarm therapiert werden kann.

  • 10.02.2016

    Längere Überlebenschancen für NET-Patienten - Neues Therapeutikum

    Sie kommen zwar vergleichsweise selten vor, sind aber schwer zu therapieren: Neuroendokrine, also hormonproduzierende Tumore (NET) in Lunge oder Verdauungsapparat. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der UDE am UK Essen haben nun einen Wirkstoff getestet, der die Prognose von Patienten mit fortgeschrittenen NET deutlich verbessert.

  • 04.02.2016

    DKTK fördert innovative Projekte - Mutierten Krebszell-Genomen auf der Spur

    Mehr als 2,6 Millionen Euro haben Krebsforscher der Medizinischen Fakultät der UDE im Verbund mit Kollegen aus Düsseldorf, Tübingen und Heidelberg eingeworben.

  • 04.02.2016

    Studierendenkonferenz zur aktuellen Krebsforschung

    Eine Konferenz von Studierenden für Studierende findet vom 15. bis 17. April 2016 am UK Essen statt: Nachwuchswissenschaftler der Medizinischen Fakultät der UDE richten dann erneut die „echo – essen conference for hematology and oncology“ aus.

  • 03.02.2016

    Nachwuchsforscherin Zwanziger ausgezeichnet

    Auf der Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie e. V. , die nun in Essen stattfand, erhielt die Essener Nachwuchsforscherin Dr. Denise Zwanziger den „Karl-Oberdisse-Preis“ 2016.

  • 29.01.2016

    Neuberufung: Herzforscherin Prof. Dr. Kristina Lorenz

    Mit den Voraussetzungen für wirksame Vorbeugungs- und Therapiestrategien gegen die weit verbreitete Herzinsuffizienz befasst sich Prof. Dr. Kristina Lorenz (43). Sie wurde jetzt gemeinsam von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und dem Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften – ISAS – e.V. in Dortmund berufen.

  • 25.01.2016

    Vorlesungsreihe „Grenzen – Grenzverschiebungen“

    Konzert zum Semesterende: Geistliche Lieder vom Mississippi und von der Wolga präsentieren der Gospel-Chor Hattingen und der Wolga-Kosaken-Chor am 16. Februar, 18.15 Uhr, im Audimax am UK Essen.

  • 22.01.2016

    Erbgutmarkierung bei Leukämie ist nur vermeintlich krebstypisch

    Das Muster an chemischen, „epigenetischen“ Markierungen am Erbgut von Tumorzellen weicht von dem gesunder Zellen ab. Dies galt bislang als Charakteristikum von Krebs. Bei einer Form von Blutkrebs entdeckten Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum unter Mitwirkung von Forschern der Medizinischen Fakultät der UDE nun: Das Markierungsmuster der Krebszellen reflektiert zum großen Teil eher das Reifestadium der Vorläuferzellen im Moment der Krebsentstehung, als tatsächlich eine krebstypische Abweichung darzustellen.

  • 22.01.2016

    Warum die Immunabwehr versagt - Zusammenhang erstmals nachgewiesen

    Patienten auf der Intensivstation müssen nicht über den Berg sein, wenn sie die eigentliche Erkrankung überwunden haben: Sie können noch an einer Infektion sterben, weil ihre Immunabwehr durch einen neu identifizierten Mechanismus regelrecht lahmgelegt wurde. Eine Arbeitsgruppe der Medizinischen Fakultät der UDE am UK Essen konnte jetzt erstmals nachweisen, dass dabei ins Blut freigesetztes Erbgut aus Mitochondrien, Zellorganellen mit eigenem Erbgut (mitochondriale DNA/mtDNA), eine entscheidende Rolle spielt.

  • 21.01.2016

    Förderung der Besten: 28 Stipendien an Medizinstudenten vergeben

    Im Rahmen des Deutschlandstipendiums werden in diesem Jahr 28 Studierende der Medizinischen Fakultät mit über 100.000 Euro gefördert.

  • 19.01.2016

    Neu an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Björn Scheffler

    Seit dem 1. Januar ist Prof. Dr. Björn Scheffler (44) Professor für Translationale Onkologie mit Schwerpunkt Neuroonkologie an der Universität Duisburg-Essen. Er übernimmt die zweite von insgesamt drei Professuren, die das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) am UK Essen einrichtet.

  • 19.01.2016

    Schimmelpilzinfektion in der Lunge frühzeitig entdecken

    Sie sind winzig klein, überall in der Luft und jeder von uns atmet sie täglich ein: Sporen des Schimmelpilzes Aspergillus fumigatus. Gesunden Menschen bereitet das in der Regel keine Probleme.

  • 15.01.2016

    Neuberufung Prof. Dr. Clemens Aigner - Chefarztwechsel an der Ruhrlandklinik

    Mit einem hochrangig besetzten Forschungs-Symposium wurde der Chefarzt der Ruhrlandklinik Westdeutsches Lungenzentrum am UK Essen, Prof. Dr. med. Georgios Stamatis, in den Ruhestand verabschiedet. Die Tagung würdigte seine hervorragenden wissenschaftlichen Verdienste. Vorgestellt wurde dabei auch Prof. Dr. Clemens Aigner, der auf die neu geschaffene Professur für Thoraxchirurgie an die Medizinische Fakultät berufen wurde.

  • 15.01.2016

    Der Beitrag der Gendermedizin zur personalisierten kardiovaskulären Prävention

    Am 19.01.2016, um 12 Uhr c.t. findet das nächste Dienstagsseminar der Medizinische Fakultät der UDE statt.

  • 15.01.2016

    WTZ/DKTK-Seminar: Induced pluripotency and cancer. What can we learn?

    „Induced pluripotency and cancer. What can we learn?" lautet der Titel des nächsten WTZ/DKTK-Seminars am Montag, 18. Januar 2016, 14 Uhr c.t. im Medizinischen Forschungszentrum am UK Essen, Seminarraum 0.019.

  • 15.01.2016

    Symposium zu seltenen Erkrankungen

    Das Essener Zentrum für seltene Erkrankungen (EZSE) lädt anlässlich des Internationalen Tages der seltenen Erkrankungen alle Mitarbeiter des UK Essen zu einem wissenschaftlichen Symposium ein: am Mittwoch, den 10. Februar 2016, von 17 bis 19 Uhr, in den Hörsaal des Medizinischen Forschungszentrums.

  • 15.01.2016

    Förderung für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Das Mercator Research Center Ruhr fördert das Projekt „Untersuchung einer innovativen Stahllegierung für die Anwendung in der Knochenchirurgie“ mit insgesamt 199.930 Euro.

  • 13.01.2016

    Zellen im Blut entdeckt - Auf der Suche nach dem HIV-Impfstoff

    Die Suche nach einem wirksamen Impfstoff gegen das Immunschwächevirus HIV ist möglicherweise einen entscheidenden Schritt voran gekommen: Im Blut konnten Forscher an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum (UK) Essen erstmals eine kleine Population körpereigener Zellen auffindbar machen, sogenannte „T-follikuläre Helferzellen“ (Tfh-Zellen).

  • 08.01.2016

    Japanischer Generalkonsul traf Japanbeauftragten der Medizinischen Fakult

    Der japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi besuchte jetzt im UK Essen Prof. Dr. Wolfgang Sauerwein, den Japanbeauftragten der Medizinischen Fakultät. Bei ihm informierte er sich über die Essener Aktivitäten in Japan und die künftigen Pläne.

  • 08.01.2016

    Neu an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Marcel Dudda

    Die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen hat Prof. Dr. Marcel Dudda zum 1. Januar 2016 als Universitätsprofessor für das Fach „Spezielle Unfallchirurgie“ berufen. Mit Prof. Dr. Marcel Dudda hat das Universitätsklinikum Essen (UK Essen) zugleich einen neuen Unfallchirurgen. Als stellv. Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie übernimmt er die ärztliche Leitung der Unfallchirurgie.

  • 08.01.2016

    Forschungsnews informieren ab Januar über die Forschung an der Medizinischen Fakultät

    Dr. Inka Scheffrahn, Referentin für Wissenschafts- und Infrastruktur der Medizinischen Fakultät, wird die Redaktion des Newsletters für den Bereich Forschung am UK Essen übernehmen. Dieser wird ab Januar jeweils am 2. Donnerstag im Monat erscheinen und aktuelle Publikationen aus Grundlagen- und klinischer Forschung, Short Notice, Preise und Auszeichnungen, Förderung sowie aktuelle Veranstaltungen aufgreifen. Unter der Rubrik „Sonstiges“ wird auf wichtige und aktuelle Themen für Wissenschaftler eingegangen.

  • 04.01.2016

    Feierstunde der Medizinischen Fakultät: Examensfeier und Lehrpreis-Verleihung

    Feierstunde im Audimax der Medizinischen Fakultät: Im Beisein von Freunden und Familien erhielten 73 Absolventinnen und 56 Absolventen die Examensurkunden im Fach Humanmedizin.

  • 18.12.2015

    Gut für Herz und Kreislauf von Nierenkranken - In grünem Tee und dunkler Schokolade

    Ein Lichtblick für Dialyse-Patienten: Ein pflanzlicher Bestandteil, der auch in dunkler Schokolade und grünem Tee vorkommen kann, schützt ihre Gefäße. Dies ist deshalb so wichtig, weil ihr meist geschwächtes Herz-/Kreislaufsystem durch die Blutwäsche noch weiter geschädigt wird. Dass ihnen auch nahrungsergänzende Kakao-Flavanole dabei helfen, ihre Blutgefäße besser zu schützen, konnten jetzt erstmals Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der (UDE) der Kliniken für Kardiologie am UK Essen und des Universitätsklinikums Düsseldorf nachweisen.

  • 18.12.2015

    Förderung von Wissenschaftlerinnen mit kleinen Kindern

    Habilitandinnen-Förderprogramm verlängert: Die Habilitation ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Professur. Frauen verzichten weitaus häufiger darauf als Männer.

  • 18.12.2015

    Erstmals Genderprofessuren an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen

    Mit gleich drei Anträgen zur nachträglichen Erweiterung bestehender Professuren um eine Genderdenomination ging die UDE im August 2015 ins Rennen.

  • 17.12.2015

    60. Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät

    Ende vergangener Woche fand die 60. Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen statt.

  • 11.12.2015

    Medizinstudierende aus anderen Ländern unterstützen

    Machen Sie mit beim Forschungsaustausch der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd).

  • 10.12.2015

    Wie weit hat der Hautkrebs schon gestreut? Sicherere und schonendere Suche nach Metastasen

    Erstmals lassen sich Metastasen bei schwarzem Hautkrebs in Wächter-Lymphknoten sicher und ganz ohne Operation nachweisen. Das neue Verfahren wurde jetzt erstmals von Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen am UK Essen diagnostisch eingesetzt. Es schont die Patienten, und die Ergebnisse sind deutlich präziser als bei der herkömmlichen Untersuchungsmethode.

  • 09.12.2015

    Ausgezeichneter Tumorforscher - Die Resistenz überwinden

    Der mit 10.000 Franken dotierte GIST-Preis geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Sebastian Bauer von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Der Arzt der Inneren Klinik im Westdeutschen Tumorzentrum Essen (WTZ) am UK Essen konnte die Auszeichnung jetzt in Zürich entgegen nehmen.

  • 03.12.2015

    Akademische Feierstunden der Medizinischen Fakultät

    Die Promotions- und Examensfeiern der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen finden im Dezember 2015 statt.

  • 02.12.2015

    Notaufnahme zum Üben - Erste SkillsLab Nachtschicht

    Wie fühlt es sich an, mitten in der Nacht als Chirurg einen Schwerverletzten zu versorgen oder als Internist mit einem Herzinfarkt umzugehen? Studierende der Medizinischen Fakultät an der Universität Duisburg-Essen (UDE) werden das am 11. Dezember herausfinden...

  • 30.11.2015

    DFG: Medizinische Fakultät bestens vertreten

    Knapp 50.000 Wissenschaftler haben entschieden, wer sie in den kommenden drei Jahren in den Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft vertreten soll. Mehr als 1.700 Kandidaten standen zur Wahl, darunter 44 von der Universität Duisburg-Essen. 17 von ihnen fanden die Mehrheit in ihrer Gruppe, neun davon aus der Medizinischen Fakultät.

  • 27.11.2015

    Gleich drei Auszeichnungen für Dr. Susanne Lütje

    Nachwuchswissenschaftlerin und Assistenzärztin Dr. Susanne Lütje wurde nun dreifach für ihre Forschungsprojekte ausgezeichnet.

  • 26.11.2015

    Traurige Beschallung - Straßenlärm kann depressive Symptome auslösen

    Dass Dauerlärm durch Straßenverkehr auch depressive Verstimmungen auslösen kann, konnte nun erstmals weltweit in einer großen Langzeitstudie gezeigt werden. Auf die Erkenntnis stießen Wissenschaftlerinnen vom Zentrum für Urbane Epidemiologie (CUE) der Medizinischen Fakultät bei ihrer Arbeit an der Heinz Nixdorf Recall Studie am UK Essen.

  • 25.11.2015

    Berliner Stiftung für Dermatologie vergibt renommierten Wissenschaftspreis erstmals an Essener Forscher

    Prof. Dr. med. Alexander Roesch, leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie am UK Essen, wird für seine Forschung zum Thema Malignes Melanom ausgezeichnet.

  • 24.11.2015

    Prof. Dr. Erich Gulbins erhält den Eva und Klaus Grohe-Preis

    Der diesjährige Eva und Klaus Grohe-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) geht an Erich Gulbins. Der Molekularbiologe wird damit für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Infektiologie ausgezeichnet. Der mit 20.000 € dotierte Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

  • 23.11.2015

    Erfolgreiche Veranstaltung: 14. Tag der Forschung der Medizinischen Fakultät

    Am 20. November 2015 fand der 14. Tag der Forschung der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen statt.

  • 19.11.2015

    Jahresworkshop des SFB/TRR60 am 20./21.10.2015 im chinesischen Wuhan

    Eine stattliche Delegation von 40 Projektleitern, Postdocs und Doktoranden reiste im Oktober zum jährlichen Workshop des SFB/TRR60, der dieses Jahr turnusmäßig bei den Projektpartnern des Union Hospital an der Huazhong University in Wuhan stattfand.

  • 19.11.2015

    TRR60 organisierte deutsch-chinesisches Symposium zu Infektionskrankheiten

    Anfang Oktober hat der SFB/TRR60 ein Symposium zur deutsch-chinesischen Zusammenarbeit im Bereich der Infektionskrankheiten organisiert, das in die Jahrestagung der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Medizin eingebunden war.

  • 17.11.2015

    Abgestimmte Lungenkrebs-Therapie: Bessere Heilung mit interdisziplinärer Behandlung

    Wer an einem lokal-fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungentumor leidet, muss nicht zwangsläufig mit dem belastenden Standardverfahren therapiert werden.

  • 16.11.2015

    Hohe Auszeichnung der DGKED an Essener Wissenschaftlerinnen

    Vom 6.-8.November trafen sich in Essen mehr als 500 Delegierte zur 10. gemeinsamen Jahrestagung der deutschen Kinderendokrinologen und -diabetologen (JA-PED).

  • 13.11.2015

    14. Tag der Forschung an Medizinischer Fakultät

    Dass der wissenschaftliche Nachwuchs der Medizinischen Fakultät am UK Essen Forschung auf höchstem Niveau betreibt, das zeigt er am 20.11. beim 14. Forschungstag.

  • 11.11.2015

    UDE positioniert sich gegen Fremdenhass - Weltoffen und tolerant

    Gemeinsam erheben viele Hochschulen ihre Stimme gegen Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Intoleranz. Auch die Angehörigen der Universität Duisburg-Essen (UDE) setzen sich für Meinungsvielfalt und aufgeklärtes Denken ein.

  • 10.11.2015

    Uniklinik Essen schließt Kooperation für Augenlaser-Projekt

    NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat die Tokyo Universität besucht.

  • 09.11.2015

    Neue Erkenntnisse in der Lungenkrebs-Forschung - Wenn der Krebs streut

    Was entscheidet über den Verlauf von Lungenkrebs?

  • 06.11.2015

    300.000 Euro für die Melanomforschung

    Die Else Kröner-Fresenius Stiftung fördert ab sofort das Projekt „Erforschung der molekularen Grundlage des MIA-Proteins bei der Metastasierung im malignen Melanom" in Höhe von rund 300.000 €.

  • 06.11.2015

    10. Gemeinsame Jahrestagung (JA-PED) 2015

    Die 10. Gemeinsamen Jahrestagung (JA-PED) 2015 findet dieses Wochenende in Essen statt.

  • 30.10.2015

    Fachbibliothek Medizin - Eröffnung des neuen Lesesaals

    Pünktlich zum Vorlesungsbeginn ist die Renovierung des Lesesaals der Bibliothek im Audimax abgeschlossen.

  • 29.10.2015

    Ihre Stimme für die Wissenschaft - Wahl der Mitglieder der DFG-Fachkollegien

    Aktuell laufen die Fachkollegienwahlen der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Den wahlberechtigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät der UDE wurden ihre persönlichen Wahlunterlagen bereits per Post zugestellt. Sie können nun bis zum 23. November ihre Stimme abgeben.

  • 27.10.2015

    Antivirale Antikörper gegen Herpes Simplex Viren

    Herpes Simplex Viren sind den meisten Menschen als Ursache für Lippenherpes bekannt. Weltweit sind rund 90 Prozent der erwachsenen Bevölkerung infiziert.

  • 27.10.2015

    NAKO: Wahl des wissenschaftlichen Vorstands

    Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Nationale Kohorte, der Deutschlands größte Gesundheitsstudie (NAKO) durchführt, wurde der wissenschaftliche Vorstand in Kiel am 15.10.2015 für die nächsten drei Jahre neu gewählt.

  • 26.10.2015

    Anmeldung zum Praktischen Jahr für Mai 2016

    Studierende, die im Mai im Rahmen der medizinischen Ausbildung mit dem Praktischen Jahr beginnen, werden gebeten, sich im Zeitraum vom 9. bis 25.11.2015 (Ausschlussfrist) jeweils in der Zeit von 10 -12 Uhr im Dekanat, EG, Raum 17, bei Frau Bischoff anzumelden.

  • 26.10.2015

    Schilddrüse im Fokus

    „Personalisierte Schilddrüsenmedizin“ stand im Fokus beim 22. Henning-Symposium über die menschliche Schilddrüse, das vom 8. bis 10. Oktober in Heidelberg stattfand.

  • 26.10.2015

    Krebsforscher trafen sich

    Bereits zum dritten Mal fand das jährliche Retreat des Partnerstandortes Essen/ Düsseldorf des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) am UK Essen statt. Der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Jochen A. Werner, und Prodekan Prof. Dr. Joachim Fandrey konnten 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler begrüßen.

  • 26.10.2015

    Buchpreise für die besten Studierenden des Kurses „Pathologie I“

    16 Studierende erreichten in der Abschlussklausur zum Kurs Pathologie I 19 von 20 Punkten, eine Studentin sogar die volle Punktzahl.

  • 23.10.2015

    Medizinpreis 2015 in Essen verliehen - 100.000 Euro für innovative medizinische Projekte

    Vertreter der Stiftung Universitätsmedizin Essen haben heute im Beisein des neuen Essener Oberbürgermeisters Thomas Kufen vor über 200 Gästen feierlich den „Medizinpreis 2015“ verliehen. Insgesamt wurden 100.000 Euro für innovative medizinische Vorhaben ausgeschüttet und vier Projekte ausgezeichnet. 2013 hatte die Stiftung den bundesweit einzigartigen Preis erstmals vergeben.

  • 19.10.2015

    Lymphdrüsenkrebs: Erbgut-Markierungen bestimmen Aggressivität

    Prof. Ralf Küppers, Lehrstuhlinhaber am Institut für Zellbiologie (Tumorforschung) hat zusammen mit Wissenschaftlern aus Heidelberg, Leipzig und Kiel im Rahmen des Internationalen Krebsgenom-Konsortiums bei Lymphdrüsenkrebs, den sogenannten Lyphomen, die „epigenetische“ Steuerung der Genaktivität durch chemische Markierungen des Erbguts untersucht. Dafür verglichen die Forscher die DNA-Methylierungsmuster des kompletten Erbguts von 22 Krebsfällen mit dem von gesundem Kontrollgewebe. Die Forscher zeigten so, dass bei Lymphomen ein genau abgestimmtes Zusammenspiel von Mutationen in Schlüsselgenen und epigenetischer Steuerung von Signalkaskaden die Genaktivität reguliert.

  • 15.10.2015

    Unsterblichen Tumorzellen auf der Spur - Neuartige Genomveränderung in Tumoren entdeckt

    Das Neuroblastom ist ein Tumor, dessen Zellen im unreifen Stadium verblieben sind. Er ist bei kindlichen Krebspatienten sehr verbreitet und führt bei 15 Prozent von ihnen zum Tod. Genetische Untersuchungen, an denen die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) beteiligt war, haben nun einen bisher unbekannten Mechanismus aufgeklärt, wie sich diese Tumorzellen unsterblich machen können und die körpereigene Abwehr austricksen. Hierüber berichtet das renommierte Fachmagazin Nature in seiner jüngsten Ausgabe. . .

  • 09.10.2015

    Erste Famulatur an neuer Partneruniversität in China - Studierende am Memorial Hospital der Sun Yat-sen University

    Im September endete der erste Studierenden-Austausch zwischen Essen und dem chinesischen Guangzhou, an dem insgesamt vier Studierende der Medizinischen Fakultät teilgenommen haben. Möglich geworden war dieser durch den Kooperationsvertrag, welchen die Medizinische Fakultät am UK Essen im Juni 2014 mit der renommierten Sun Yat-sen University in Guangzhou, einer der Top-Universitäten Chinas, schließen konnte.

  • 09.10.2015

    Dieter Frankenberg Preis für PD Dr. Diana Klein

    Die GRK1739 Nachwuchswissenschaftlerin PD Dr. Diana Klein erhielt den Dieter Frankenberg Preis für ihre Arbeit zur „Vaskulären Funktion / Dysfuktion als Antwort auf ionisierende Strahlung“ – gemeinsam mit Julia Heß vom Helmholtz Zentrum München. Verliehen wurde der mit 2.000 € dotierte Preis jetzt auf der Tagung der Gesellschaft für Biologische Strahlenforschung (GBS).

  • 08.10.2015

    Goldene Promotion in Essen: Mediziner besuchen nach 50 Jahren ihre Fakultät

    Zum ersten Mal in ihrer noch vergleichsweise jungen Geschichte fand an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen gestern Abend die Feier zur Goldenen Promotion statt. Vier Doktorinnen und Doktoren der Medizin, die vor 50 Jahren am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) ihren Doktortitel erworben hatten, reisten dafür nach Essen. Die Feierstunde fand statt im Rahmen des großen Jahrestreffens der Vereinigung der Alumni der Fakultät, des AluMedEs e.V.

  • 07.10.2015

    Lymphdrüsenkrebs: Erbgut-Markierungen bestimmen Aggressivität

    Wissenschaftler aus Heidelberg, Leipzig, Kiel und Essen haben in Lymphdrüsenkrebs die so genannte „epigenetische“ Steuerung der Genaktivität durch chemische Markierungen des Erbguts untersucht. Dafür verglichen sie die DNA-Methylierungsmuster des kompletten Erbguts von 22 Krebsfällen mit dem von gesundem Kontrollgewebe der jeweiligen Patienten. Die Forscher zeigten, dass bei Lymphdrüsenkrebs ein genau abgestimmtes Zusammenspiel von Mutationen in Schlüsselgenen und epigentischer Steuerung von Signalkaskaden die Genaktivität reguliert.

  • 07.10.2015

    Von Kopf bis Fuß – MRT in der Medizin - Expertenworkshop zu bildgebenden Verfahren

    Aus dem medizinischen Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken: MRTs – Magnetresonanztomographen. Sie liefern faszinierende Bilder vom Körperinneren und zeigen, ob sich Organe oder Gewebe verändern. Beim jährlichen Expertentreffen am Erwin L. Hahn Institut für Magnetresonanztomographie (ELH) tauschen sich am 7. Oktober Physiker, Ingenieure, Mediziner und Psychologen aus. Im Red Dot Design Museum auf Zollverein in Essen sprechen sie über die klinische Diagnostik mithilfe von Hochfeld-Scannern.

  • 05.10.2015

    Analkrebsvorstufen bei HIV-Infizierten - Früherkennung und neue Therapieanätze

    HIV-Infizierte haben trotz verbesserter Behandlungsmöglichkeiten mit antiretroviral wirksamen Medikamenten ein im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung höheres Analkrebs-Risiko. Durch die dauerhafte Infektion der Schamregion mit Humanen Hochrisiko-Papillomviren können sich Vorläuferläsionen entwickeln, aus denen nicht selten Analkarzinome entstehen. Ca. 90 Prozent der HIV-Infizierten sind zusätzlich mit Humanen Papillomviren infiziert. Bislang können Analkrebsvorstufen nur in spezialisierten Zentren diagnostiziert und behandelt werden. Neue einfachere Therapieansätze werden nun in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) für HIV-Infizierte erforscht.

  • 02.10.2015

    Berufung in den Arbeitskreis Blut

    Prof. Dr. R. Stefan Roß, Institut für Virologie, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit für weitere drei Jahre als ordentliches Mitglied in den "Arbeitskreis Blut" berufen.

  • 02.10.2015

    Section Editor for Basic Translational Research

    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Gerd Heusch, Institut für Pathophysiologie, wurde vom Journal of the American College of Cardiology zum Section Editor for Basic Translational Research berufen.

  • 02.10.2015

    Aus der Ruhrlandklinik:Lungentransplantationstag 2015

    Vorträge und Diskussionen rund um die Lungentransplantation gab es am 5. Lungentransplantationstag (LuTX-Tag) am 23. September in der Ruhrlandklinik.

  • 02.10.2015

    Fortbildung Strahlentherapie

    Titel der 4. Fortbildungsveranstaltung, die vom 3. bis 4. Dezember 2015 im Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe in Essen stattfindet. Prof. Dr. Beate Timmermann, Direktorin der Klinik für Partikeltherapie am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) und Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Radioonkologie (APRO), organisiert die Fortbildung in Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) sowie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH).

  • 28.09.2015

    Karriereprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen - MediMent-1:1“ startet erneut

    Ende Januar 2016 startet zum sechsten Mal das Programm „MediMent-1:1“, das engagierte Nachwuchswissenschaftlerinnen aller medizinischer und naturwissenschaftlicher Fächer in der Medizin in ihrer Hochschulkarriere fördert und auf künftige Führungsaufgaben vorbereitet.

  • 25.09.2015

    Essener Hautkrebsforscherin Dr. med. Elisabeth Livingstone mit Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes ausgezeichnet

    Im Rahmen des 34. Wissenschaftlichen Kongresses des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) am 18. und 19 September 2015 in Düsseldorf wurde der renommierte Wissenschaftspreis des DÄB verliehen. Den erstmals mit 5.000 Euro dotierten Preis, der im zweijährigen Turnus seit 2001 vergeben wird, teilten sich in diesem Jahr Dr. med. Elisabeth Livingstone aus Essen und Dr. med. Jelena Korney aus Leipzig.

  • 25.09.2015

    Schmerz und Denken - Forschungspreis EFIC-Grünenthal-Grant 2014 für Dr. Katarina Forkmann

    Dr. Katarina Forkmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Neurologie in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Ulrike Bingel, hat den EFIC-Grünenthal-Grant 2014 erhalten.

  • 18.09.2015

    Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum Essen (WHGZ) eröffnet

    Gemeinsam mit Vertretern des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) und der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen eröffneten Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und NRW-Forschungsministerin Svenja Schulze heute das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen (WHGZ) am UK Essen.

  • 15.09.2015

    Kleines Organ mit großer Wirkung - DFG verlängert Schwerpunktprogramm

    Um die weitverbreiteten Schilddrüsenerkrankungen besser diagnostizieren und behandeln zu können, verlängert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Schwerpunktprogramm Thyroid Trans Act (SPP 1629) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) und weiteren 13 Standorten in Deutschland um drei Jahre. Die Projektkoordination liegt bei der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Jacobs University in Bremen und der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

  • 14.09.2015

    Therapie bei chronischer Herzschwäche und Atemstillstand - Weltweit größte Studie zeigt Risiken auf

    Etwa die Hälfte der Menschen mit chronischer Herzschwäche leidet auch unter Atemstillstand meist während der Nacht. Solche Aussetzer beim Luftholen im Schlaf können lebensbedrohlich sein.

  • 11.09.2015

    Je mehr Mutationen, desto wirksamer - Science veröffentlicht neue Studie

    Selbst fortgeschrittene Tumore können immer besser behandelt werden dank moderner Immuntherapien. Doch warum wirken bestimmte Medikamente bei einzelnen Patienten und bei anderen nicht?

  • 05.09.2015

    10. Notfallmedizinische Sommerakademie - Lernen für den Ernstfall

    Alarm an der U-Bahn Endhaltestelle der U11: Ein Zug ist ungebremst auf den Bahnhof zu gerast und steht nun im Tunnel, der Fahrer hatte vermutlich einen Herzinfarkt. Viele Passagiere sind verletzt, einige schwer. Die Polizei, die Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort. Eine Gruppe junger Mediziner übernimmt die Versorgung der Verletzten. Es herrscht höchste Anspannung – doch zum Glück ist alles nur eine Übung im Rahmen der Notfallmedizinischen Sommerakademie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen!

  • 04.09.2015

    „MediMent-1:1“ startet erneut - Karriereprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen

    Ende Januar 2016 startet zum sechsten Mal das Programm „MediMent-1:1“, das engagierte Nachwuchswissenschaftlerinnen aller medizinischer und naturwissenschaftlicher Fächer in der Medizin in ihrer Hochschulkarriere fördert und auf künftige Führungsaufgaben vorbereitet.

  • 03.09.2015

    Neue Therapie bei Schlaganfall? Genauso wirksam - weniger riskant

    Nach einem Schlaganfall muss das Gehirn möglichst schnell und nachhaltig regeneriert werden. Die Wirksamkeit eines neuen Therapieansatzes hat nun ein Forscherteam der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) überprüft