Professur für Methoden der qualitativen Sozialforschung

Methoden der qualitativen Sozialforschung

In der Arbeitsgruppe "Methoden der qualitativen Sozialforschung" beschäftigen wir uns vor allem mit Fragen sozialer Ordnung und ihres Wandels aus insbesondere empirischer und forschungsmethodischer Perspektive.

Die Schwerpunkte unserer Lehr- und Forschungsaktivitäten liegen dementsprechend in der Methodologie der qualitativen Sozialforschung, der allgemeinen Soziologie und den gesellschaftlichen Ursachen und Folgen von Sozialpolitik (z.B. Armut und soziale Ausgrenzung).

Spezielle Arbeitsschwerpunkte zu diesen sowie auch weitere Forschungsinteressen können Sie den Angaben der jeweiligen Arbeitsgruppenmitglieder entnehmen.

 

Sekretariat

Sonja Nezic
Raum: S06 S05 B22
Telefon: +49 201 183 2213
Fax: +49 201 183 42 67
E-Mail: sonja.nezic@uni-due.de

Sprechzeiten:

Montags bis Donnerstags: 09.00 - 11.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr

Kontakt Per Email

Bitte verwenden Sie ausschließlich Ihre "....@stud.uni-due.de"-Mailadresse. Mails von privaten Mail-Absendern können aus Sicherheitsgründen nicht beantwortet werden.

Lehrveranstaltungen Prof. C. Ullrich

Lehrveranstaltungen Prof. C. Ullrich Bachelor Soziale Arbeit

Hinweise zu den einzelnen Lehrveranstaltungen von Prof. C. Ullrich:

Im Sommersemester 2022/23 werden von Prof. Ullrich folgende Lehrveranstaltungen im angeboten.

- Einführung in die qualitativen Forschungsmethoden

- Soziologie II: Strukturen moderner Gesellschaften

- Vertiefung Soziologie: Familiensoziologie

Lehrveranstaltungen Prof. C. Ullrich Master Soziale Arbeit

Hinweise zu den einzelnen Lehrveranstaltungen von Prof. C. Ullrich :

Im Sommersemster 2022/23 werden von Prof. Ullrich folgende Lehrveranstaltungen im Präsenz angeboten:

Methodencoaching I

Methodencoaching II

PHWIII/IV: Einführung in die qualitativen Forschungsmethoden

- Vertiefung in der qualitativen Forschung

Zulassung für das PHW-Modul

Die Zulassung zum PHW-Modul erfolgt über ein Online-Verfahren. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Helene Schneider, S06 S06 B79, Tel.: 0201 183 2900.