Abschlussarbeiten

Der Lehrstuhl für ABWL und Controlling bietet Studenten die Möglichkeit der Anfertigung von Bachelor- und Masterarbeiten. In Absprache sind ebenfalls Praxisarbeiten möglich, die Suche nach einem begleitenden Unternehmen obliegt jedoch grundsätzlich dem Studenten.

Bewerbungsverfahren und Anmeldung

Um am Lehrstuhl für ABWL und Controlling eine Abschlussarbeit zu schreiben, ist zunächst eine Bewerbung nötig. In der Regel werden nur Studierende betreut, die den Schwerpunkt des Lehrstuhls belegt haben. Damit wir Ihre Bewerbung berücksichtigen können, benötigen wir zwingend folgende Unterlagen:

  1. Exposé zu dem Forschungsvorhaben,
  2. einen tabellarischen Lebenslauf,
  3. Ihre aktuelle Notenübersicht und
  4. das ausgefüllte Bewerbungsformular.

Bitte schicken Sie diese Dokumente gesammelt an Herrn Jan Kempkes oder falls bereits vorhanden an Ihren Betreuer. Dies sollte spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Beginn der Bearbeitungszeit erfolgen. Die vom Prüfungsamt festgelegten Voraussetzungen für die Anmeldung der Abschlussarbeit müssen zu Beginn der Arbeit (offizielles Ausgabedatum des Themas) erfüllt sein.

Themenvergabe

Aus Sicht des Lehrstuhls ist die gemeinsame Erarbeitung des Themas durch den Studenten und den Betreuer wünschenswert und trägt im Regelfall zu einer guten Qualität der Abschlussarbeit bei. Idealerweise bringt der Student bereits eine konkrete Vorstellung über einen gewünschten Themenbereich oder sogar einen ausformulierten Themenwunsch mit, der sich mit den Forschungsschwerpunkten eines Mitarbeiters deckt. Allerdings sind auch Themen darüber hinaus möglich.

Aktuelle Ausschreibungen des Lehrstuhls für Abschlussarbeitsthemen:

Forschungsprojekt Formalisierung

Formale Vorgaben und Abgabe

Maßgeblich für die Beurteilung ist neben dem Inhalt, dass die allgemeinen Hinweise des Lehrstuhls zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten sowie die weiterführenden Hinweise zu Bachelor- und Masterarbeiten (s.u.) beachtet werden. Unabhängig von der Art der Arbeit ist eine eidesstattliche Versicherung nach folgender Vorlage unterschieben aufzunehmen.

Abweichungen von den hier genannten Vorgaben sind in Ausnahmefällen bei allen Abschlussarbeiten mit dem Betreuer abzustimmen.

Bachelorarbeiten

Der Bearbeitungszeitraum entsprechend der Prüfungsordnung umfasst 3 Monate. Als Richtwert für die reine Arbeit (ohne Anhänge und Verzeichnisse) gelten 35 Seiten. Für die Abgabe ist die Arbeit in 3-facher Ausführung gedruckt und gebunden sowie elektronisch beim Prüfungsamt abzugeben. Nach der schriftlichen Arbeit findet ein Kolloquium über den Inhalt der Bachelorarbeit statt. Dieses setzt sich aus einer 15-minütigen Präsentation mit anschließender Diskussion zusammen. Die Terminvergabe erfolgt in Absprache mit dem Betreuer.

Masterarbeiten

Laut Prüfungsordnung entspricht der Bearbeitungszeitraum 6 Monaten. Als Richtwert für die reine Arbeit (ohne Anhänge und Verzeichnisse) gelten 50 Seiten. Für die Abgabe ist die Arbeit in 3-facher Ausführung gedruckt und gebunden sowie elektronisch beim Prüfungsamt abzugeben. Nach der schriftlichen Arbeit findet ein Kolloquium über den Inhalt der Masterarbeit statt. Dieses setzt sich aus einer 15-minütigen Präsentation mit anschließender Diskussion zusammen. Die Terminvergabe erfolgt in Absprache mit dem Betreuer.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an den Mitarbeiter, dessen Forschungsschwerpunkte sich mit Ihren Themenvorstellungen decken und bei dem Sie Ihre Arbeit gerne schreiben möchten. Für allgemeine und organisatorische Fragen steht Herr Kempkes zur Verfügung.