Am 26.10.2021 startet das Winterprogramm unseres Mediävistischen Kolloquiums, das historische und germanistische Vorträge vereint.

Die Vortragsreihe findet dienstags von 16.15 bis 17.45 Uhr statt. Die Vorträge finden als Präsenzveranstaltung in Raum R12 V03 D20 statt. Gerne können Sie die Vorträge aber auch via Zoom miterleben. Die entsprechenden Zugangsdaten erhalten Sie von Frau Dr. Judith Lange via E-Mail, bitte melden Sie sich bei Interesse an der Veranstaltung unter judith.lange@uni-due.de

Sie sind herzlich willkommen!

Unter Veranstaltungen->Mediävistisches Kolloquium steht der Veranstaltungsflyer auch zum Download bereit.

Bericht Studentische Tagung "Grimmwelten"

Auf Spuren der Brüder Grimm haben Studierende im Wintersemester 2021/21 im Rahmen des teilfachvernetzenden Projektes ‚Grimmwelten‘ (Loleit/Schüller) zu älteren Stofftraditionen ausgewählter Märchen bzw. zu deren neueren und neuesten medialen Bearbeitungen geforscht und Vorträge für die Studentische Tagung „Quellen und Adaptionen der ‚Kinder- und Hausmärchen‘ der Brüder Grimm“ erarbeitet. Die Tagung fand am 21. Mai 2021 statt, unter der Leitung von PD Dr. Simone Loleit (Mediävistik) und Dr. Liane Schüller (Neuere Literaturwissenschaft/Literaturdidaktik), die durch die Projektmitarbeiterinnen Veronique Bläske und Celina Büser B.A. tatkräftig unterstützt wurden. Ein Tagungsband ist in Vorbereitung.

Zum Download: Tagungsflyer und Tagungsprogramm.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Seite des germanistischen Instituts: hier.

10. Symposion der AEET in Wangels

Vom 23.2. bis zum 1.3.20 war die AEET wieder zu Gast im gräflichen Hause Platen und am 28. Februar 2020 fand das 10. Hansühner Symposion statt, auf dem das Team der AEET die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ihrer Text- und Editionsforschung in der Christuskirche Hansühn/Wangels vor großem Publikum vorstellte.

Für die vortragenden Studierenden der von Prof. Dr. Gaby Herchert geleiteten Seminare "Von der Handschrift zur Edition" war es eine spannende Erfahrung, ihre Forschungsergebnisse vor einem solch großen Kreis präsentieren und in anschließender Diskussion auf den Prüfstein stellen zu können.

Mehr Infos unter AEET->Aktuelles

Tagung "Editionspraxis der Altgermanistik"


Am 5. und 6. September 2019 veranstaltet das Institut für Germanistik der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition eine Tagung zur Editionspraxis der Altgermanistik, die sich besonders mit Editoren und epochalen Editionen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts auseinandersetzt. (Handzettel)


Die Veranstaltung ist für alle offen und gratis; es ist nett, wenn Sie Ihr Kommen ankündigen: Kornelia.Karimian@uni-due.de bzw. 0201-183-3422.

Köln Exkursion im SS 2019

Um Werke der mittelalterlichen Sakralkunst zu besichtigen, unternahmen Teilnehmerinnen des Seminars "Antijudaismus in Theater und bildender Kunst des Mittelalters" unter der Leitung von PD Dr. Simone Loleit am 11. Juni 2019 eine Exkursion nach Köln. Das "heilige Köln" beherbergt neben zahlreichen Kirchenbauten aus dem Mittelalter auch bedeutende Sammlungen mittelalterlicher Kunst: Hauptstationen des Besuchs waren das Museum Schnütgen und das Wallraf-Richartz-Museum. Das Foto zeigt die Gruppe im Kreuzgang von St. Maria im Kapitol, der größten romanischen Kirche der Stadt.

SS 2019: Exkursion nach Xanten

Und auch für eine zweite Gruppe Mediävisten ging es an den Rhein: Vom 26. bis zum 28. Juni war sie mit Prof. Dr. Martin Schubert auf Exkursion in Xanten, um im gastgebenden Siegfried-Museum die Mittelalterrezeption anhand der vorhandenen Objekte zu studieren.

Reichen mediävistischen Ertrag erbrachten zudem die Besuche im Xantener Dom, im Stiftsmuseum und im Stiftsarchiv, wo ausführlich mit Originalhandschriften aus dem 15. Jahrhundert gearbeitet wurde.

Mediävistisches Kolloquium

Die Termine und das Programm des Mediävistischen Kolloquiums finden Sie separat unter 'Mediävistisches Kolloquium'.