GERMANISTIK - UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN

Das Institut für Germanistik

Das Institut für Germanistik, das der systematischen und historischen Erforschung der deutschen Sprache und Literatur gewidmet ist, gliedert sich an der Universität Duisburg-Essen in vier Abteilungen:

  1. Linguistik & Sprachdidaktik
  2. Literaturwissenschaft & Literaturdidaktik
  3. Mediävistik
  4. Niederlandistik

Auf jeweils eigenen Seiten informieren die Abteilungen über ihre interne Struktur sowie über ihre Aktivitäten in Lehre, Forschung und Wissenstransfer.

Im Jahr 2013 wurde zudem das abteilungsübergreifende Germanistische Zentrum für Rhetorik und Aufführungspraxis - Ruhrpodium gegründet.

Aktuelles

Für Ankündigungen des Instituts im Zusammenhang mit der Organisation der Lehre und dem Zulassungsverfahren zu Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022 beachten Sie bitte die Hinweise in der Rubrik Aktuelles für Studierende.

 

Stand: 04.05.2022 Studiengangtreffen 2-Fach-BA Germanistik

Am 18.05.2022 findet von 16-18 Uhr ein Austauschtreffen für Studierende des 2-Fach-BAs Germanistik statt, das die Studiengangberaterinnen PD Dr. Corinna Schlicht und Dr. Beate Weidner organisieren. Alle Studierenden des Studiengangs sind herzlich eingeladen. Raum: S05 T00 B08 Link zum Plakat

Stand: 27.04.2022 Workshop: Social Media - Hands on!

Der Workshop gibt einen praktischen Einblick in Arbeitsabläufe, Werkzeuge und Anforderungen einer Agentur für Content-Produktion und Social Media Marketing. Link zum Plakat

Wann: 13.05.2022, 14–18 Uhr

Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/germanistik/schlicht/ber ufspraxistage.php

Stand: 25.04.2022 Tagung: Cornelia Funke Intermedial

Cornelia Funkes kinder- und jugendliterarisches Werk, zuletzt mit dem Sonderpreis Gesamtwerk des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet, beeindruckt durch seine Vielseitigkeit, die sich in seiner Offenheit für neue Erzählformen reflektiert; ihnen eingeschrieben ist transkulturelles wie intertextuelles und intermediales Erzählen. Dieses Erzählen steht im Fokus der Tagung, die vom 5. bis 7. Mai 2022 digital stattfindet. Weitere Informationen

Stand: 25.04.2022 Ruhrpodium Theatergruppe

"Vom Text zum Spielen - vom Papier zur Bühne - von der Idee zum Stück"

Diese neu entstehende Theatergruppe mit Eva Zitta bietet Raum für Bühnenexperimente aller Art. Ab Juli 2022 starten unsere regelmäßigen Treffen zum Erforschen von Stimme, Sprechen, Bewegung und Handeln auf der Bühne. Die folgenden Termine legen wir gemeinsam als Gruppe fest.

Zusammen arbeiten wir an Texten, Szenen und einer Performance, die wir am Semesterende gemeinsam zur Premiere bringen.

Alle Studierende der Germanistik (oder anderer Fächer der Fakultät für Geisteswissenschaften), die Lust haben und ihre Zeit und Energie verbindlich einbringen wollen, sind herzlich willkommen. Link zum Plakat

Kontakt: projekte.schlicht@uni-due.de

Stand: 25.04.2022 Ruhrpodium Workshop Stimme

Ein Vortrag kann technisch gelungen sein und die Zuhörer:innen dennoch nicht wirklich erreichen.

Wir laden Sie ein, sich unter der Anleitung von Swen Westfeld (Mitglied des Opernchores des Aalto-Theaters, Musikpädagoge & Sprecherzieher) auf die Suche nach einer Verbesserung des Klanges und der Belastbarkeit Ihrer Stimme zu machen. Link zum Plakat

Kontakt: projekte.schlicht@uni-due.de

Stand: 11.04.2022 Preis für die besten Abschlussarbeiten in Lehramtsstudiengängen der Fakultät für Geisteswissenschaften:

Erstmals wird in diesem Jahr ein Preis für die besten Abschlussarbeiten ausgelobt, die in Lehramtsstudiengängen der Fakultät für Geisteswissenschaften geschrieben wurden: der PAL-GeiWi. Damit sollen herausragende akademische Leistungen von Lehramtsstudierenden geisteswissenschaftlicher Fächer gewürdigt werden.

Der Preis wird vom Förderverein der UDE gestiftet und ist mit 250 € für die beste Bachelorarbeit und 500 € für die beste Masterarbeit dotiert. Er soll im Rahmen der Orientierungswoche zu Beginn des Wintersemesters 2022/23 verliehen werden.

Vorgeschlagen werden können Arbeiten, die vom 01.04.2021 bis zum 31.03.2022 mit mindestens 1,3 oder besser bewertet wurden.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Lehrenden der Geisteswissenschaften und studentischer Vertretung.

Stand 02.11.2021 Studierende aus Fernost zu Gast am Institut für Germanistik

Im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft mit den Universitäten des russischen Fernen Ostens sind im Wintersemester 2021/22 neun Deutsch-Studierende aus den Universitäten Chabarowsk, Wladiwostok und Blagoweschtschensk an der UDE zu Gast. Die Studienaufenthalte werden durch Reisestipendien des DAAD ermöglicht. Am Dienstag, 26.10., wurden die Studierenden von den beiden Projektleitern der Institutspartnerschaft, Prof. Dr. Michael Beißwenger (UDE) und Prof. Dr. Jörg Wesche (Universität Göttingen) am Institut begrüßt. Universität lebt von Begegnung und lebendigem Austausch. Wir freuen uns daher, dass mit der Rückkehr zur Präsenzlehre auch die Studierendenmobilität zwischen der UDE und ausländischen Partneruniversitäten wieder möglich ist.

Mailverteiler für Studierende der Germanistik

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten bezüglich aktueller Informationen rund um das Germanistikstudium (z. B. zu Lehrveranstaltungsplanung, Anmeldefristen, kurzfristige Änderungen, Veranstaltungstipps), können Sie sich unter folgendem Link für die Mailingliste anmelden: https://lists.uni-due.de/mailman/listinfo/germanistik.studium

Geschäftsführung

Geschäftsführende Direktorin:
Prof. Dr. Alexandra Pontzen
 

Kustodinnen:
Nicole Koch, M.A.

Dr. Beate Weidner 

Anmeldephase im LSF für das Sommersemester 2022: ab 11.02.2022

Erste Verteilung der Seminarplätze: 14.03.2022. Zweite Zulassung (Restplätze): 30.03.2022

Informationen zum Zulassungsverfahren im LSF

Anmeldephase für Begleitseminare Praxissemester: 11.02.2022 - 10.03.2022

Vorzeitige Zulassung: für Studierende mit Erziehungs- und Pflegeaufgaben sowie mit chronischen Erkrankungen 

per E-Mail an:                            kustodiat.germanistik@uni-due.de (benötigte Angaben: Titel der Seminare (max. fünf), Matrikelnummer, Nachweis über Anspruch auf bevorzugte Zulassung). Nach dem 13.03.2022 ist keine bevorzugte Zulassung mehr möglich.

Informationen zur Notfallsprechstunde des Kustodiats finden Sie hier.