GERMANISTIK - UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN

Banner

Das Institut für Germanistik

Das Institut für Germanistik, das der systematischen und historischen Erforschung der deutschen Sprache und Literatur gewidmet ist, gliedert sich an der Universität Duisburg-Essen in vier Abteilungen:

  1. Linguistik & Sprachdidaktik
  2. Literaturwissenschaft & Literaturdidaktik
  3. Mediävistik
  4. Niederländische Sprache und Kultur

Auf jeweils eigenen Seiten informieren die Abteilungen über ihre interne Struktur sowie über ihre Aktivitäten in Lehre, Forschung und Wissenstransfer.

Im Jahr 2013 wurde zudem das abteilungsübergreifende Germanistische Zentrum für Rhetorik und Aufführungspraxis - Ruhrpodium gegründet.

Aktuelles

12.10.2018 Zusätzliche Lehrveranstaltungen im WS 2018/19

  • Im Modul "Einführung in die Fachdidaktik" (BA Lehramt HRSGe/GyGe/BK) wird ein zusätzliches Seminar mit dem Titel „Weiterführender Orthographieerwerb inkl. 3 ECTS Inklusion" donnerstags 8-10 Uhr angeboten. Es beginnt am 18.10. Studierende können sich ab sofort über LSF für dieses Seminar anmelden.
  • Herr Dr. Patrick Voßkamp bietet im Studiengang Sprachliche Grundbildung ein zusätzliches Begleitseminar zum Berufsfeldpraktikum an, für das sich Studierende ab jetzt in LSF anmelden können.
  • Herr Dr. Markus Engelns bietet im Modul Einführung in die Fachdidaktik für die Bachelor-Lehramtsstudiengänge GyGe, BK und HRSGe ein zusätzliches Blockseminar im Bereich Literaturdidaktik zum Thema Computerspiele im Deutschunterricht  an, für das sich Studierende ab jetzt in LSF anmelden können.
  • Im Lehramtsmaster GyGe/HRSGe/BK wird unter  ein zusätzliches Seminar im Modul Fachdidaktik Deutsch / Schwerpunkt Mediendidaktik mit dem Titel "Wikis im Unterricht" angeboten. Studierende können sich ab sofort im LSF zu dem Seminar anmelden.

Barrierefreier Zugang zu den WST für Studierende

Zugang über die Tiefgaragenzufahrt von der Altendorfer Str. aus (unter der Brücke zum Colosseum), dann geradeaus Richtung Tiefgaragentor, links vor dem Tor ist eine Stelle, an der ein Rufsäule zum Pförtner (Firma Gegenbauer) betätigt werden kann, dann wird die Tür zur Tiefgarage geöffnet, dort zu den Aufzügen und in das gewünschte Geschoss.

In der Tiefgarage gibt es einen Behindertenparkplatz.

Mit dem PKW kommen Sie auf den Behinderten- Parkplatz, wie bei oben zur Zufahrt beschrieben, jedoch biegen Sie dann hinter der Rufsäule /Schranke links ab über die Rampe hinauf zu den Behinderten-Parkplätzen. In die Weststadttürme kommen Sie dann durch die Haupteingangstür.

14.09.2018 Nachmeldesprechstunde für Lehrveranstaltungen im WS 2018/19

Am Mittwoch, den 17.10.2018, wird es um 11 Uhr in WST-B.03.03 eine Sprechstunde für alle Studierenden geben, die für das Wintersemester 2018/19 keinen Platz in einer dringend benötigten Lehrveranstaltung erhalten haben.

13.08.2018 Master-Lehramt: Änderungen zum WiSe 2018/19

Aufgrund von Änderungen im Hochschulgesetz mussten die FPOs für die Lehramts-Master (alle Schulformen) geändert werden. Zum WiSe 2018/19 treten folgende Neuerungen in Kraft:

1. Die Anzahl der Studienprojekte im Modul Praxissemester wird auf zwei reduziert und
2. die Prüfung im Begleitmodul zur Masterarbeit entfällt.

Diese Änderungen gelten für alle Master-Lehramt-Studierende, die das Praxissemester ab dem WS 2018/19 studieren, unabhängig vom Zeitpunkt der Einschreibung.

Sie finden die Änderungsordnung für MA Sprachliche Grundbildung hier.

Sie finden die Änderungsordnung für MA GyGe, MA BK und MA HRSGe hier.