Linguistik & Sprachdidaktik

Banner

Linguistik und Sprachdidaktik Deutsch

Linguistik

Die Linguistik betrachtet Sprache als System u.a. auf Ebene der Grammatik (Syntax, Morphologie), der Phonetik und Phonologie, der Lexik, der Semantik oder der Pragmatik. Untersuchungsgegenstände sind z.B. die Varietäten einer Sprache (Sozio- oder Varietätenlinguistik), ihre historische Entwicklung (Historische und diachrone Linguistik), kommunikative Einheiten wie Texte (Textlinguistik) oder Gespräche (Gesprächslinguistik), handlungsbezogene Aspekte ihrer Produktion und Rezeption (Pragmalinguistik) oder die psychisch-kognitiven Bedingungen von Spracherwerb, -produktion und -rezeption (Psycholinguistik und kognitive Linguistik). Weitere angewandte Bereiche der Linguistik sind beispielsweise die Wörterbucherstellung (Lexikografie) oder die Computerlinguistik, die sich mit der theoretischen und praktischen Entwicklung von Verfahren zur Sprachverarbeitung auf dem Computer beschäftigt.

Sprachdidaktik Deutsch

Die Sprachdidaktik Deutsch hat es zu tun mit dem Lernen und Lehren – und den jeweiligen Bedingungen – von Aspekten der deutschen Sprache und ihres Gebrauchs im institutionellen Rahmen, z.B. in der Schule. Dabei geht es u.a. um die Kompetenzbereiche „Sprechen und Zuhören“, „Lesen“, „Schreiben“, „Rechtschreiben“ und „Reflexion über Sprache“. Sprachdidaktik und Literaturdidaktik machen zusammen die Fachdidaktik Deutsch aus, wobei man sich in der Sprachdidaktik sowie in der Literaturdidaktik auch mit mediendidaktischen Fragen befasst.

Eine Liste der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ausführliche Informationen zum Profil des Bereichs "Germanistische Linguistik und Sprachdidaktik in Forschung und Lehre finden Sie auf der Webseite des Bereichs unter www.uni-due/germanistik/sprache/