Teamprojekt und Mechatroniklabor

Organisation

Teamprojekte und Mechatroniklabore werden vom Lehrstuhl für Mechatronik, vom Lehrstuhl für Steuerung, Regelung und Systemdynamik sowie vom Lehrstuhl für Mechanik und Robotik angeboten. Die Veranstaltungen werden im Wintersemester an zentraler Stelle über Herrn Dr. Raab koordiniert. Bitte beachten Sie das Anfang des Wintersemesters ein Anmeldungsverfahren erfolgt.

Hinweis: Im Sommersemester sind laut Studienverlaufsplan keine Teamprojekte und Mechatroniklabore vorgesehen. Daher erfolgt im Sommer keine zentrale Koordination der Veranstaltungen. Studierende welche eine Veranstaltung im Sommersemester absolvieren möchten, können sich jedoch selbstständig zu Gruppen zusammen finden und Anfang des Sommersemesters bei den beteiligten Lehrstühlen anfragen, ob ein passendes Projekt angeboten werden kann.

Anmeldung Teamprojekt / Mechatroniklabor (WS 19/20)

Bitte beachten Sie die folgenden Termine:

Bitte beachten Sie, dass es nicht genügt sich in den jeweiligen Moodlekurs einzuschreiben, sondern dass zur Teilnahme in dem Moodlekurs die Veranstaltungsanmeldung als auch die Projektanmeldung innerhalb der angegebenen Fristen durchzuführen sind. (Die weitere Organisation der Veranstaltung erfolgt über den dazugehörigen Moodlekurs. Es erfolgt keine Einführungsveranstaltung.)

Lehrinhalte

Teamprojekt

Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, Studierenden der Vertiefung Mechatronik (5. Semester Bachelor) mit einem praktischen Problem der Mechatronik zu konfrontieren, welches in Teamarbeit zu lösen ist. Dadurch lernen die Studierenden, interdisziplinär Problemlösungen zu erarbeiten und die gelernten theoretischen Grundlagen anzuwenden.

Nachdem sich die Studierenden für ein Projekt angemeldet haben, bearbeiten sie dieses unter der Anleitung eines Betreuers des jeweiligen Lehrstuhls. Je Projekt sind Teams von 3-5 Studierenden vorgesehen. Die Veranstaltung umfasst 2 Credits und einen Zeitaufwand von ca. 60 - 74 Std pro Team.

 

Mechatroniklabor

Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, das Studierenden der Vertiefung Mechatronik (2. Semester Master) anhand von ausgewählten praktischen Problemstellungen der Mechatronik den Umgang mit modernen Methoden der Systemanalyse und -realisierung sowie der Messdatenerfassung und -verarbeitung erlernen. Dabei findet ein Teil der Arbeiten an Prüfständen statt, sodass eine Hardware-Erfahrung auf jeden Fall sichergestellt werden kann.

Projektangebote können sein:

  1. Interdisziplinäre Teamprojekte mit einem Umfang von 3 SWS, in denen Studierende in Teams von ca. 5 Teilnehmern eine technische Lösung eines komplexen Problems gemeinsam bearbeiten, lösen, in Betrieb nehmen und dokumentieren.
  2. Auswahl von 3 Praktikumseinheiten à 1 SWS aus den Angeboten der Lehrstühle. Solche Praktikumseinheiten können Zusammenstellungen von Einzelversuchen sein oder aus Begleitpraktika bestehen, die neben der Vorlesung und Übung für einzelne Fächer angeboten werden

Die Veranstaltung umfasst 4 Credits und einen Zeitaufwand von ca. 120 Std pro Team.

Koordination:

Dr.-Ing. Dominik Raab