Qualitätsstandards

Qualitätsstandards für OA-Veröffentlichungen

Im Rahmen des Projektes wurden Spezifikationen bzw. Qualitätsstandards für die geförderten Veröffentlichungen ausgearbeitet, um den Open-Access-Transformationsprozess zu potenzieren und einheitliche Leitlinien für den Umgang mit Open-Access-Veröffentlichungen unter den Kooperationspartnern zu etablieren.

Veröffentlichung

  • Die Veröffentlichung erfolgt zeitgleich als kostenfreies E-Book sowie als kostenpflichtige Print-Version:
    • OA Gold: Direkt digitale Veröffentlichung der Publikation als kostenfreies E-Book bei gleichzeitiger Verfügbarkeit der kostenpflichtigen Print-Version.
    • OA Green: Nachträgliche Veröffentlichung der Publikation als kostenfreies E-Book bei gleichzeitiger Verfügbarkeit der kostenpflichtigen Print-Version. Die Publikation stand mindestens sechs Monate kostenpflichtig zum Kauf (Print & E-Book).
  • Zur Qualitätssicherung müssen die Buchpublikationen die Peer-Review oder Editorial-Review-Verfahren der Verlage durchlaufen.
  • Die Veröffentlichung erfolgt als Verlags-PDF inklusive Cover, Front- und Backmatter sowie Bookmarks.
  • Die Veröffentlichung ist unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY empfehlenswert.
  • Die Publikation erhält eine ISBN, eISBN und eine DOI (DataCite, CrossRef).
  • Die Publikation enthält einen Hinweis zu dem Förderer und ggf. zu dem Rechteinhaber.
  • Zum Zwecke der Langzeitverfügbarkeit werden die Titel auf Plattformen wie Portico oder Zenodo archiviert.

Distribution

  • Die Publikation wird als OA gekennzeichnet auf der Verlagswebsite und Google Books bereitgestellt.
  • Die Titel werden von Knowledge Unlatched mit dem Schlagwort OGeSoMo auf OAPEN, JSTOR, Project Muse, BiblioLabs und HathiTrust Digital Library distribuiert.
  • Institutionelle Repositorien: DuEPublico der Universität Duisburg-Essen, Eldorado der Technischen Universität Dortmund, Elektronischer Dokumentenserver der Ruhr-Universität-Bochum.
  • Fachrepositorien: SSOAR, peDOCS und GenderOpen.

Metadaten

  • Die Lieferung der Metadaten erfolgt über die Verlage, um die Auffindbarkeit zu gewährleisten.
  • Die Metadaten werden in das Bibliothekssystem Aleph eingespielt und für das Hochschulbibliothekszentrum NRW (HBZ) katalogisiert.
  • Mit dem Eintrag wird die Publikation im Katalog der UB verlinkt und für andere Benutzer sichtbar.
  • Die Titel werden in Discovery Services wie DOAB, Google Books, Ex Libris, EBSCO, OCLC, Paperhive gelistet.

Nutzungsdaten

  • Die Nutzungsdaten der Publikationen werden über die Verlags- und Distributionsplattformen sowie über die Repositorien erfasst und vierteljährlich in konsolidierter Form zur Auswertung zur Verfügung gestellt.
  • Die zur Verfügung gestellten Daten müssen mindestens den Anforderungen der COUNTER Usage Reports entsprechen.
  • Die Nutzungsdaten sollen nicht über die IP-Ranges eingeschränkt werden.
  • Die Nutzungsdaten im Projekt erschienener Titel sollen mindestens 24 Monate verfügbar sein, die Datenanalyse endet zum 31. Dezember 2019.
  • Die Verstetigung der Datenerfassung sowie die Datenlieferung sind über die Projektlaufzeit hinaus wünschenswert.

Autorenkontakt

  • Die Kommunikation mit den AutorInnen erfolgt seitens der Universitäten der Universitätsallianz Ruhr und durch die Verlage.
  • Die Universitätsbibliotheken bzw. die Hauptansprechpartner im Projekt übernehmen die Beratung und Unterstützung der AutorInnen bei der Publikationsvorbereitung.
  • Die AutorInnen müssen ihr Einverständnis für die OA-Veröffentlichung sowie zur Erhebung der Nutzungsdaten erklären.
  • Die AutorInnen werden über die Kostenübernahme der OA-Gebühren seitens der UB und über die Möglichkeit der Bereitstellung der eigenen Nutzungsdaten informiert.
  • Die AutorInnen werden auf die Veröffentlichung unter der angestrebten CC-BY-Lizenz hingewiesen und ggf. über andere Lizenzmodule informiert.

Kommunikation der Open-Access-Förderung

OGeSoMo-Logo​​

Kontakt

ogesomo@uni-due.de

0203 / 379-1501