Offen im Denken: BA PPE (Philosophie – Politikwissenschaft – Sozioökonomie)

Ob Klimakrise, internationale Konflikte, Ungleichheit, Migration oder künstliche Intelligenz: Wer die Herausforderungen unserer Gegenwart verstehen, gute Antworten entwickeln, die Zukunft gestalten und die Entscheidungen von morgen treffen möchte, braucht mehr als nur eine Perspektive.

An der Universität Duisburg-Essen wird ein Studium über Grenzen hinweg mit einem neuen Bachelor of Arts-Studiengang (BA) möglich: der BA Philosophie, Politikwissenschaft und Sozioökonomie startet zum Wintersemester 2024/25.

PPE-Infotag 2024 am Campus Duisburg

Wir laden alle Studieninteressierten herzlich ein, den neuen Bachelor-Studiengang Philosophie, Politikwissenschaft & Sozioökonomie an der Universität Duisburg-Essen kennen zu lernen:

Freitag, 17. Mai 2024, 16:00 Uhr
Campus Duisburg

Offen für alle Studieninteressent*innen

Zur Anmeldung

Für Sie ist dieser Studiengang richtig, wenn Sie …

  • bereit sind für ein anspruchsvolles Studium in einer kleinen Gruppe, das Sie intellektuell herausfordert.
  • sich intensiv mit gesellschaftlichen Herausforderungen beschäftigen möchten und lernen wollen, diese aus verschiedenen Blickwinkeln zu analysieren.
  • sich darauf vorbereiten möchten, die Zukunft zu gestalten und zu den Entscheider:innen von morgen zu gehören.
  • eine breite akademische Grundausbildung anstreben, die Ihnen Berufsperspektiven, aber auch fachliche Spezialisierung in einem anschließenden Masterstudiengang ermöglicht.
  • an einer jungen, aufstrebenden, bildungsgerechten und von Vielfalt geprägten Universität im Herzen der Rhein-Ruhr-Metropolregion studieren möchten.

Warum diese drei Fächer?

Wir sind davon überzeugt, dass wir Ihnen mit einem interdisziplinären Studium der drei Fächer Philosophie, Politikwissenschaft und Sozioökonomie ein umfassendes wissenschaftliches Instrumentarium an die Hand geben, mit dem Sie aktuelle und zukünftige Herausforderungen verstehen und analysieren können.

  • So ist zum Verstehen der Ursachen und Folgen der Klimakrise ein Verständnis politischer Prozesse ebenso wichtig wie das Denken in makroökonomischen Zusammenhängen sowie eine Auseinandersetzung mit Generationengerechtigkeit und dem Verhältnis von Mensch und Natur.
  • Mögliche Umwälzungen durch künstliche Intelligenz haben Auswirkungen auf die Demokratie, Volkswirtschaften und die normativen Grundlagen unserer Gesellschaft.
  • Auch können komplexe internationale Konflikte viel differenzierter betrachtet werden auf der Basis von Theorien zu Internationalen Beziehungen, Rechtsphilosophie und globalen sozioökonomischen Entwicklungen.

Die Herausforderungen wandeln sich. Mit PPE jedoch legen Sie die Grundlage, gesellschaftliche Probleme auch in der Zukunft politisch, ökonomisch und philosophisch zu durchdringen.

Nicht ohne Grund steht diese Fächerkombination in einer großen Tradition insbesondere in Großbritannien, dort bekannt als Philosophy, Politics and Economics (PPE). An der Universität Duisburg-Essen schaffen wir nun ein solches Angebot an einer der jüngsten deutschen Universitäten, die sich der Bildungsgerechtigkeit verschrieben hat und die Offenheit im Denken zu ihrem Leitmotiv gemacht hat.

Den Standort Duisburg-Essen zeichnet dabei ein besonderer Ansatz im "E" für Economics aus: Die Sozioökonomie in Duisburg ist in Deutschland einzigartig in ihrer anwendungsorientierten Perspektive auf ökonomische Themen, mit einem offenen Blick für die jeweiligen Stärken und Grenzen unterschiedlicher Denkschulen.

Das Wichtigste zum Studiengang im Überblick

Abschluss Bachelor of Arts
Studienform Vollzeit, Teilzeit als Präsenzstudiengang, konsekutiv
Regelstudienzeit Sechs Semester
Studienbeginn Wintersemester
Plätze pro Jahr 30 (zulassungsbeschränkt)
Unterrichtssprache Deutsch (Pflichtsprache), Englisch
Bewerbungsverfahren Siehe unten

Ein Blick in die Inhalte des Studiengangs

Im Studiengang erwartet Sie ein breites und anspruchsvolles Programm, sowohl mit fachspezifischen Vorlesungen und Seminaren in den drei Disziplinen als auch fachübergreifenden Veranstaltungen.

In der Abbildung links erhalten Sie einen Überblick im Studienverlaufsplan der sechs Semester.

Die nachfolgende schematische Übersicht zeigt die einzelnen Veranstaltungen der jeweiligen Basis- und Aufbaumodule (durch Klicken in neuem Fenster öffnen):

Ppe Studienverlaufsplan

Beschreibungen zu den einzelnen Modulen finden Sie demnächst im Modulhandbuch. Für einen genauen Verlauf können Sie demnächst die Prüfungsordnung konsultieren, die einen detaillierten Studienverlaufsplan enthält.

Menschen und Orte des Studiengangs

Im BA PPE werden Sie von vielen verschiedenen Wissenschaftler:innen aus den Instituten für Philosophie, Politikwissenschaft und Sozioökonomie unterrichtet. Hier stellen wir Ihnen diese drei Orte und beispielhaft drei Menschen, die hier lehren, vor:

Andreas Niederberger

Die Philosophie befasst sich mit den Bedingungen des Erkennens sowie mit den Voraussetzungen für das Bestehen unserer sozialen Welt und sie trägt zur Begründung normativer Perspektiven in Moral und Politik bei. Sie vermittelt analytische Fähigkeiten, klärt Begrifflichkeiten und überprüft Argumente.

Im Studiengang PPE bringt die Philosophie sowohl ihre Grundlagenkompetenzen wie auch ihre inhaltlichen Überlegungen zu Fragen von Gerechtigkeit, Recht und Herrschaft ein. Mit seiner Breite bietet das Institut für Philosophie Zugang zu wichtigen Bereichen aktueller philosophischer Forschung.

Andreas Niederberger, Professor für Politische Philosophie

Mehr über Andreas Niederberger

Institut für Philosophie

Die Philosophie ist durch ihre analytische und systematische Vorgehensweise gekennzeichnet. Sie klärt die Voraussetzungen, unter den es zu Erkenntnissen oder normativ Gebotenem kommen kann, und sie untersucht die Eigenschaften begrifflicher, sprachlicher, ontologischer und vieler weiterer Zusammenhänge. Als teilweise normative Disziplin befasst sie sich mit der Begründung von Normen und Werten sowie mit deren Anwendung in unterschiedlichen Bereichen menschlichen Lebens.

Das Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen zeichnet sich durch einen besonderen Schwerpunkt in Praktischer Philosophie aus, darunter Handlungstheorie, normative Ethik und Politische Philosophie.

Ihre volle Wirkkraft entfaltet die Philosophie im Zusammenspiel mit den beiden anderen Disziplinen: als analytische Methode, als erkenntnis- und sozialtheoretisch reflektiertes Verständnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft sowie als Klärung normativer Ansprüche und Ziele.

Zum Institut für Philosophie
Foto: to.wi, CC BY-NC-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/), via flickr.com

Institut für Politikwissenschaft

Die Politikwissenschaft ist eine Sozialwissenschaft, die erklärt, warum wer was durch eine öffentlich legitimierte Entscheidung bekommt oder bekommen soll. Neben den klassischen Bereichen Vergleich politischer Systeme, Internationale Beziehungen und politische Theorie beschäftigen wir uns in Duisburg mit Themen wie Digitalisierung, Migration und Integration, Solidarität und politischer Kulturforschung.

Die Politikwissenschaft in Duisburg ist groß, vielfältig, national und international orientiert. Sie ist stark in der empirischen, also die Wirklichkeit erklärenden, Forschung, im Transfer in den öffentlichen Diskurs und in ihrer Expertise zu den Regionen Afrika, Europa und Ostasien.

Im Verbund mit den beiden anderen Fächern können politische Prozesse und Phänomene zudem philosophisch reflektiert und in ihren sozioökonomischen Dimensionen umfänglich betrachtet werden. Die Politikwissenschaft spitzt zugleich die Zugänge von Philosophie und Sozioökonomie auf die Demokratie zu.

Zum Institut für Politikwissenschaft

Achim Goerres

„Die Zukunft moderner Gesellschaften ist heterogen: Menschen haben sehr unterschiedliche Herkunftsgeschichten in Bezug auf Länder, Sprachen, Religionen und soziale Schichten. Diese Unterschiedlichkeit ist eine Herausforderung und gleichzeitig ein Potenzial, die großen Problemfelder Alterung, Ungleichheit und Klimawandel anzugehen.

Wir in Duisburg-Essen können solch eine Ausbildung im modernen Ruhrgebiet anbieten. Denn dass ein PPE-Studium an allen Standorten ähnlich ist, war gestern. Wir haben Ihnen eine moderne politikwissenschaftliche Ausbildung zu bieten, die die Themen Vielfalt, Ungleichheit und globale Herausforderungen in Zentrum stellt.”

Achim Goerres, Professor für Empirische Politikwissenschaft

Mehr über Achim Goerres
Miriam Rehm

Miriam Rehm

Eine der zentralen Herausforderungen im 21. Jahrhundert ist die ausgeprägte Ungleichheit von Einkommen und Vermögen. Sie wirft in Gesellschaften nicht nur Gerechtigkeitsfragen auf, sondern stellt uns auch vor Demokratie-Probleme und nimmt uns die Spielräume für die dringend notwendige ökologische Transformation.

In der Sozioökonomie versuchen wir diese Zusammenhänge empirisch zu fassen und ihre kausalen Wechselwirkungen besser zu verstehen. Das ist moderne Sozial- und Wirtschaftswissenschaft, die sich den konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen aus einer pluralen Perspektive stellt.

Miriam Rehm, Professorin für Empirische Ungleichheitsforschung

Mehr über Miriam Rehm

Institut für Sozioökonomie

Kann es angesichts der Klimakrise in Zukunft noch Wirtschaftswachstum geben? Welchen Einfluss wird Künstliche Intelligenz auf die Arbeitsmärkte der Zukunft haben? Wie kann die hohe Ungleichheit bekämpft werden? Keine der aktuellen Herausforderungen lässt sich verstehen, ohne dabei die wirtschaftliche Seite in den Blick zu nehmen.

Die Sozioökonomie untersucht diese wirtschaftlichen Schlüsselthemen mithilfe einer Vielfalt an Zugängen. Diese Vielfalt zu erlernen geht in Duisburg besonders gut: Schließlich ist das Institut für Sozioökonomie bekannt für seine Ausrichtung auf Plurale Ökonomik und seine Anwendungsorientierung mit Fokus auf Ungleichheitsforschung und weitere wirtschaftspolitische Themen.

Eine Ergänzung der Sozioökonomie um die Blicke aus Philosophie und Politikwissenschaft untermauert und stärkt den sozioökonomischen Anspruch: mit sozialphilosophischen Grundlagen und politikwissenschaftlichen Vertiefungen wirtschaftspolitischer Debatten. Die Sozioökonomie bringt die materiellen - ökonomischen wie ökologischen - Rahmenbedingungen gesellschaftlicher Fragen ein.

Zum Institut für Sozioökonomie

Ihr Studienort: Die Universität Duisburg-Essen

 „Offen im Denken“ lautet die Devise der Universität Duisburg-Essen. Insofern ist diese junge Universität, die gleichzeitig zu den größten Hochschulen Deutschlands gehört, ein perfekter Ort für einen Studiengang, der sich dem grenzenlosen Denken verpflichtet hat. Neben der Offenheit sind es vor allem Bildungsgerechtigkeit, die Förderung der Diversität und Nachhaltigkeit, denen sich die Universität Duisburg-Essen erfolgreich verschrieben hat.

Der Studiengang PPE findet an beiden Campussen statt. Die Philosophie hat ihren Hauptsitz am Campus Essen, während die Institute für Politikwissenschaft und Sozioökonomie ihren Hauptstandort am Campus Duisburg haben. Ein direkter Shuttlebus verbindet die beiden Studienorte zusätzlich zum Nahverkehr.

Mehr über die Universität Duisburg-Essen

Studieren in der Rhein-Ruhr-Metropolregion

Die Universität Duisburg-Essen liegt in einem der größten urbanen Räume Europas, in dem Sie ein lebendiges und vielfältiges Umfeld für Ihr neues Leben als Student:in vorfinden, mit mehr als 10 Großstädten und deren vielfältigen kulturellen Angeboten im Umkreis von 50 Kilometern rund um Ihren Studienort.

In unmittelbarer Nähe zu Ihrer Universität befinden sich auch die Orte, an denen täglich die Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden: seien es politische Entscheidungen im NRW-Landtag oder wirtschaftliche Entscheidungen in den mehr als 150.000 Unternehmen der Regionen. Ein guter Ort also, um auch praktische Erfahrungen zu sammeln und sich zu vernetzen. Gleichzeitig ist die Ruhrmetropole voller grüner Gegenden, perfekt zum Erholen von einem herausfordernden Studienalltag.

Was kann ich mit meinem Abschluss erreichen?

Mit einem abgeschlossenen PPE-BA sind sie ein/e geistes- und sozialwissenschaftliche/r Allrounder:in und haben zahlreiche Optionen der Berufswahl oder können im Anschluss einen weiterführenden Masterstudiengang beginnen. Auch fachlich spezialisierte Masterstudiengänge in den Bereichen Philosophie, Politikwissenschaft und Sozioökonomie stehen Ihnen offen. Ein enges Beratungsangebot im zweiten Studienjahr unterstützt Sie dabei, hierfür die richtigen Weichen zu stellen.

Typische Berufsfelder für PPE-Absolventinnen und Absolventen sind unter anderem Nichtregierungsorganisationen, die Bereiche Staat, Verwaltung und Politik, Beratung, Medien und Wissenschaft.

Foto: Anatole Serexhe

Wie kann ich mich bewerben?

Sie möchten sich um einen Studienplatz für den Studiengang BA PPE bewerben? Hier stellen wir demnächst alle wichtigen Informationen für Ihre Bewerbung zur Verfügung. Der Studienstart ist im Wintersemester 2024/25. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Noch Fragen? Ihr:e Studienberater:in hilft Ihnen weiter!

Hier folgen demnächst die Kontaktdaten unserer Studienberatung.

Zu allgemeinen Fragen erreichen Sie das Koordinationsteam des Studiengangs aktuell unter der E-Mail-Adresse ppe@uni-due.de