Willkommen bei den zentralen wissenschaftlichen Werkstätten

Wer wir sind & was wir machen Entwickeln, Fertigen und Reparieren

 

Die Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten nehmen ihren Betrieb wieder schrittweise auf

Zugangsbeschränkung

Um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unser Kunden und Kundinnen vor einer Infektion zu schützen gilt ab sofort eine Zugangsbeschränkung für sämtliche Räume der ZWW.

Es gilt das Betriebliche Maßnahmenkonzept für das Arbeiten während der SARS-CoV-2-Epidemie in seiner aktuellen Fassung. (verabschiedet vom Rektorat am 06.05.2020)

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/dokumente/betriebliches-massnahmenkonzept.pdf

Um den erforderlichen Schutz vor einer Infektion zu gewährleisten wurden die folgenden zusätzlichen bereichsbezogenen Maßnahmen festgelegt:

  • Diese Zugangsbeschränkung gilt ab sofort für alle Werkstätten und Nebenräume der ZWW.
     
  • Kunden und Betriebsfremde ist der Zutritt zu den Werkstattbereichen nur nach vorheriger telefonischen oder schriftlicher Anmeldung bei den zuständigen Ansprechpartner der Werkstatt gestattet. Dieses gilt auch für die Auftragsannahme und die Abholung der fertigen Werkstücke.
     
  • Das Betreten der Werkstätten und Nebenräume ist nur unter Einhaltung der Allgemeinen Schutzmaßnahmen (Betriebliche Maßnahmenkonzept Anlage 3) gestattet.
     
  • Um Besprechungen von Angesicht zu Angesicht zu vermeiden sind alle Aufträge (Auftragsbogen und Zeichnungen) vorab, an den zuständigen Werkstattleiter und direkten Ansprechpartner per E-Mail zu senden.
     
  • Zur Pandemieprävention wird jeder Aufenthalt von Kunden und Betriebsfremden erfasst. Die Daten werden bei Bekanntwerden von Infektionen an das zuständige Gesundheitsamt zur Nachverfolgung der Kontakte weitergegeben.

 

Die direkten Ansprechpartnern für die einzelnen Werkstattbereiche sind:

Mechanische Werkstätten (Herr Fedder Tel. 3 3011)

Mechanische Werkstatt MB (Herr Eisenhut Tel. 9 3288, Herr Erk Tel. 9 4285)

Mechanische Werkstatt ME (Herr Rettig Tel. 9 3269)

Mechanische Werkstatt 3_D_Druck (Herr Paul Reis Tel. 9 3664)

Mechanische Werkstatt Essen (Herr Fedder Tel. 3 3011, Herr Fischer 3 3879, Herr Zilken 3 4665)

 

Elektronikwerkstätten (Herr Kietzmann 9 3231)

Bereich MF (Herr Kietzmann 9 3231)

Bereich BB (Herr Mucha 9 1076)

Essen V15 (Herr Adamczak 3 3666)

 

Glastechnische Werkstätten

Werkstatt Dünnschichttechnologie (Herr Jerman Tel. 3 4619)

Glasbläserei/ Optik (Herr Raimund Schmidt Tel 3 2842)

 

Klaus Stegemann 11.05.2020

Koordinator ZWW

 

 

 

 

Die Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten (ZWW) sind eine zentrale Betriebseinheit der Universität Duisburg-Essen. Unsere Aufgabe ist die Entwicklung, Fertigung und Reparatur von nichtkäuflichen wissenschaftlichen Geräten für Forschung und Lehre, die im Auftrag und in engem Kontakt mit den NutzerInnen meist einzeln hergestellt werden.
Bei den Geräten und Apparaturen, die in den Werkstätten gefertigt werden, handelt es sich um Einzelanfertigungen bzw. Prototypen. Im Jahr werden ca. 2000 Aufträge bearbeitet. Dies entspricht einem Gesamtvolumen von 40.000 Arbeitsstunden.
Die Werkstätten wurden umbenannt, da die alten Werkstattbezeichnungen nicht immer den tatsächlichen Aufgabenschwerpunkt beschreiben. Als Kunde stehen Ihnen alle Werkstätten zur Verfügung.

Zentrale wissenschaftliche Werkstätten Leitung

Für Sie da Service & Management

Schnellzugriff Formulare