Einführung des Zertifikats 'Bildung für Nachhaltige Entwicklung' an der UDE
zum Wintersemester 2016/17

Studierende der UDE haben nun die Möglichkeit, das Zertifikat 'Bildung für Nachhaltige Entwicklung' zu erlangen

_____________________________________________________________________________

Auftaktveranstaltung
am 08.11.2017

Zum Auftakt des Zertifikats BNE hielt Prof. Dr. Claus Leggewie einen Vortrag zum Thema "Nachhaltigkeit im globalen Kontext" und fand dabei regen Anklang im Publikum.

Am 08.11. fand die gelungene Auftaktveranstaltung zum Zertifikat ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung‘ am Campus Essen statt. Nach der Begrüßung durch den Sprecher des Profilschwerpunkts ‚Urbane Systeme‘ Prof. Dr. Jens Gurr, in der er veranschaulichte, welche Rolle das Thema Nachhaltigkeit sowohl für die Forschung als auch für die Lehre des Profilschwerpunktes spielt, kommentierte der Nachhaltigkeitsbeauftrage der Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. André Niemann das Zertifikat im Kontext des Nachhaltigkeitsprozesses der UDE.
Als Keynote Speaker sprach Prof. Dr. Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU), über Nachhaltigkeit im globalen Kontext. Er verdeutlichte, dass Nachhaltigkeit kein rein ökologisches oder technisches Thema ist, sondern gleichermaßen ein soziales und politisches. Dabei sprach er das überwiegend studentische Publikum auch immer wieder direkt an, sich selbst und auch das Zertifikat BNE als Teil einer sozialen Bewegung, eines großen Ganzen zu sehen. Im Anschluss an den Vortrag gab es Raum für Fragen und Diskussionen.

_____________________________________________________________________________

Das erste Grundlagenseminar und Kooperation mit der VA-BNE
zum Wintersemester 2016/17

Erstmalig wird das Grundlagenseminar "Einführung in Nachhaltige Entwicklung" angeboten, durchgeführt von Frau Ilka Roose. Außerdem wird eine Kooperation mit der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit der Universität Bremen etabliert.

_____________________________________________________________________________

Vergabe der ersten Zertifikate
zum Ende des Wintersemesters 2016/17

_____________________________________________________________________________

Angebotserweiterung
zum Sommersemester 2017

Studierende können nun zum Erwerb des Zertifikats aus insgesamt 30 Veranstaltungen wählen. Außerdem wird erstmalig ein Projektseminar angeboten: „Essen: Grüne Hauptstadt 2017 – Essbare Stadt 2027?“ wird von Britta Acksel und Jörn Hamacher durchgeführt.

_____________________________________________________________________________

Angebotserweiterung
zum Wintersemester 2019/20

Erstmalig werden Studierenden auch Plätze in Veranstaltungen der Universität Bochum und der TU Dortmund zu Verfügung gestellt.

_____________________________________________________________________________

Internationale Kooperation 2021

Wir wirken mit bei AURORA, Work Package 5.2: Aurora Sustainability Education.

_____________________________________________________________________________

Wiedereinführung der Angebote der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit (Universität Bremen)
zum Wintersemester 2021/22

Nachdem die begehrten Kurse der VA-BNE einige Zeit lang nicht angeboten werden konnten sind sie nun wieder verfügbar. Das Institut für Optionale Studien hat einen Kooperationsvertrag mit der der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit der Universität Bremen geschlossen und übernimmt die Kosten für die nunmehr zahlungspflichtigen Prüfungen.

_____________________________________________________________________________

Workshop "Nachhaltigkeitszertifikate und Sustainable Development Goals"
am 07.12.21

Der Workshop wurde vom Team des Zertifikats BNE organisiert und führte die Reihe der Vernetzungsworkshops „Nachhaltigkeitszertifikate an deutschen Hochschulen“ weiter fort. Nachdem der für März 2020 und dann März 2021 geplante zweitägige Präsenz-Workshop „Sichtbarkeit und Mehrwehrt von Nachhaltigkeitszertifikaten“ an der UDE Corona-bedingt leider ausfallen bzw. durch ein digitales Treffen ersetzt werden musste, knüpften wir an die vorherigen Workshops in Berlin (2018), Tübingen und Bonn (2019) sowie die digital durchgeführten Meetings (2020 und 2021) an.

Folgende Impulsbeiträge wurden dabei von unseren Gästen vorgestellt:

  • NaO – Das Nachhaltigkeitszertifikat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Juliana Hilf M.Sc. / M.A.

  • Studium oecologicum / Nachhaltigkeitszertifikat der TU Dortmund, Bastian Stahlbuck

  • SDG als Strukturmerkmal im Lehrprogramm der Universität Innsbruck, Mag. Christina Raab