Hinweise für Studierende

Hinweise für Studierende

Die Mitarbeiter*innen der AG betreuen Prüfungsleistungen und Qualifikationen in den weiteren erziehungswissenschaftlichen und bildungssoziologischen Themenfeldern Ungleichheit, Migration, Rassismus, Inklusion, bildungsbezogene Exklusion, Segregation, Kindheits- und Jugendforschung und Schul(entwicklungs)forschung sowie im Feld der erziehungswissenschaftlichen Theoriebildung und Methodenentwicklung an.

Schriftliche Abschlussarbeiten in der AG

Am Arbeitsbereich werden schriftliche Abschlussarbeiten zu den unten genannten Themenschwerpunkten betreut. Diese können sich theoretisch mit Fragen von Schule und Pädagogik im gesellschaftlichen Kontext befassen, den Forschungsstand zu konkreten Fragestellungen aufarbeiten, aber auch empirisch angelegt sein. Als Studierende können Sie eigenes Material erheben und auswerten oder auf der Basis vorliegender Materialien aus Forschungszusammenhängen der AG arbeiten.

Gelegentlich schreiben wir konkrete Themen zur Bearbeitung aus und beziehen Studierende mit ihren Arbeiten in laufende Forschungsprojekte in der AG ein. Aktuell sind dies empirische Arbeiten zu antimuslimischem Rassismus und Islamfeindlichkeit, zur migrationsgesellschaftlichen Öffnung von Schulen im Ruhrgebiet und zu transnationalen Jugendszenen. Wenn Sie Interesse an einem dieser Themen haben, melden Sie sich bitte in der Sprechstunde von Nicolle Pfaff (bitte hier anmelden) oder per Mail nicolle.pfaff@uni-due.de.

  • Bedingungen von Bildungsungleichheit, Soziale und bildungsbezogene Exklusion
  • Soziale und bildungsbezogene Segregation im Ruhrgebiet
  • Rassismus in pädagogischen Institutionen, Möglichkeiten der Rassismuskritik
  • Ungleichheitstheoretische und migrationstheoretische Auseinandersetzungen mit Bildung und Erziehung
  • Jugendkulturelle Ausdrucksformen, transnationale Jugendszenen, Jugend und Politik

Studierende, die zu den einzelnen Themenfeldern zur gleichen Zeit arbeiten, können einen Forschungszusammenhang bilden, in dem grundlegende Literatur und einzelne Schritte der Arbeit (vom Forschungsdesign bis zur Textkorrektur) diskutiert werden können. Zu jedem Themenfeld finden im Laufe eines Semesters 1-2 moderierte Arbeitstreffen statt, in denen Fragen besprochen und informelle Arbeitsstrukturen der Studierenden aufgebaut werden können.
Wenn Sie Interesse an der Realisierung einer Abschlussarbeit in der AG haben, melden Sie sich bitte mit einem konkreten Themenvorschlag per Mail nicolle.pfaff@uni-due.de;oder kommen Sie zur Themenabsprache in die Sprechstunde von Nicolle Pfaff (bitte hier anmelden).

Hier findet ihr weitere Informationen zu Bachelor- und Masterarbeiten in der AG

Examenskolloquium

Im Examenskolloquium besprechen wir grundlegende Fragen zu den einzelnen Prüfungsformaten, am Beispiel ausgewählter Themen diskutieren wir wichtige Begriffe und theoretische Bezüge sowie Inhalte der Vorbereitung auf die Prüfung. Für Studierende, die schriftliche Abschlussarbeiten in der AG schreiben, biete ich themenbezogene Examenskolloquien an, in denen wir vor allem Grundlagenliteratur und zentrale Begrifflichkeiten diskutieren, die letzte Stunde des Kolloquiums ist je für individuelle Absprachen und für die Planung informeller Arbeitszusammenhänge gedacht.

Unterstützung bei Schreibprozessen

Wir unterstützen Sie gern bei konkreten Fragen zu Ihren Prüfungen und Arbeiten in der AG.
Darüber hinaus bestehen an der UDE viele Angebote zur Unterstützung im Bereich der Beratungen zum Studienverlauf und bei schriftlichen Arbeiten. Nachfolgend finden Sie einige Links hierzu: