Herzlich Willkommen
 

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Projektseite zu ECON 2022.
Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Studie, deren Zielsetzung und Design.

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Projekt

Ihr ECON 2022-Team

Rund um das Projekt ECON 2022

Economic Literacy ist eine Bedingung für die Erlangung von ökonomischer Selbstständigkeit und die Mitgestaltung gesellschaftlicher Entwicklungen. Der Kern von Economic Literacy ist die Fähigkeit des Individuums, (gesamt-)wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen, zu beurteilen und aufgrund dieser Basis fundierte Entscheidungen zu treffen. Der Wirtschaftsunterricht hat die Aufgabe die Rahmenbedingungen für effektives Lernen zu schaffen, sodass Schülerinnen und Schüler sich diese Kompetenz aneignen können. Dem Curriculum für das Fach Wirtschaft kommt dabei eine große Bedeutung zu, da es die Basis für den Unterricht und die Erstellung von Lehrmaterialien bietet. Im Projekt ECON 2022 werden Grundlagen für die Weiterentwicklung des Curriculums und von Lehrmaterialien geschaffen.

Die Studie verfolgt vier Ziele:

  1. Wir analysieren die Lehrpläne des Landes Nordrhein-Westfalen
  2. Der Vergleich der Curricula fließt in das Domänenmodell ökonomischer Literalität ein, welches wir entwickeln. Dieses integriert bereits vorhandene fachdidaktische Ansätze und bezieht systematisch den gegenwärtigen Diskurs zur Kompetenzdiagnostik mit ein.
  3. Wir erstellen einen Test, der passgenau für das Curriculum des Landes Nordrhein-Westfalen ist.
  4. Wir erfassen die Ausgangslage für ökonomisches Lernen bei Schülerinnen und Schülern in Jahrgangsstufe 8 im schulischen Kontext.

Somit erzeugt das Projekt ECON 2022 empirische Evidenz zum Ist-Stand der ökonomischen Bildung. Es werden Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Curriculums im Fach "Wirtschaft" in Nordrhein-Westfalen formuliert und die Grundlagen für ein fachbezogenes Bildungsmonitoring für das Fach Wirtschaft gelegt.