Masterseminar Controlling

Wintersemester 2020/21

Name der Dozenten: Prof. Dr. Andreas Wömpener
Betreuender Mitarbeiter: Dr. Jan A. Kempkes
Art und Prüfungsleistung:

Seminar, Seminararbeit

Leistungspunkte 6 Cr.
Auftaktveranstaltung

Einführungsvideo im zugehörigen Moodle-Kurs

 

Das Masterseminar zum Controlling beinhaltet die eigenständige Bearbeitung von Controllingthemen im Rahmen einer wissenschaftlichen Ausarbeitung. Die Seminararbeit wird im Rahmen des Seminars präsentiert und verteidigt.

Die Seminararbeit soll auf die Erstellung der abschließenden Masterarbeit vorbereiten und gleicht einer  "kleinen Masterarbeit"; das bedeutet, dass die Anforderungen und die Bewertung ähnlich sind.

Die Anmeldung zur Seminararbeit ist bis zum 02.11.2020 um 12:00 Uhr möglich. Studierende, die sich vorher (jedoch frühestens am 1. September) per E-Mail unter Angabe ihrer Matrikelnummer (jan.kempkes@uni-due.de) melden, haben die Möglichkeit schon vorher ihr Seminararbeitsthema zu erhalten (bitte beachten Sie unbedingt die weiterführenden Informationen zu den Anmeldungsmodalitäten in dem unten angegebenen Dokument "Organisation Masterseminar zum Controlling").

Für die Auftaktveranstaltung besteht Anwesenheitspflicht (Abweichung für WS20/21 siehe nachstehend)!

Weiterführende Hinweise zur Themenvergabe und Organisation finden Sie hier: Organisation Masterseminar zum Controlling. Außerdem stehen Ihnen Tipps zur Erstellung von Präsentationen für die Abschlusspräsentation zur Verfügung. Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten finden Sie auf der Homepage unter dem Punkt Abschlussarbeiten.

Besondere Hinweise im Rahmen von Corona

Im Wintersemester 2020/2021 wird es eine alternative, digitale Form der Auftaktveranstaltung geben (Anwesenheitspflicht der Auftaktveranstaltung wird durch eine entsprechende Einführung per Video ersetzt). Aktuell geht der Lehrstuhl davon aus, dass der Vortrag der Seminararbeiten im Rahmen eines anwesenheitspflichtigen Termins in Präsenz erfolgen kann. Je nach Anzahl der Studierenden im Masterseminar kann auch eine Einteilung in kleinere Präsentationsgruppen erfolgen. Wenn die Durchführung von Präsenzveranstaltungen bedingt durch eine Verschärfung der Corona-Situation nicht möglich sein sollte, dann werden wir eine abweichende Lösung für den Vortrag frühzeitig bekannt geben. Diese könnte beispielsweise eine Erstellung eines Vortragsvideos in Gruppenarbeit mit einer anschließenden digitalen Diskussionsrunde mit den Prüfenden umfassen.