Sarah-Lea Effert

Nach zwei Jahren in der internationalen bildungs- und kulturpolitischen Praxis habe ich viele Fragen und Themen mitgebracht, die ich wissenschaftlich beleuchten will – ohne mich dabei zurück in den „Elfenbeinturm“ und die Grenzen einer einzigen, eng definierten Disziplin zu begeben. Im Kolleg freue ich mich deshalb vor allem auf den interdisziplinären Austausch und die Möglichkeit, mich zu partizipativen Forschungsansätzen fortzubilden.

Wichtige Stationen im Lebenslauf
Forschungsschwerpunkte
Kontakt
Projekte am Kolleg
Publikationen
Vorträge

Wichtige Stationen in Ausbildung und Lebenslauf

07/2018 – 03/2020 Deutsche UNESCO-Kommission, zunächst als Junior Professional, ab 01/2019 als Persönliche Referentin des Generalsekretärs
10/2016 – 06/2018 Master of Philosophy in Politics (Political Theory) an der University of Oxford
10/2016 – 06/2018 Co-Lead Project Soup (Oxford Hub), Initiative für Mikrofinanzierungsabendessen zur Förderung lokaler Projekte der Stadtgesellschaft
09/2015 – 02/2016 Carlo Schmid Fellow am United Nations Department of Economic and Social Affairs in New York
04/2013 – 09/2014 StadtteilBotschafterin für das Ostend in Frankfurt am Main (Stiftung Polytechnische Gesellschaft)
09/2011 – 02/2015 Bachelor of Science in Management, Philosophy and Economics an der Frankfurt School of Finance & Management

 

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie (Globale Gerechtigkeitstheorie, Republikanismus, Feministische Theorie)
  • Moralpsychologie
  • Politische Bildung (Global Citizenship Education)
Geisteswissenschaften/Philosophie
Anschrift
Universitätsstr. 12
45141 Essen

Funktionen

  • Lehrbeauftragte/r, Philosophie

Aktuelle Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Vergangene Veranstaltungen (max. 10)

  • Effert, Sarah-Lea (2021). Where are we at with global non-domination? The case for re-embracing civic virtue MANCEPT Workshops 18th Annual Conference. Panel: Where are we at with republicanism? 07.09.2021
  • Effert, Sarah-Lea (2021). „Warum überhaupt Social Citizen Science und Public Humanities?” Digitales World-Café am Forum Citizen Science von Bürger schaffen Wissen. 06.05.21
  • Effert, Sarah-Lea (2021). „It is 2030 and we have created cultures of care and creativity.” Beitrag zu ResiliArt: Create2030*IMAGINE! Debatte der Deutschen UNESCO-Kommission in Kooperation mit dem UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen. 30.04.2021
  • Effert, Sarah-Lea (2021). Global civic virtues: erroneous illusion or essential ingredient for global non-domination? Vortrag  an der Geneva Graduate Conference for Political Philosophy am 01.02.2021
  • Effert, Sarah-Lea (2015). Wahlfreiheit wofür? Ein feministischer Blick auf Präferenzen und Autonomie. – Vortrag im Rahmen des 10. Gummersbacher Kolloquiums zum Thema „Dimensionen der Freiheit“