Gerhard Mercator Graduiertenkolleg Weltoffenheit, Toleranz und Gemeinsinn

Logo der Stiftung Mercator

Willkommen beim Gerhard Mercator Kolleg Weltoffenheit, Toleranz und Gemeinsinn

 

Wir sind ein interdisziplinäres Graduiertenkolleg an der Universität Duisburg-Essen gefördert von der Stiftung
Mercator.

Mit dem Leitthema „Weltoffenheit, Toleranz und Gemeinsinn“ greift das Graduiertenkolleg ein hochaktuelles gesellschaftliches Thema auf und macht es sich zur Aufgabe, die verschiedenen historischen und gegenwärtigen Aspekte und Spielarten von Weltoffenheit, Toleranz und Gemeinsinn in pluralistischen, demokratischen Gesellschaften analytisch zu erfassen und multiperspektivisch zu beleuchten. Diese wissenschaftliche Auseinandersetzung wird bei uns von verschiedenen Disziplinen vorangetrieben (Gesellschafts- und Politikwissenschaften, Kunst- und Kulturwissenschaften, Psychologie, Sozioökonomie).

Unser Ziel ist es, den interdisziplinären Dialog zu fördern und die wechselseitigen Synergien zwischen den Reflexionswissenschaften und den anwendungsorientierten Wissenschaften zu nutzen. Dabei bietet ein strategischer Fokus auf Duisburg die Möglichkeit, „Forschung vor Ort“ zu betreiben und Akteure aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Bildung, Gesundheitswesen, Kultur, Sport etc. sowie motivierte Bürgerinnen und Bürger miteinzubeziehen. Gleichzeitig erlaubt der strategische Fokus auf Duisburg, ortsbezogene Forschungsdatensätze aufzubauen, die ein in dieser Datenfülle einmaliges Forschungsdaten-Repositorium bilden, das auch für späteres Datensharing genutzt werden kann.

Mehr zu unserem Forschungsansatz finden Sie hier