Charlotte Püttmann

Für meine Auseinandersetzung mit Darstellungen von Flucht und Migration empfinde ich eine multiperspektivische Sicht als unerlässlich. Dafür bedarf es neben verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, die meinen kunstwissenschaftlichen Zugang hinterfragen und bereichern, ein Korrektiv seitens der Zivilgesellschaft. Das Kolleg bietet neben einem interdisziplinären Arbeitsumfeld die Möglichkeit zur partizipativen Forschung und fördert mit der Methode der Citizen Science einen kritischen Austausch mit der Stadtgesellschaft Duisburgs und darüber hinaus.

Wichtige Stationen im Lebenslauf
Forschungsschwerpunkte
Kontakt
Projekte am Kolleg
Publikationen
Vorträge

Wichtige Stationen in Ausbildung und Lebenslauf

04/2020 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof.in Dr.in Birgit Mersmann am Gerhard Mercator Graduiertenkolleg Weltoffenheit, Toleranz und Gemeinsinn an der Universität Duisburg-Essen
04/2020 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Institut, Abteilung Architekturgeschichte an der Universität zu Köln
08/2018 - Kunstvermittlerin im Programm Kunstdialoge Museum Ludwig, Köln
10/2016 – 09/2019 Master of Arts „Kunstgeschichte“ an der Universität zu Köln
10/2017 – 09/2019 Research-Master an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities, Universität zu Köln
10/2016 – 08/2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Kunsthistorischen Institut, Abteilung Architekturgeschichte an der Universität zu Köln
10/2011 – 09/2016 Bachelor of Arts „Kunstgeschichte & Deutsche Sprache und Literatur“ an der Universität zu Köln
02/2019 - Initiative „Ende der Kunstgeschichte“ (edk), Gründungsmitglied
02/2019 - Arbeitskreis ‚Moderne‘, Universität zu Köln, Mitglied
06/2017 - Arbeitskreis ‚Architekturgeschichte‘, Universität zu Köln, Gründungsmitglied
10/2016 - Biscuits for Calais, Köln, Geflüchtetenhilfe in Calais und Dünkirchen, Frankreich
11/2018 – 03/2020 Kunsthistorischer Studierendenkongress, Gewähltes Mitglied im Sprecher:innen-Rat
10/2016 – 09/2019 Universität zu Köln, Gewähltes Mitglied der Fachschaftsvertretung Kunstgeschichte
05/2016 – 03/2017 Willkommensinitiative Kalk, Köln, Deutschunterricht für Geflüchtete

 

Forschungsschwerpunkte

  • Visualisierungen von Flucht und Migration
  • Antirassistisches und institutionskritisches Kuratieren
  • Prozesse der Sichtbarmachung
  • Bilder des Sozialen
Anschrift
Keetmanstr. 3-9
47058 Duisburg
Raum
SK 109
Telefon

Die folgenden Publikationen sind in der Online-Universitätsbibliographie der Universität Duisburg-Essen verzeichnet. Weitere Informationen finden Sie gegebenenfalls auch auf den persönlichen Webseiten der Person.

    Artikel in Zeitschriften

  • Püttmann, Charlotte
    Der Park der Villa Hammerschmidt in Bonn
    In: Die Gartenkunst Jg. 29 (2017) Nr. 1, S. 181 - 204
    ISSN: 0935-0519
  • Püttmann, Charlotte (2020). Der “refugees welcome” Sticker als Bild des Sozialen. Vortrag im Rahmen des InZentIM Nachwuchsnetzwerk, 10.12.2020, Universität Duisburg-Essen.
  • Püttmann, Charlotte (2020). Populäre Bilder: Ein promigrantischer Sticker dekonstruiert. Vortrag im Rahmen des Seminars "Populäre Bilder" von Prof.in Susanne Wittekind und Prof. Stephan Packard, 10.12.2020, Universität zu Köln.
  • Püttmann, Charlotte (2019). Im Vorbeigehen – Darstellungen von Flucht und Migration, Vortrag im Rahmen des 96. Kunsthistorischen Studierendenkongress‘, 4. – 7.6.2019, Universität Duisburg-Essen, Folkwang Universität der Künste Essen.
  • Püttmann, Charlotte (2018). Der Park der Villa Hammerschmidt, Vortrag im Rahmen der Lenné-Runde des Bonner Potsdam Club in Kooperation mit der Lenné-Gesellschaft Bonn, 13.6.2018, Akademisches Kunstmuseum Bonn.
  • Püttmann, Charlotte (2017). Das Medusa-Dilemma oder wie visualisiert man kulturelles Gedächtnis, Vortrag im Rahmen des Studientags der Masterstudierenden des Kunsthistorischen Instituts, 28.07.2017, Universität zu Köln.