Lina Boyer

Doktorandin der Physikdidaktik

Fakultät für Physik, Lehrstuhl für Didaktik der Physik,
Prof. Härtig, Campus Essen

Dissertationsprojekt Interaktion zwischen Personen- und Anforderungsmerkmalen bei Experimenten im Physikunterricht

Schülerinnen und Schüler an das selbstständige Experimentieren heranzuführen, ist ein zentrales Ziel des Physikunterrichts. Es bedarf dabei einer Differenzierung, um jede Schülerin und jeden Schüler nach seinen individuellen Fähigkeiten fördern zu können. Dazu können beispielsweise für eine vorgegebene experimentelle Fragestellung unterschiedliche Materialien zur Verfügung gestellt werden. Leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler können dabei z.B. anspruchsvolleres Material erhalten (mehr Variablen, mehr Material usw.) als leistungsschwächere. In diesem Projekt geht es darum, zunächst aus theoretischer und daran anknüpfend auch aus unterrichtspraktischer Sicht Merkmale zu identifizieren, die Experimente einfach oder schwierig gestalten. Anschließend wird praktisch überprüft, inwiefern sich diese Merkmale tatsächlich zum Differenzieren im Physikunterricht eignen.

Werdegang

ab 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Universität Duisburg-Essen, Didaktik der Physik, AG Prof. Härtig
2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am IPN Kiel, Abteilung Didaktik der Physik
2014 - 2015 studentische Hilfskraft am IPN, Abteilung Didaktik der Physik
2010 - 2015 Studium der Chemie und Physik im Profil Lehramt an Gymnasien an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (M.Ed., B.Sc.)

    Beiträge in Sammelwerken und Tagungsbänden

  • Boyer, Lina; Stender, Anita; Härtig, Hendrik
    Schwierig? Einschätzung von Experimentiersituationen durch Lehrkräfte
    In: Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen, Jahrestagung in Regensburg 2017 / Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) ; 44 (Regensburg) : 18.-21.09.2017 / Maurer, Christian; (Hrsg.), 2018 S. 811 - 814

Kontakt

Campus Essen

Raum: T03 R04 D27
Telefon: +49 201 183 4404
Telefax:  +49 201 183 2466

E-Mail

Sprechzeiten

nach Vereinbarung