Ideenwettbewerb für Studierende 2017

Preisträgerinnen und Preisträger

Matthias Quaß, Laurent Demay, Niko Ernst
Computerfindung am Campus – ein Belegungssystem für Lernplätze an der UDE
Motivation zur Teilnahme
  • Verbesserung des Lernalltages an der UDE
  • Stressminderung und Zeitersparnis
  • Nutzung neuer Technologien
  • Erstellen eines App-Konzeptes 
Aktuelle Problematik
  • Verfügbarkeit und Standort von Arbeitsplätzen
  • Anzeige, welche Software an welchen Computer-Arbeitsplätzen installiert ist
Die Idee

In Zusammenspiel aus einer App und einem Reservierungssystem soll Studierenden mit wenigen Klicks ermöglicht werden, durch einfache und klar strukturierte Bedienung und möglicher Einbettung in die myUDE-App freie Arbeitsplätze für Projekt-, Einzel- oder Gruppenarbeiten zu finden und ggf. sogar zu buchen. Usability und motivierende Nutzung stehen dabei im Fokus.

Umsetzung des Projekts in Zusammenarbeit mit dem ZIM

Irma Hulm, André Kaluza, Amila Hasandic, Dursun Ahmet Onuk
Einbezug mobile Endgeräte – wie die MyUDE-App für das Studium individualisiert werden kann
Motivation zur Teilnahme
  • Ökonomische Zwecke
  • Zeiteinsparung
  • Studentischer Habitus
  • Individualität & Interaktivität
Aktuelle Problematik
  • Verbesserungspotential der MyUDE-App
Die Idee

Die MyUDE-App soll um wesentliche Ideen erweitert werden. Neben Push-Benachrichtigungen (über den Erhalt von Noten oder Infos aus einem Moodle-Kursraum) und der Möglichkeit, Vorlesungsmaterialien direkt herunterzuladen, wird eine Messenger-Funktion und eine Individualisierungsfunktion angestrebt, bei der Studierende über ihr Lieblingsessen in der Mensa informiert werden. Zudem soll es möglich sein, sich per MyUDE-App für eine Sprechstunde anzumelden.

Umsetzung des Projekts in Zusammenarbeit mit dem ZIM

Mirko Ljucovic
Der smarte Studienbegleiter – mit KI adaptiv durchs Studium
Motivation zur Teilnahme
  • Konstruktives Feedback und Aussicht auf Veränderung
  • „Von Studierenden für Studierende"
  • Animation zur Reflektion über die eigene Studiensituation
Aktuelle Problematik
  • Akademisierungswahn
  • Hohe Bachelor-Abbrecherquote
  • Abitur = hochschulreif?
Die Idee

Jeder Studierende soll durch einen smarten Studienbegleiter individuell unterstützt werden. Dieser soll dem Studiederenden organisatorische Arbeit abnehmen, individuelle Angebote empfehlen, Live-Feedback erteilen, aber auch als Ansprechpartner für Fragen bzgl. des Studiums dienen. Der Studierende erhält das Angebot der Universität in kompakter Form. Mögliche Realisierungsformen: Smart Planer und Smart Chat als App.

Daniel Funken
UDEVERSE – ein interaktives E-Learning Game
Motivation zur Teilnahme
  • Aktive Mitgestaltung des Lernumfeldes
  • Mögliche Umsetzbarkeit der eigenen Überlegungen
  • Animation zur Reflektion über eigene Studiensituation
Aktuelle Problematik
  • Lehrstuhlübergreifend einheitliche Nutzung der Tools ist nicht gegeben
  • Unwissen der Studierenden über Angebot an E-Learning-Tools der UDE
  • Oft sporadische und selektive Nutzung
Die Idee

Das interaktive E-Learning-Game UDEVERSE soll in Anlehnung an das Computerspiel „Simcity“ durch Rankingsysteme und Bauspiel-Elemente für Interaktivität und Spaß sorgen. Spielgeld sowie die Idee, konstanten Fortschritt im Spielverlauf sichtbar zu machen, sorgt für die nötige Motivation. Notwendige und „interessante“ Lerninhalte werden hier spielerisch und zugleich sinnvoll miteinander verknüpft.