Strategieentwicklung zur Digitalisierung in Studium und Lehre

Strategie zur Digitalisierung in Studium und Lehre

Die Nutzung digitaler Medien ist vom Campus und speziell aus den Lehrveranstaltungen nicht mehr wegzudenken. Zunehmend mehr Lehrende nutzen die Möglichkeiten der Lern-Systeme, um Studierende veranstaltungsbegleitend zu unterstützen oder auch gänzlich neue Formate zu entwickeln. Die Universität Duisburg-Essen (UDE) hat das Potenzial dieser Entwicklung bereits vor einigen Jahren mit einer E-Learning-Strategie adressiert, die sie nun zu einer Strategie zur Digitalisierung in Studium und Lehre weiterentwickelt hat. Die Strategie erfasst alle Dimensionen universitären Lehrens und Lernens und richtet den Fokus auf die Chancen digitaler Werkzeuge für die Gestaltung von Lernveranstaltungen, Lernumgebungen und der Studienbedingungen im Allgemeinen.

Innerhalb der Strategie werden sieben Herausforderungen und Zielsetzungen mit strategischen Themenfelder und Schwerpunktmaßnahmen benannt:
 

 

Herausforderungen und Zielsetzungen

Strategische Themenfelder und Schwerpunktmaßnahmen

1

Lehrende bei der Umsetzung von E-Learning/Blended Learning unterstützen

Bereitstellung von Service-Angeboten und Maßnahmen zur Weiterqualifizierung und Vernetzung

2

Studierenden regelmäßiges Feedback zu ihrem Leistungsstand ermöglichen

Ausbau und Weiterentwicklung der
E-Assessment-Werkzeuge

3

Diversitätsgerechte Gestaltung vorantreiben, auch lehrveranstaltungsübergreifend

Erprobung von E-Learning-Konzepten in Veranstaltungsclustern, zunächst im Lehramt

4

Anlässe gemeinsamen Lernens schaffen/ Identitätsbildung

Förderung kollaborativer und kooperativer Lehr-Lern-Formen

5

Qualität der Studienbedingungen digital unterstützen

Unterstützung der Studienorganisation und der Orientierung an der Universität durch Erweiterung der Online-Services/ Campus-App

6

Vernetzung und Austausch fördern/ Kooperations- und Innovationskultur

Unterstützung der Nutzung und Bereitstellung von Open Educational Resources

7

Daten für Entscheidungsfindung im Qualitätsmanagement gewinnen

Einführung von Learning Analytics zur Auswertung von Nutzungsdaten und Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen

Die hier skizzierten Themenfelder werden durch eine Maßnahmenplanung unterlegt, die von den verschiedenen mit der Digitalisierung befassten Einrichtungen und Akteur/innen der UDE umgesetzt wird (zusammengeschlossen im Kompetenzcluster Digitalisierung). In diesem Zuge wird auch ein umfangreiches Service-Portfolio erstellt und unter den Lehrenden bekannt gemacht.

Der Kern der Strategie bleibt trotz allem in der Weiterführung erhalten. Durch den didaktischen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sollen Studiengänge nachhaltig qualitativ weiterentwickelt und eine Flexibilisierung von Studium und Lehre ermöglicht werden, ohne dabei die fachkulturellen Unterschiede bei allen getroffenen Maßnahmen außer Acht zu lassen.


Der Strategieprozess

Während der Startphase der E-Learning-Strategie sowie im Anschluss konnte eine hohe Anzahl an engagierten Lehrenden aller Fakultäten gewonnen werden, die das Thema der Digitalisierung in Studium und Lehre an der UDE gemeinsam vorantreiben. Anfang 2017 werteten die Akteur/innen der E-Learning-Allianz die Ergebnisse der Startphase aus. Es wurden Ziele und Maßnahmen abgeleitet und im Lichte der Entwicklungsplanung der Universität zu einem Strategiepapier verdichtet.

Die Strategie zur Digitalisierung in Studium und Lehre wurde im Entwicklungsprozess der Kommission für Lehre, Studium und Weiterbildung, der IKM-Kommission, dem Hochschulrat und dem Senat vorgelegt und zur Diskussion gestellt. Wie auch im Strategieprozess der E-Learning-Strategie konnte hierdurch noch einmal ein wichtiges Feedback aus den verschiedenen Fachbereichen eingeholt werden, um die Strategie zu verbessern. Die Strategie wurde am 06.12.2017 durch das Rektorat beschlossen.


E-Learning-Strategie (2014-2017)

Die Strategie zur Digitalisierung in Studium und Lehre hat die E-Learning-Strategie abgelöst. Informationen zu dem alten Strategiedokument erhalten Sie hier.