E-Learning-Angebote für Studierende

Unsere Allrounder

Moodle - Die Lernplattform an der UDE

Moodle ist ein Kursmanagementsystem, das Dozierenden ermöglicht, Moodle-Kurse für einzelne Module bzw. Veranstaltungen anzulegen. Dort findet ihr i.d.R. dann die entsprechenden Lernmaterialien, Hinweise auf Literatur und Informationen zur Prüfung. Über Moodle können aber auch Gruppen- oder Projektarbeiten umgesetzt werden und ihr könnt euch mit euren Kommiliton:innen zu fachlichen oder organisatorischen Fragen austauschen. Jede:r Nutzer:in hat ein eigenes Profil, das individuell gestaltet werden kann.

Um Moodle zu nutzen, benötigt ihr lediglich eure Unikennung und könnt euch sofort einloggen. Falls ihr dennoch Probleme mit eurer Anmeldung haben solltet, schreibt einfach eine Mail an moodle@uni-due.de.

Link zu Moodle

Hinweis: Nicht jede Veranstaltung wird in Moodle abgebildet. Dort werden auch keine An- oder Abmeldungen für Präsenzkurse oder Prüfungen vorgenommen.

myUDE - Die Campus-App

Die App myUDE bietet viele wichtige studienrelevante Funktionen, die ihr einfach über euer Smartphone abrufen könnt. Dort ist es zum z. B. möglich, eure Stundenpläne, eure Prüfungsleistungen, die Speisepläne eurer Mensa, euer Semesterticket oder auch Informationen zur Mobilität einzusehen.

Falls ihr euch (noch) nicht so gut am Campus auskennt, könnt ihr euch über die App sogar zu einem bestimmten Gebäude navigieren lassen. Zusätzlich dazu werden Funktionen rund um die Universitätsbibliothek angeboten - z.B. die Recherche nach Fachliteratur oder die Einsicht von Leihfristen. Der Funktionsumfang der App wird stetig erweitert. 

Streikt euer Laptop oder braucht ihr technischen Support?

e-Point

Mit dem e-Point - einem Service des Zentrums für Informations- und Mediendienste (ZIM) und der Universitätsbibliothek (UB) - wird euch ein qualifiziertes Beratungszentrum für sämtliche Fragen aus dem Bereich Information, Kommunikation und Medien geboten. Hier könnt ihr z.B. eine Unikennung beantragen oder freischalten lassen, Unterstützung zur Konfiguration des WLAN erhalten oder euch Hilfe bei Schwierigkeiten mit eurem E-Mailpostfach bei Webmail holen.

Der e-Point ist direkt vor Ort an der Uni zu finden, kann aber auch telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden.

Wann?
Montag bis Freitag von 09 bis 18 Uhr (Achtung: bitte beachtet die aktuellen Öffnungszeiten aufgrund der Pandemie)

Wo?
Campus Duisburg: Gebäude LK (Bibliothek) im Erdgeschoss oder
Campus Essen: Gebäude R09 (Bibliothek GW/GSW) im Erdgeschoss

Kostenlose Software für euch

Software-Lizenzen der Uni DUE

Die UDE bietet den Studierenden bestimmte Lizenzen wie Windows 10 Education, das Office 365 Paket und mehr.

Virtual Desktop Infrastructure (VDI) | Virtueller Desktop

Die Universität bietet den Studierenden PC-Pools an beiden Campus an. Studierende können von den PC-Pools der UDE auf „virtuelle Desktops“ (VDI) zugreifen und damit auf bestimmte Softwarepakete. Über einen virtuellen Desktop habt ihr von überall und von jedem Endgerät Zugriff auf einen vollständigen Windows 10 Computer mit allen vom ZIM bereitgestellten Softwarepaketen. Weiterhin bietet das ZIM die Möglichkeit, im Bedarfsfall Laptops auszuleihen.

Weitere Informationen zu PC Pools

Software über VDI

Eine Liste der verfügbaren Software-Produkte findet ihr hier.

Welche Unterschiede gibt es zwischen VDI und Software-Lizenzen?

Software-Lizenzen bieten euch die Möglichkeit, Anwendungen mit eurem Status als eingeschriebene Studierende kostenlos zu nutzen. Diese Anwendungen werden auf deinen privaten Systemen lokal installiert und genutzt.

Bei VDIs funktioniert das anders. Die Anwendungen werden hier nicht auf die privaten Systeme installiert. Stattdessen wird ein Programm installiert, das es ermöglicht, auf eine VDI zuzugreifen.

Wie kann ich von meinem Gerät auf die VDI zugreifen?

Ihr müsst euch die nötige Software herunterladen, installieren und einstellen, um eine Verbindung mit einer VDI herzustellen. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr hier.

Mit anderen online kommunizieren

Audio- und Videokonferenzsysteme

Die UDE bietet aktuell zwei Online-Konferenz-Systeme an: Zoom und Big Blue Button (kurz: BBB). Über beide Tools ist es möglich, einem „Raum/Meeting“ beizutreten und mittels Mikrofon und/oder Webcam mit Kommiliton:innen und Dozierenden zu interagieren. Auch ein Textchat ist bei beiden vorhanden.

Achtung: Der größte Unterschied für euch liegt erst einmal darin, dass ihr als Studierende bei Zoom selbst Räume erstellen könnt. Dort habt ihr die Möglichkeit, euch zum Beispiel mit eurer Lerngruppen online zu treffen.

Im Gegensatz dazu wird BBB ausschließlich für Online-Lehrveranstaltungen genutzt. Nur Dozierende haben die Berechtigung, BBB-Räume zu erstellen.

Hier bleibt ihr unter euch

Um Privates von Studienrelevantem trennen zu können, bietet die UDE für die Kommunikation eigene Tools an, damit ihr nicht eure privaten Messenger-Dienste verwendet müsst.

  • Rocket Chat: Der Rocket Chat entspricht einem Messenger, den ihr über euren Browser oder als App abrufen könnt.
  • Webmail: Über Webmail könnt ihr euch mit eurer UDE-internen E-Mail-Adresse austauschen.
  • Moodle: Auch Moodle bietet die Funktion, untereinander Nachrichten zu verschicken. Dazu müsst ihr euch lediglich in Moodle einloggen und könnt dort nach dem entsprechenden Kontakt suchen.

Mit Dozierenden in Kontakt treten

Um mit Dozierenden Kontakt aufzunehmen, schreibt ihr am besten eine E-Mail. Jede:r Mitarbeiter:in an der UDE verfügt über eine offizielle E-Mail-Adresse.

Kleiner Tipp: Achtet darauf, dass ihr ebenfalls mit eurer E-Mail-Adresse der UDE kommuniziert. Externe E-Mail-Adressen lassen sich oft keiner bestimmten Person zuordnen und landen schnell auch mal im Spam-Ordner. Mit der offiziellen E-Mail-Adresse der UDE könnt ihr sicher sein, dass die Dozierenden eure Nachricht erhalten. Auch Anmeldungen zu Veranstaltungen (Workshops, Tagungen etc.) solltet ihr mit der E-Mail-Adresse der UDE vornehmen.

Gemeinsam online arbeiten

Moodle - Zusammenarbeit im Online-Kurs

In Moodle gibt es unterschiedliche Lernaktivitäten für die Zusammenarbeit in einem Kurs. Welche Aktivitäten im Kursraum angeboten werden, hängt von dem Lehr- und Lernkonzept der jeweiligen Dozierenden ab. Moodle bietet z.B. die Möglichkeit, gemeinsam an Wikis und Glossaren zu arbeiten oder über ein Etherpad Texte zu erstellen. Die Teilnehmenden eines Kurses können dafür auch in kleinere Gruppen eingeteilt werden.

Sciebo - Dateien speichern und teilen

Mit Sciebo wird in NRW ein Cloud-Speicherdienst für Forschung, Studium und Lehre geboten. Ihr habt 30 GB verfügbaren Speicher, auf dem ihr Dateien wie z. B. Vorlesungsnotizen ablegen und diese mit anderen teilen könnt. Weiterhin bietet Sciebo eine integrierte OpenOffice-Funktion, die euch ermöglicht, mit mehreren Autor:innen an einem Dokument zu arbeiten. Dabei werden eure Dateien auf Servern in Deutschland DSGVO-konform gespeichert.

Achtung: Bitte speichert eure Dateien regelmäßig lokal ab (z. B. auf eurem PC oder Laptop).

Mahara - Das digitale Schaufenster

Im E-Portfolio-System Mahara könnt ihr eigene und gesammelte Inhalte multimedial gestalten sowie Lerntagebücher, Blogs und Resümees entwickeln, organisieren und in unterschiedlichen Ansichten darstellen. Während Moodle für formale Lehr- und Lernszenarien konzipiert ist, fokussiert Mahara als persönliche Lernumgebung das selbstreflektierende und soziale Lernen und stellt somit eine ideale Ergänzung dar.

Wo finde ich digitale Lernmaterialien?

Moodle - Meine Kurse

Dozierende können über Moodle Kurse für ihre jeweiligen Module und Veranstaltungen anlegen. In diesen Kursen werden euch z.B. Vorlesungsmaterialien, Übungen und Lernaktivitäten bereitgestellt, die euch während der Vorlesungen und Seminare begleiten.

Besonders zu Corona-Zeiten bietet Moodle euch die Möglichkeit, Vorlesungseinheiten online abzurufen. Über Frage- und Antwortforen könnt ihr direkt mit euren Kommiliton:innen oder Dozierenden in Kontakt treten könnt.

Link zu Moodle

Online-Semesterapparate

Lehrende können Materialien nicht nur in einem Moodle-Kursraum hinterlegen, sondern auch in einem Online-Semesterapparat. In den Online-Semesterapparaten werden Dateien, Zeitschriftenartikel und Auszüge aus Büchern online verfügbar gemacht. Der Zugang erfolgt in der Regel über ein Passwort, das beim ersten Aufrufen des Raumes einmalig eingegeben werden muss. 

DuEPublico

Den Dokumenten- und Publikationsserver DuEPublico nutzen zumeist Lehrende, um E-Ressourcen und Videodateien zu hinterlegen. Aber auch für Studierende kann die Recherche auf DuEPublico interessant sein. Ihr könnt euch zu Themen wie Open Access und Open Educational Resources informieren oder auch in der Universitätsbibliographie nach dort hinterlegten Publikationen von Lehrenden suchen.

Kann ich auch am Campus lernen und arbeiten?

Kurz gesagt: Ja.

Ihr habt sogar gleich mehrere Orte, um am Campus zu lernen und zu arbeiten:

  • PC-Pools: Das ZIM (Zentrum für Informations- und Mediendienste) stellt sowohl am Campus Essen als auch am Campus Duisburg PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. Alle PC-Pools und die Arbeitsplätze in der UB sind mit dem Betriebssystem Windows 10 ausgestattet. Zudem könnt ihr über den virtuellen Desktop auf verschiedene Software zugreifen.
  • Lernräume: Falls ihr keinen PC benötigt, könnt ihr auch einfach die Arbeitsplätze bzw. Lernräume der Bibliotheken nutzen. An den verschiedenen Einzelarbeitsplätzen könnt ihr in Ruhe arbeiten, um zum Beispiel für eine Klausur zu lernen oder an einer Abschlussarbeit zu schreiben. In den Lernräumen könnt ihr euch wiederum mit Kommiliton:innen treffen - hier müsst ihr auch nicht ganz so leise sein.

Wie kann ich von zuhause auf die Dienste der UDE zugreifen?

VPN

Wenn ihr nicht an der Uni seid und das Universitätsnetz nutzen könnt, wird euch der Zugriff auf einige Dienste untersagt. Dazu gehören lizenzierte Angebote wie z.B. Software oder Literatur. Abhilfe schafft ein Zugang über VPN (Virtual Private Network), mit dem ihr einen Tunnel zum Netz der UDE aufbaut. Damit läuft euer gesamter Datenverkehr über eine verschlüsselte Verbindung. Eine VPN-Verbindung kann nur mithilfe einer Unikennung aufgebaut werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass ihr tatsächlich eingeschriebene Studierende seid. Weitere Infos findet ihr hier.

Shibboleth

Shibboleth ist ein Verfahren zur Authentifizierung und Autorisierung für Webanwendungen und Webservices.

Für euch heißt das: Um auf verschiedene Online-Ressourcen (E-Books, elektronische Zeitschriften und Datenbanken) zuzugreifen, müsst ihr zunächst als Angehörige:r der UDE identifiziert werden. Diese Authentifizierung erfolgt über eine Anmeldung mit eurer Uni-Kennung und eurem Passwort – unabhängig vom Endgerät und ohne Installation notwendiger Zusatz-Software. Mehr Informationen über die Nutzung von Shibboleth findet ihr hier.

Und wo kann ich selbst nach Literatur recherchieren?

Primo - Der Katalog der UDE

Die Bibliothekssoftware Primo bietet euch alles auf einen Blick. Ihr könnt dort nach Büchern, E-Books, Zeitschriften und Artikeln aus dem Bestand der Universitätsbibliothek (UB) suchen. Für den Zugriff auf Online-Ressourcen müsst ihr euch jedoch mit euerer Uni-Kennung in euer Konto einloggen und braucht (von zuhause) einen VPN-Zugang. Über euer Konto erhaltet ihr auch eine Übersicht zu euren Ausleihen, Vormerkungen, Fernleihbestellungen u.v.m. Dort könnt ihr auch eine Verlängerung der Ausleihfrist vornehmen.

Veranstaltungen von und für Studierende

Workshops

Welche Arten von Workshops könnt ihr über die UDE besuchen, die euch interessieren könnten?

Angebote der UB

Die Universitätsbibliothek hat ein breites Angebot an Kursen und Seminaren zu ganz verschiedenen Themen. Hier könnt ihr zum Beispiel lernen, wie man die Bibliothek nutzt oder wie man nach Literatur recherchiert. Es könnte sein, dass euer Studium einen Bibliotheksschein verlangt. Auch den könnt ihr hier machen. Falls ihr eure Bibliothek noch nie betreten habt, findet ihr hier auch virtuelle Rundgänge zu den Fachbilbiotheken. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Schulungen zu Software

  • Microsoft IT Academy: Unter dem "Microsoft Imagine Academy Programm" werden verschiedene kostenlose Kurse zu Standardsoftware von Microsoft angeboten sowie Zertifizierungskurse zu Microsoft-Produkten - mehr Infos findet ihr hier. Zusätzlich findet ihr auf der Lernplattform HERDTCampus über 120 digitale Skripte als IT-Lehr und Lernunterlagen. Dazu gehören auch kostenlose Beispiel- und Übungsaufgaben.
  • Cisco Academy Kurse: Mit ständig aktualisierten Lernmaterialien bietet die Academy die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Kursen rund um Netzwerktechnik, IT-Security und Programmierung auseinanderzusetzen. Mit dem Ablegen einer international anerkannten Prüfung ist auch eine Zertifizierung zum Cisco Certified Networking Associate (CCNA) möglich.

Angebote der E-Learning-Allianz

E-Learning-Netzwerktag

Jedes Jahr findet an der UDE der E-Learning-Netzwerktag statt. Die Tagung wird von der E-Learning-Allianz organisiert und durchgeführt. Sie bietet Raum für den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden und die Möglichkeit, sich zum Thema „Digitalisierung in Studium und Lehre“ an der UDE zu informieren. Die bereits seit einigen Jahren mit großer Resonanz durchgeführte Veranstaltung steht dabei immer unter einem bestimmten Motto. Das Schwerpunkthema wird über verschiedene Formate präsentiert und diskutiert. Dazu gehören z. B Keynotes, Workshops, Projektvorstellungen und Podiumsdiskussionen. Solltet ihr ein Projekt durchführen oder abgeschlossen haben, welches ihr gerne einem breiteren Publikum vorstellen möchtet, freut sich das Team der E-Learning-Allianz über eure Nachricht an: e-learning@uni-due.de. Gerne könnt ihr euch aber natürlich auch als Teilnehmende zur Veranstaltung anmelden.

Falls ihr einmal einen Blick auf die vergangen Netzwerktage werfen wollt, schaut mal hier.

E-Learning-Workshopreihe

Die E-Learning-Allianz bietet jedes Jahr eine Workshopreihe "Digitalisierung in Studium und Lehre" an, zu der in der Regel auch Workshops von und für Studierende gehören. Solltet ihr also eine Idee für einen Workshop haben, z.B. weil ihr euch mit einem passenden Thema auseinandergesetzt habt oder ihr euch zu digitalen Elementen in der Lehre austauschen möchtet, freuen wir uns über eine Anfrage: e-learning@uni-due.de

Newsletter abonnieren

Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben? Mit unserem Newsletter werdet Ihr von uns regelmäßig über Relevantes aus dem Bereich E-Learning - das heißt: Neuigkeiten, Veranstaltungen, Diskurse, Ausschreibungen - informiert. Wir, die E-Learning-Allianz der UDE, freuen uns über Euer Interesse.

* Pflichtfeld