Erasmus+ Programm an der Medizinischen Fakultät

Erasmus+ Programm an der Medizinischen Fakultät

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

im Folgenden finden Sie einen ersten sehr kursorischen Überblick über die Möglichkeiten und Anforderungen eines Erasmus+ - Austausches an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen.
Weitere, detaillierte Informationen erhalten Sie bei einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch, das Sie gerne unter den angegebenen Telefonnummern vereinbaren können.

Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Studierenden, die in Essen eingeschrieben sind und ihr Studium im Ausland fortsetzen möchten („Outgoings“) und Studierenden ausländischer Universitäten, die einen Teil ihres Studiums in Essen absolvieren möchten („Incomings“).

Aktuelles

Erasmus+ - Restplätze

Es gibt noch Restplätze für das Sommersemester 2021.

Die Bewerbungsfrist endet am 24.07.2020.

Informationen für Outgoings

Studium

Die erste Möglichkeit eines Erasmus+ - Aufenthaltes besteht darin, dass Sie Ihr Studium im Ausland für 1 oder 2 Semester fortsetzen, d.h. wie hier in Essen Kurse belegen. Für diese erhalten Sie bei regelmäßiger und erfolgreicher Teilnahme Bescheinigungen, die nach Ihrer Rückkehr hier anerkannt werden und die Sie mit den hier erworbenen Scheinen dem Landesprüfungsamt vorlegen, um zum nächsten Teil der Ärztlichen Prüfung zugelassen zu werden.

Wichtig: Diese Form des Erasmus+ - Austauschs kann nur an unseren Partner-Universitäten durchgeführt werden.

Die Bewerbung muss bis zum 31.01. für das gesamte folgende Akademische Jahr (Oktober desselben Jahres bis September des darauffolgenden Kalenderjahres) vorliegen. Die Erstberatung sollte möglichst einige Monate vor dieser Deadline erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter diesen Links:

ERASMUS+ Studienaufenthalte - Informationen

ERASMUS+ Studienaufenthalte - Bewerbung

Praktikum

Die zweite Möglichkeit besteht darin, Praktika (PJ-Tertiale, u. U. auch Famulaturen) im Ausland abzuleisten. Die Mindestdauer bei dieser Form des Erasmus+ - Aufenthaltes beträgt 60 Tage.


 


Praktika sind nicht an Partneruniversitäten gebunden,
für PJ-Tertiale ist allerdings die Liste der anerkannten Lehrkrankenhäuser, die auf der Homepage des Landesprüfungsamtes zu finden ist, zu beachten.

Die Bewerbungsfrist ist abhängig von dem aufnehmenden Krankenhaus im Ausland – die Erstberatung sollte jedoch frühzeitig (d.h. mindestens 6 Monate vor Antritt des Praktikums) erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

ERASMUS+ Praktika - Informationen

Praktisches Jahr im Inland und Ausland (Humanmedizin)

Informationen für Incomings

Auch für ausländische Studierende, die einen Erasmus+ - Aufenthalt in Essen anstreben, bestehen die beiden Möglichkeiten des Studienaufenthaltes und des Praktikumsaufenthaltes.
Incomings werden an unserer Universität immatrikuliert und können daher auch in Studentenwohnheimen untergebracht werden. Incomings müssen durch das Erasmus-Büro der Heimatuniversität nominiert werden.

Die Nominierungsfrist für das Wintersemester (Beginn im Oktober) ist der 1. Mai, die Nominierungsfrist für das Sommersemester
(Beginn im April) ist der 1. November. Die vollständige Bewerbung muss für einen Beginn zum Wintersemester am 1. Juni vorliegen,
die Bewerbungsfrist für einen Beginn zum Sommersemester ist der 1. Dezember.

Ein Sprachzertifikat über Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens B1 Niveau (CEFR) eines Goethe-Instituts oder einer Universität muss vorgelegt werden.

Weitere Informationen für Incomings finden sich hier:

Internationale Programmstudierende in Duisburg-Essen

Informationsseiten für Studierende - Studiengang Medizin

Erasmus+ Partner-Universitäten

Belgien Katholieke Universiteit Leuven

Informationen zur Universität

Katholieke Universiteit Leuven_Campus
Campus Katholieke Universiteit Leuven

- 1425 gegründet

- eine der ältesten Universitäten in Europa

- 15 Fakultäten

- über 50.000 Studierende

- ca. 15% ausländische Studierende

- Hauptcampus im Stadtzentrum Löwen, weitere Campus in 10 Städten

- Medizinische Fakultät ca. 2,5 km westlich vom Stadtzentrum

 

Weitere Informationen (englisch): Exchange Programmes

Über Löwen

- Region Flandern

​- Hauptstadt der Provinz Flämisch-Brabant (niederländisch-sprachig)

- mittig in Belgien,
am Fluss Dijle gelegen

- ca. 20 km östlich von Brüssel

- ca. 100.000 Einwohner

- kleine, alte Studentenstadt
​- viele Möglichkeiten, um abends auszugehen

- bekannteste Sehenswürdigkeit: gotisches Rathaus am Großen Markt
- Unternehmenssitz der weltgrößten Brauereigruppe


- ÖPNV: Busse, S-Bahnen, überregionale Bahnverbindungen


- Ausflüge z.B. nach Brüssel, Gent, Antwerpen, Maastricht

Frankreich Université Catholique de Lille

Informationen zur Universität

Université Catholique de Lille_Med. Fak.
Medizinische Fakultät Université Catholique de Lille

 

- 1875 gegründet

- größte private Universität Frankreichs

- 5 Fakultäten

- über 30.000 Studierende, 
davon ca. 1.300 an der Medizinischen Fakultät

- ca. 15% ausländische Studierende

- Medizinische Fakultät nahe der Innenstadt, dem Bahnhof und einem Park

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus & Exchange Programs

Über Lille

- Hauptstadt der Region Hauts-de-France, Präfektur des Département Nord

- im Norden Frankreichs, nahe der Grenze zu Belgien
(ca. 16 km)

- ca. 233.000 Einwohner,
Metropolregion ca. 1,2 Mio. Einwohner
- ca. 100.000 Studierende in der Stadt


- 2004 Kultur-hauptstadt Europas
 

- ÖPNV: U-Bahn, Straßenbahn, Busse


- nächstgelegene Städte: Roubaix, Tourcoing
(15 bzw. 18 Minuten mit dem Zug)

- Ausflüge z.B. nach Dünkirchen an der Nordsee oder nach Brüssel, Paris, London (mit dem Zug)

Frankreich Université de Strasbourg

Informationen zur Universität

Université de Strasbourg_Med. Fak.
Medizinische Fakultät Université de Strasbourg

 

- 1538 gegründet,
1872 neu gegründet,
2009 Vereinigung von drei eigenständigen Universitäten

- 19 Fakultäten

- ca. 52.000 Studierende,
davon ca. 5.100 an der Medizinischen Fakultät

- ca. 20% ausländische Studierende

- Medizinische Fakultät direkt neben dem Stadtzentrum bzw. der Altstadt 

 

Weitere Informationen (englisch/französisch): Echanges internationaux

Über Straßburg

- Hauptort der Region Grand Est, Präfektur des Département Bas-Rhin

- Stadt im Elsass im Nordosten Frankreichs an der Grenze zu Deutschland

- am Fluss Ill und Grenzfluss Rhein gelegen

- ca. 281.000 Einwohner,
Agglomeration ca. 785.000 Einwohner 
 

- mittelalterliche Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe
- Sitz zahlreicher Organe und Einrichtungen der EU


- ÖPNV: Straßenbahn, Buslinien; gut ausgebautes Radwegenetz
- TGV-Verbindungen z.B. nach Paris, Lyon, Marseille
- internationale Fernzüge nach Deutschland und in die Schweiz

Griechenland National and Kapodistrian University of Athens

Informationen zur Universität

National and Kapodistrian University of Athens_Med. Fak.
Medical School NKUA

 

-1837 gegründet

- erste Universität im östlichen Mittelmeerraum

- älteste und größte staatliche Hochschule Griechenlands

- eine der größten Universitäten in Europa

- 8 Fakultäten

- ca. 120.000 Studierende

- Medizinische Fakultät im östlichen Stadtviertel Goudi,
ca. 4 km vom Stadtzentrum

- drei Universitätskliniken

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus+ Student Mobility

Über Athen

- Hauptstadt und größte Stadt Griechenlands

- kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes 

- von Gebirgszügen umgeben, Zugang zum Saronischen Golf (Ägäis)

- ca. 665.000 Einwohner,
Agglomeration ca. 3,8 Mio. Einwohner


- 1985 erste Kultur-hauptstadt Europas
- eine der meist-besuchten Städte Europas


- Sehenswürdigkeiten z.B.: Akropolis, Agora und weitere antike Bauwerke, byzantinische und osmanische Bauten
- Syntagma-Platz im Zentrum der Stadt mit Parlamentsgebäude (ehemaliges Schloss) und Nationalgarten
 

Stadtviertel z.B.
- Altstadt: Tavernen, Restaurants, kleine Geschäfte
- Psirri und Gazi: „In-Viertel“ mit Kneipen, Theatern, Galerien etc.
- Monastiraki: Flohmarkt-, Café- und Einkaufsviertel


- ÖPNV: U-Bahn, Straßenbahn, Omnibusse, Oberleitungsbus,
S-Bahn
- Standseilbahn auf Berg Lykavittos, Seilbahn auf Berg Parnitha

Griechenland Aristotle University of Thessaloniki

Informationen zur Universität

Aristotle University of Thessaloniki_Campus
Campus AUTH

 

- 1925 gegründet

- Medizinische Fakultät 1942 gegründet

- zweitgrößte Universität Griechenlands und eine der größten in Europa

- 10 Fakultäten

- ca. 75.000 Studierende,
davon ca. 4.000 an der Medizinischen Fakultät

- Universität ca. 1,5 km südöstlich vom Stadtzentrum 

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus

Über Thessaloniki

- Hauptstadt der Region Zentral-makedonien

- wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der gesamten Region Makedonien

- im Norden Griechenlands am Thermaischen Golf (Nordwestägäis) gelegen 

- ca. 325.000 Einwohner (2. größte Stadt des Landes),
Ballungsraum ca. 1,1 Mio. Einwohner 


​- Sehenswürdigkeiten z.B.: Weißer Turm, 
römische und byzantinische Bauten (z.T. UNESCO-Weltkulturerbe)


- ÖPNV: Regional- und Fernbusverkehr, Bahn-Fernverbindungen

- Ausflüge z.B. nach Alexandria (ca. 50 km westlich)

Griechenland Democritus University of Thrace

Informationen zur Universität

Democritus University of Thrace_Campus
Campus DUTH

 

- 1973 gegründet

- 8 Fakultäten

- über 25.000 Studierende

- Campus in vier Orten: Komotini (Verwaltungssitz), 
Alexandroupoli, 
Xanthi, Orestiada
(Komotini, Xanthi, Alexandroupoli sind die Hauptorte der Region Thrakien)

- Medizinische Fakultät in Alexandroupoli
(ca. 60 km südöstlich von Komotini)

 

Weitere Informationen (englisch/griechisch): 
Erasmus+ - Incoming

Über Alexandroupolis

- Hafenstadt in der Region Ost-makedonien und Thrakien im Nord-osten Griechenlands 

- am Thrakischen Meer (Nebenmeer der Ägäis) gelegen

- ca. 25 km zur türkischen Grenze im Osten

- ca. 73.000 Einwohner


- Universitätsstadt, Möglichkeiten zum Ausgehen in Cafés, Tavernen, Nachtleben in Bars, Discos

- bekannteste Sehenswürdigkeit: Leuchtturm am Hafen

- mehrere Sandstrände in der Nähe der Stadt


- ÖPNV: Bahnhof, Fernbusbahnhof

- Ausflüge z.B. zu Höhlen und Burgen in der Umgebung

Italien Università degli Studi di Siena

Informationen zur Universität

Universitá degli Studi di Siena_Campus
Campus Universitá degli Studi di Siena

 

- 1240 gegründet

- 15 Departments (vorher 9 Fakultäten)

- ca. 20.000 Studierende

- ca. 9% ausländische Studierende, über 500 Austauschstudierende

- Sitz der Universität im Stadtzentrum

- Universitätsklinikum ca. 4 km nördlich des Stadtzentrums

 

Weitere Informationen (englisch): 
International exchange students

Über Siena

- Hauptstadt der Provinz Siena

- im Zentrum der Region Toskana, 
ca. 50 km südlich der Regionalhauptstadt Florenz gelegen

- ca. 185 km nordwestlich von Rom 

- ca. 54.000 Einwohner 


- historische Altstadt ist UNESCO-Welterbe 
- Sehenswürdigkeiten: gotischer Dom, Rathaus (Palast) mit Turm

- Weinbaugebiet Chianti nördlich der Stadt


- ÖPNV: Buslinien in der Stadt und ins Umland

Polen Medical University of Białystok

Informationen zur Universität

Medical University of Bialystok_Campus
Campus Medical University of Białystok

- 1950 gegründet

- English Division seit 2004

- ca. 5.400 Studierende,
davon ca. 400 in englischsprachigen Studienprogrammen

- ausländische Studierende aus ca. 30 Ländern

- Hauptsitz der Universität im Branicki-Palast (barockes Schloss) im Stadtzentrum

 

Weitere Informationen (englisch): Information for incoming students

Über Białystok 

- Hauptstadt und einzige Großstadt der Woiwodschaft Podlachien

- ca. 180 km nordöstlich der Hauptstadt Warschau 

- nahe der weißrussischen Grenze (ca. 50 km östlich) am kleinen Fluss Biała gelegen

- ca. 298.000 Einwohner


- Sehenswürdigkeiten: barockes Rathaus, Branicki-Palast, Dom, orthodoxe Kirchen


- ÖPNV: weites Busnetz in der Stadt, 
Bike Sharing
- regionale und interregionale Zugverbindungen


- Ausflüge z.B. zum Białowieża-Nationalpark im Białowieża-Urwald, eines der letzten Urwaldgebiete Europas (ca. 80 km östlich der Stadt) 

Polen Wrocław Medical University

Informationen zur Universität

Wroclaw Medical University_Campus
Campus Wrocław Medical University

- Vorläufer der Universität seit 1811

- 1945 Medizinische Fakultät der Universität Breslau und der Technischen Universität Breslau gegründet

- 1950 Unabhängigkeit durch Gründung der Medizinischen Universität

- English Division seit 2003

- 5 Fakultäten

- ca. 6.000 Studierende

- ca. 800 ausländische Studierende

- Universität an einem Park, ca. 2,5 km östlich des Stadtzentrums

 

Weitere Informationen (englisch): Studies in english

Über Breslau

- Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien

- im Südwesten Polens an der Oder gelegen

- ca. 300 km südwestlich der Hauptstadt Warschau,
ca. 200 km südwestlich von Łódź 

- auf 12 Inseln gelegen, verbunden durch über 100 Brücken („Venedig Polens“)

- ca. 640.000 Einwohner (4. größte Stadt des Landes)
- über 140.000 Studierende in der Stadt 


- reges Nachtleben: Kneipen, Clubs, Pubs am und um den alten Marktplatz im Stadtzentrum

- 2016 Kultur-hauptstadt Europas

- bekannteste Sehenswürdigkeit: altes Rathaus
- Botanischer Garten

 

- ÖPNV: Straßenbahnen (Tram), Busse

Polen Medical University of Warsaw

Informationen zur Universität

Medical University of Warsaw_Campus
Campus Medical University of Warsaw

 

- 1950 gegründet
(zuvor seit 1809 Medizinische Fakultät der Universität Warschau)

- größte Medizinische Hochschule Polens

- English Division seit 1993

- ca. 10.000 Studierende

- zwei Campus, beide nahe der Innenstadt: Banacha Campus am Pole Mokotowskie-Park, Lindleya Campus beim Hauptbahnhof

 

Weitere Informationen (englisch): ERASMUS+ program

Über Warschau

- Hauptstadt und größte Stadt Polens

- ca. 1,75 Mio. Einwohner,
Metropolregion ca. 3 Mio. Einwohner
(9. größte Hauptstadt der EU)

- an der Weichsel gelegen 


- Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe
- Sehenswürdigkeiten: Schlossplatz in der Altstadt, Neustädter Marktplatz, zahlreiche Paläste und Kirchen

- ca. 1/4 der Stadt sind Grünflächen,
ca. 80 Parks 


- ÖPNV: Buslinien, Straßenbahnlinien,
U-Bahn, S-Bahnen, Vorortbahn,
Bike Sharing
- Fernzüge, Fernbusse

Rumänien "Dunarea de Jos" University of Galați

Informationen zur Universität

Dunarea de Jos University of Galati_Campus
Campus "Dunarea de Jos" University of Galați

 

- 1974 gegründet

- "Dunărea de Jos" = untere Donau

- 12 Fakultäten

- über 12.500 Studierende

- Universität ca. 5 km östlich des Stadtzentrums,
ca. 1 km bis zur Donau

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus Office - General information

Über Galați

- Kreishauptstadt des Kreis Galați

- im Osten Rumäniens an der unteren Donau gelegen

- ca. 250 km nordöstlich der Hauptstadt Bukarest

- ca. 20 km zur Grenze mit der Republik Moldau (nordöstlich) und der Ukraine (südöstlich)

- ca. 100 km zum Donaudelta,
ca. 150 km zum Schwarzen Meer

- ca. 250.000 Einwohner


- Möglichkeien zum Ausgehen in Bars, Pubs, Nachtclubs
-  Parks und Gärten


- ÖPNV: Omnibusse, Oberleitungsbusse, Straßenbahn
- interregionale Bahnverbindungen z.B. nach Bukarest 

Slowakei Comenius University Bratislawa

Informationen zur Universität

Comenius University Bratislava_Campus
Campus Comenius University Bratislawa

 

- 1919 gegründet

- älteste und größte Universität der Slowakischen Republik

- 13 Fakultäten

- Medizinische Fakultät die älteste Fakultät der Universität

- ca. 27.000 Studierende

- ca. 8% ausländische Studierende

- Universität ca. 1 km östlich des Stadtzentrums

 

Weitere Informationen (englisch): ERASMUS+ (Faculty of Medicine)

Über Bratislava

- Hauptstadt und größte Stadt der Slowakei

- im Südwesten der Slowakei am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn 

- an der Donau gelegen

- ca. 438.000 Einwohner

- Sehenswürdigkeiten z.B.: Burg Bratislava, Martinsdom, Altes Rathaus, Burg Devín
 

- ÖPNV: Autobus-, Oberleitungsbus-, Straßenbahnlinien, auch Nachtbus- und
-straßenbahnlinien, 
Bike Sharing
- Personenschifffahrt auf der Donau


- Ausflüge z.B. nach Wien (ca. 60 km), Budapest (ca. 200 km)

Slowakei Pavol Jozef Šafárik University in Košice

Informationen zur Universität

Pavol Jozef Šafárik University in Košice_Med. Fak.
Medizinische Fakultät Pavol Jozef Šafárik University

- 1959 gegründet als zweite klassische Universität der Slowakei

- Vorläufer seit 1660 als Jesuitische Universität,
1773 verstaatlicht

- Medizinische Fakultät 1948 ursprünglich als Teil der Universität Bratislava eingerichtet

- seit 1992 englischsprachiges Studienprogramm

- 5 Fakultäten

- über 7.500 Studierende

- ausländische Studierende aus ca. 50 Ländern

- Universität an einem Park, ca. 2 km östlich des Stadtzentrums 

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus+ Incoming Students (Faculty of Medicine)

Über Košice

- im Osten der Slowakei, am Fluss Hornád gelegen

- ca. 400 km östlich der Hauptstadt Bratislava

- Grenze zu Ungarn ca. 20 km im Süden, Grenze zur Ukraine ca. 90 km im Osten, Grenze zu Polen ca. 140 km im Nordosten

- ca. 238.500 Einwohner (2. größte Stadt des Landes)


- 2013 Kultur-hauptstadt Europas
- größtes denkmal-geschütztes Stadt-gebiet der Slowakei
- Stadtpark, Zoo


- ÖPNV: Omnibus-, Oberleitungsbus-, Straßenbahnlinien, auch Nachtbuslinien
- Bahn-Fern-verbindungen z.B. nach Bratislava, Prag, Budapest, Kiew, Wien

Spanien Universitat Autònoma de Barcelona

Informationen zur Universität

Universitat Autònoma de Barcelona_Med. Fak.
Medizinische Fakultät UAB

- 1968 gegründet

- 13 Fakultäten

- ca. 30.000 Studierende

- Universität ca. 20 km nordwestlich vom Stadtzentrum

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus+ studies Incoming

Über Barcelona

- Hauptstadt der Region Katalonien

- im Nordosten Spaniens am Mittelmeer gelegen

- ca. 600 km nordöstlich der Hauptstadt Madrid

- ca. 1,6 Mio. Einwohner (2. größte Stadt Spaniens, 11. größte Stadt der EU)
- ca. 200.000 Studierende in der Stadt


- vom Stadtzentrum römische Ruinen, mittelalterliche Stadt, moderne Planstadt fußläufig erreichbar

- zentraler Platz Plaça de Catalunya: Einkaufsboulevard (Passeig de Gràcia) nach Norden, Allee
(La Rambla) nach Süden bis zum Hafen

- am Hafen Freizeit- und Einkaufszentrum mit Boutiquen, Kinos, Discos


- ÖPNV: Metro-, Bus-, Straßenbahnlinien
- Seilbahn am Hang des Montjuïc
- S-Bahn-Netz im Umland
- Fernzüge z.B. nach Madrid

Spanien Universidad Miguel Hernández de Elche

Informationen zur Universität

Universidad Miguel Hernández de Elche_Med. Fak.
Medizinische Fakultät UMH

 

- 1997 gegründet

- 7 Fakultäten

- ca. 18.000 Studierende

- vier Campus in vier Städten: Hauptcampus in Elche, Medizinische Fakultät am Campus in Sant Joan d'Alacant, je ein Campus in Altea und Orihuela

 

Weitere Informationen (englisch): Incoming

Über Elche / Sant Joan d'Alacant

Elche

- Region Valencia, Provinz Alicante

- im Südosten Spaniens, ca. 20 km südwestlich von Alicante und der Costa Blanca, am Fluss Vinalopó gelegen

- ca. 233.000 Einwohner 


- Sehenswürdigkeiten: Palmengärten (UNESCO-Weltkulturerbe)
 

Sant Joan d’Alacant

- Metropolregion Alicante-Elche

- ca. 35 km nordöstlich von Elche,
ca. 8 km nordöstlich von Alicante 

- nahe der Costa Blanca, ca. 5 km zum Mittelmeer

- ca. 24.000 Einwohner 

Tschechien Charles University Prag

Informationen zur Universität

Charles University Prag_Med. Fak.
1. Medizinische Fakultät Charles University Prag

- 1348 gegründet

- erste Universität in Mitteleuropa,
eine der ältesten der Welt

- größte Universität sowie größte medizinische Bildungseinrichtung in Tschechien 

- 17 Fakultäten,
davon 5 Medizinische Fakultäten

- ca. 50.000 Studierende,
davon ca. 7.000 an den Medizinischen Fakultäten

- ca. 14% ausländische Studierende

- 1. Medizinische Fakultät ca.
1 km östlich vom Stadtzentrum

- sieben Universitätskliniken

 

Weitere Informationen (englisch): Erasmus+

Über Prag

- Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik

- an der Moldau gelegen

- ca. 1,3 Mio. Einwohner
(15. größte Stadt der EU)


- historisches Zentrum ist UNESCO-Welterbe
- Sehenswürdigkeiten z.B.: Altstädter Rathaus mit astronomischer Uhr,
Prager Burg mit Veitsdom, Karlsbrücke, jüdisches Viertel 

- belebte Marktplätze, viele Cafés, Restaurants, etc.
- reges Nachtleben: Clubs, Kneipen, Bars
 

- ÖPNV: Metro, Straßenbahn, Busse, auch Nacht-Straßenbahn- und -Buslinien


- Ausflüge z.B. nach Karlsbad, Pilsen, zum Schloss Karlstein, zum Nationalpark Böhmische Schweiz, ins Riesengebirge

Türkei Çukurova University Adana

Informationen zur Universität

Çukurova University Adana_Campus
Campus Çukurova University Adana

- 1973 gegründet

- eine der größten Universitäten in der Türkei

- 17 Fakultäten

- ca. 45.000 Studierende

- Universität am Seyhan-Stausee, ca. 10 km nördlich vom Stadtzentrum 

 

Weitere Informationen (englisch): ERASMUS

Über Adana

- Hauptstadt der gleichnamigen Provinz

- zentral im Süden der Türkei 

- ca. 40 km zum Mittelmeer 

- ca. 2,2 Mio. Einwohner
(5. größte Stadt des Landes)


- Sehenswürdigkeit z.B.:
größte Moschee der Türkei
 

- ÖPNV: Bus-, U-Bahn-, S-Bahn-Linien
- Bahn-Fernverkehr


- nächste Großstadt: Hafenstadt Mersin am Mittelmeer 

Türkei Altınbaş University Istanbul

Informationen zur Universität

Altınbaş University Istanbul_Campus
Campus Altınbaş University Istanbul


- 2008 gegründet
(als Istanbul Kemerburgaz University, 2017 umbenannt)

- über 10.000 Studierende

- ca. 3.700 (=ca. 30%) internationale Studierende
aus über 80 Ländern 

- drei Campus in und um Istanbul

- Medizinische Fakultät am Bakırköy Campus,
ca. 15 km westlich vom Stadtzentrum und
ca. 3 km zum Marmarameer

 

Weitere Informationen (englisch): Studying at Altinbas

Über Istanbul

- im Nordwesten der Türkei,
am Marmarameer gelegen

- Stadt auf europäischem und asiatischem Kontinent

- ca. 15,5 Mio. Einwohner (bevölkerungsreichste Stadt des Landes, 15. größte Metropolregion der Welt)


- historische Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe
- 2010 Kulturhauptstadt Europas (mit Essen)


- ÖPNV: Busse, Sammeltaxis, Metro, Straßenbahnen, Standseilbahn
- nationale und internationale Fernbus-Verbindungen

 

- Ausflüge z.B. zu 
Prinzeninseln im Marmarameer, Badeorten am Schwarzen Meer (z.B. Şile,
ca. 50 km von Istanbul)

Ungarn Semmelweis Universität Budapest

Informationen zur Universität

Semmelweis Universität_Campus
Campus Semmelweis Universität

 

- 1769 Medizinische Fakultät als Teil der Universität Nagyszombat gegründet,
1777 Umzug nach Buda,
1784 Umzug nach Pest

- seit 1951 selbständige Medizinische Universität

- seit 2000 Semmelweis Universität

- 6 Fakultäten

- ca. 11.000 Studierende

- ca. 1/3 internationale Studierende

- Universität ca. 2,5 km vom Stadtzentrum

 

Weitere Informationen (englisch): Incoming Students

Über Budapest

- Hauptstadt und größte Stadt Ungarns 

- zentral im Norden des Landes

- ca. 50 km zur Grenze mit der Slowakei im Norden

- an der Donau gelegen

- ca. 1,75 Mio. Einwohner
(9. größte Stadt der EU), Metropolregion ca. 3,3 Mio. Einwohner


- Budaer Burgviertel (Burgberg mit Burgpalast und Fischerbastei) ist UNESCO-Weltkulturerbe
- Boulevard (Andrássy út) von der Innenstadt zum Heldenplatz bzw. Stadtwäldchen und darunter verlaufende älteste U-Bahn-Strecke auf dem europäischen Festland sind zusammen UNESCO-Weltkulturerbe


- Sehenswürdigkeiten z.B.: jüdisches Viertel mit Großer Synagoge, Große Markthalle
- große Einkaufszentren in der Innenstadt
- Thermalbäder


- ÖPNV: Metro-, Straßenbahn-, Bus-, Oberleitungsbus-, S-Bahn-Linien 
- Seilbahnen zum Jánosberg und zum Burgberg
- Personenschifffahrt auf der Donau
- nationale und internationale Fernzüge


- Ausflüge z.B. zum Plattensee (ca. 100 km), nach Wien (ca. 250 km), nach Bratislava (ca. 200 km)