PRAKTIKA IM EUROPÄISCHEN AUSLAND - ERASMUS+

Noch Fragen?

Herr Pottel ist derzeit per Telefonsprechstunde unter der Rufnummer +49 (0)203-379 3849 erreichbar.

Sprechzeiten sind dienstags, mittwochs und freitags von 10:30-16:00h.

Auslandsaufenthalte während der Corona-Krise

Nach und nach werden die Reisewarnungen des Auwärtigen Amts wieder gelockert, dennoch muss die Corona-Krise bei der Planung eines Auslandsaufenthaltes in den nächsten Monaten berücksichtigt werden.

Die EU hat die Rahmenbedingungen für einen Auslandsaufenthalt dementsprechend geändert. Derzeit ist es möglich, Auslandsaufenthalte mit Home-Office-Phasen zu kombinieren und seinen Aufenthalt, wenn notwendig, zu unterbrechen.

 

Die ausführlichen Infos des DAAD finden Sie hier!

Welche Praktika können gefördert werden?

Gefördert werden Praktika

  • mit einer Dauer von mindestens 60 Tagen bis maximal 360 Tagen
  • in privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen, Verbänden, Behörden etc.
  • auch an Schulen eines EU-Landes (außer Schulen der Deutschen Konsulate)
  • mit inhaltlichem Bezug zum Studium

Wir fördern sowohl Pflichtpraktika als auch freiwillige Praktika, bezahlte als auch unbezahlte Praktika.

NEU: Blended Mobility/Virtual Mobility

Angesichts der Corona-Pandemie bietet die EU ab sofort auch die Möglichkeit der „Blended Mobility/Virtual Mobility“ an.

Eine „Blended Mobility“ besteht aus 2 Phasen: Phase 1 ist eine Praktikumsphase im Homeoffice in Deutschland, in Phase 2 erfolgt die Fortsetzung des Praktikums im Gastland.

Phase 2 sollte mindestens 60 Tage dauern, kann jedoch nach Lage der Pandemie auch kürzer ausfallen. Phase 1 und Phase 2 müssen jedoch zusammen mindestens 60 Tage ergeben. Zwischen Phase 1 und Phase 2 kann eine (kurze) Pause liegen.

Finanziell gefördert wird dann Phase 2.

Wie finde ich ein passendes Praktikum?

  • Wir empfehlen Ihnen, sich erst zu überlegen, wohin Sie gehen möchten und was Sie lernen möchten und sich dann in Eigeninitiative bei einem passenden Unternehmen zu bewerben.
  • Ggf. unterstützen wir Sie auch bei der Praktikumssuche.
  • Tipps rund um das Thema Bewerbungen im Ausland stellt das ABZ bereit.
  • Weiterführende Links finden Sie hier.

Wie viel Geld erhalte ich?

Erasmus+ Praktikant/inn/en erhalten eine monatliche Teilförderung, die zwischen € 435,- und € 555,- liegt. Die Höhe der Förderung richtet sich nach den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern. Die Höhe der Erasmus+ Förderung pro Monat im Studienjahr 2019/20 ist der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:

555 Euro Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden
495 Euro Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
435 Euro Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Serbien Slowakei, Slowenien, Tschechien, Türkei, Ungarn

Studierende mit Behinderungen und Sonderbedürfnissen (z.B. mitreisendes Kind bei Alleinerziehenden) können einen Zuschuss zu der Erasmus+ Förderung beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wer kann Erasmus+ Förderung erhalten?

Alle Studierenden und Absolvent/inn/en aller Fakultäten der UDE, ob EU-Bürger oder Bürger aus Drittstaaten, können mit Erasmus+ gefördert werden.

Voraussetzung ist die derzeitige Immatrikulation in einen Studiengang der Universität Duisburg Essen, der zu einem Hochschulabschluss (bis einschließlich Promotion) führt.

Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion) bis zu 12 Monate durch ERASMUS+ (Studium und Praktikum) gefördert werden. Dies gilt auch für Praktika von Lehramtsstudierenden. Medizinstudenten können bis zu 24 Monate gefördert werden.

Auch Absolvent/inn/en können ggf. gefördert werden. Der Antrag auf Förderung muss aber noch während der Immatrikulation gestellt werden und das Praktikum muss innerhalb des ersten Jahres nach dem Abschluss beendet werden.

Wie melde ich mich zu Erasmus+ an?

Die Praktika können jederzeit beginnen.

Die Stipendien können kurzfristig vergeben werden, es gibt keine Anmeldefrist. Kommen Sie in die Sprechstunde oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Hier sehen Sie den Ablauf nach der Anmeldung.

Was ist mit dem Brexit?

In den Bedingungen des Ausstiegsabkommens vom 31. Januar 2020 ist festgelegt, dass das Vereinigte Königreich weiterhin an der laufenden Erasmus+ Programmgeneration (2014-2020) teilnehmen wird.

Weitere Informationen vom DAAD gibt es hier.

Bildnachweis

suze/photocase.de

Kontakt

ERASMUS+ Praktikum
Campus Duisburg und Essen
Friedhelm Pottel
Tel.:  +49 (0)203 379 3849
         +49 (0)201 183 3124
erasmuspraktikum@uni-due.de

> Sprechstunden

> Anfahrt

E-Quality Siegel

Die UDE wurde 2012 für die besondere gute Umsetzung des ERASMUS-Programms mit dem ERASMUS-Qualitätssiegel ausgezeichnet

Mehr lesen