Welche Optionen habe ich?

Auslandsstudium

Für ein oder zwei Semester an einer Universität im Ausland studieren? Mit europa- sowie weltweiten Austauschprogrammen, oder auch selbstorganisiert, können Sie genau das verwirklichen.

Mehr Infos

Auslandspraktikum

Ein Praktikum an einer Schule oder einer bildungsorientierten Einrichtung im Ausland ermöglicht Ihnen einen ganz neuen Blick auf unterschiedliche Bildungssysteme und erweitert Ihre pädagogischen, interkulturellen und didaktischen Fähigkeiten.

Mehr Infos

Sonstige Auslandsaufenthalte

Möchten Sie vielleicht zunächst einen kürzeren Aufenthalt absolvieren und haben Interesse an einem Sprachkurs im Ausland oder einem Freiwilligendienst? Dann finden Sie hier weitere Informationen.

Mehr Infos

Pflicht oder freiwillig?

Beim Studium der fremdsprachigen Philologien (Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch) ist ein Auslandsaufenthalt Pflicht. Wir haben für Sie Informationen zu den Regelungen sowie den Ansprechpersonen zusammengestellt.

Mehr Infos

Auslandsstudium

Im Ausland studieren: Erasmus, Kooperation oder selbstorganisiert?

Über das Erasmus-Programm können Sie einen Studienaufenthalt an einer der 300 europäischen Partnerhochschulen der UDE verbringen. Und das mit finanzieller Förderung und einem Erlaß der Studiengebühren an der Partneruni.

Streben Sie eher weit in die Ferne?  Die Fakultäten der UDE unterhalten zahlreiche Kooperationsabkommen mit Hochschulen weltweit, über die Studierende ein oder zwei Semester im Ausland studieren können. Weitere Informationen finden Sie hier.

Keine passende Partneruniversität dabei? Sie können sich ein Auslandsstudium auch selbst organisieren. Als Free-Mover studieren Sie dann für ein oder zwei Semester an einer Hochschule Ihrer Wahl. 

Weitere Informationen zum Auslandsstudium

Wo kann ich mich beraten lassen?

Das International Office berät Sie gerne zur Organisation und Finanzierung von Auslandsaufenthalten. Wenn Sie fachliche Fragen, z.B. zur Kurswahl oder auch zur Anerkennung haben, sollten Sie sich an die Erasmus- oder Kooperationsbeauftragten ihres Faches wenden. Sollte ihr Studienfach einen verpflichtenden Auslandsaufenthalt vorsehen, gibt es auch Modulbeauftragte für das Auslandsmodul (mehr dazu im Abschnitt Pflichtaufenthalte).

Wo kann ich im Ausland studieren?

Die UDE unterhält zahlreiche Kooperationsabkommen mit ausländischen Universitäten. Informationen zu den einzelnen Universitäten erhalten Sie von den Kooperationsbeauftragten. Darüber haben Sie auch die Möglichkeit ein Auslandsstudium an Ihrer Wunschuniversität selbst zu organisieren.

Wie sieht es mit der Finanzierung aus?

Sollten Sie mit dem Erasmus-Programm ins Ausland gehen, erhalten Sie ein Erasmus-Mobilitätsstipendium für Ihr Auslandsstudium. Dieses ist ein Teilstipendium und soll die auslandsbedingten Mehrkosten abdecken. Bei Auslandsaufenthalten über weltweite Kooperationen oder selbstorganisierten Aufenthalten außerhalb Europas können Sie sich auch für ein PROMOS/DUE-Mobil-Stipendium bewerben. Darüber hinaus gibt es auch viele weitere Stipendiengeber. Ausführliche Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier. Wir beraten Sie auch gerne persönlich in unseren Sprechstunden zu den Finanzierungsmöglichkeiten.

Wie funktioniert es mit der Anerkennung?

Die Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen erfolgt nicht automatisch. Nehmen Sie daher so früh wie möglich vor dem Auslandsaufenthalt Kontakt mit Ihrem/Ihrer zuständigen Fachkoordinator*in/Anerkennungsbeauftragten auf und besprechen Sie mit ihm/ihr die Auswahl von Kursen und informieren sich über das Anerkennungsverfahren der Fakultät.

Eines der wichtigsten Instrumente für die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist das Learning Agreement (Lernvereinbarung). Für alle Studierenden, die ihren Auslandsaufenthalt im Rahmen des ERASMUS-Programms absolvieren, ist der Abschluss eines Learning Agreements verpflichtend. 

Im Learning Agreement wird verabredet, welche Kurse im Ausland absolviert werden und für welche Kurse/Module diese angerechnet werden können. Dieses setzt voraus, dass Sie sich intensiv mit dem Kursangebot der Gasthochschule auseinandergesetzt haben und die Kurswahl mit Ihrem/Ihrer Fachkoordinator/in besprochen haben. Das Learning Agreement muss vor Antritt des Auslandsaufenthalts von allen drei Parteien unterschrieben werden (Studierende/r, Heimathochschule, Gasthochschule). Die Heimathochschule bestätigt durch ihre Unterschrift, dass die gewählten Kurse anrechenbar sind und die Gasthochschule erklärt, dass der Studienplan voraussichtlich realisierbar ist. Bei allen fachlichen Fragen ist der/die Fachoordinator*in an Ihrer Heimatfakultät wichtigste/r Ansprechpartner*in.

Erasmus bedeutet: Freunde aus der ganzen Welt zu haben, verschiedene Kulturen kennenzulernen, andere Küchen auszuprobieren, eine unbekannte Stadt mit einer Stadtkarte zu bereisen… Mein Auslandsaufenthalt gab mir Selbstvertrauen und unvergessliche Freundschaften. Jeder Tag im Gastland war schöner und lustiger als der andere. Jeder sollte mindestens einmal von diesem Programm profitieren.

Nurdan (Lehramt BA, Spanisch und Türkisch)

Erasmus-Studienaufenthalt an der Universidad de Valladolid, Spanien

Auslandspraktikum

Praxiserfahrung sammeln, internationale und interkulturelle Kompetenzen verbessern und einen Einblick in andere Schulsysteme erlangen, diese Möglichkeit bietet Ihnen ein Auslandspraktikum. Als Fremdsprachenassistent*in können Studierende Deutschlehrkräfte an ausländischen Schulen unterstützen. Vielleicht kommt auch ein Praktikum an einer deutschen Schule im Ausland für Sie in Frage? Natürlich besteht auch auch die Möglichkeit sich auf eigene Faust eine Schule oder eine Bildungsinstitution im Ausland für ein Praktikum zu suchen. 

Praktikumsprogramme

Fremdsprachenassistenzen PAD (Pädagogischer Austauschdienst)

Der PAD vermittelt Studierende (vorzugsweise der modernen Fremdsprachen) als sogenannte Fremdsprachenassistenten an Schulen (Sek I und II) und in Kanada und USA an Colleges bzw. Universitäten und vergibt für diesen Zweck ein Stipendium. Ziel ist die Förderung der sprachlichen und landeskundlichen Kenntnisse der ausländischen SchülerInnen durch die Begegnung.

Weitere Informationen

Lehramt international (DAAD)

Der DAAD unterstützt im Rahmen des Programms „Lehramt.International“ Lehramtsstudierende mit Stipendien für 1- (mindestens 30 Tage) bis 6-monatige Praktika an schulischen Einrichtungen im Ausland.

Bewerben können sich Studierende im Lehramt an deutschen Hochschulen aller Fächerkombinationen und aller Schulformen.

Weitere Informationen

Erasmus-Praktikum

Im Rahmen von Erasmus können Praktika im europäischen Ausland, darunter auch Assistenzaufenthalte an Schulen sowie Praktika an Bildungseinrichtungen gefördert werden.  Die Antragstellung für die Förderung von Lehramtsassistenzen verläuft äquivalent zum Prozess der Antragstellung für Erasmus Praktika.

Weitere Informationen

Schulpraktika im Ausland mit SCHULWÄRTS!

Das SCHULWÄRTS! Programm des Goethe-Instituts vermittelt kurzzeitige Schulpraktika im Ausland. Das Ziel des Praktikums besteht in der nachhaltigen Förderung der durch das Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland und der Unterstützung des Internationalisierung der deutschen Lehrerausbildung.

Weitere Informationen

Wissenswertes zum Schulpraktikum

Wie finde ich eine Schule im Ausland?

Der PAD vergibt Fremdsprachenassistenzen an Schulen im Ausland und über das Schulwärts Programm werden auch Schulpraktika an Schulen im Ausland vermittelt. Auch an vielen deutschen Auslandsschulen sind Praktika möglich. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit ein Praktikum an einer PASCH-Schule abzuleisten. PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amts und verbindet ein weltumspannendes Netz von Partnerschulen mit besonderer Deutschlandbindung.

Haben Sie Interesse an einer Hochschule zu unterrichten? Über das DAAD Sprachassistentenprogramm können Hochschulabsolvent*innen der Geistes- und Sozialwissenschaften (BA/MA)  für ein Jahr an einer ausländischen Hochschule Deutsch unterrichten.

Kann ich mein Berufsfeldpraktikum (BFP) im Ausland absolvieren?

Ja, das Berufsfeldpraktikum (BFP) (B.A.) kann im Ausland absolviert werden. Das BFP gibt Ihnen die Möglichkeit Erfahrungen auch im außerschulischen Kontext zu erlangen, es muss aber bildungsorientiert abgeleitet werden. Wir empfehlen, dass Sie frühzeitig Kontakt mit der/dem Modulbeauftragten Ihres Faches aufnehmen, um die Möglichkeiten der Ableistung des BFP
im Ausland abzuklären. Weitere Informationen finden Sie hier:

https://zlb.uni-due.de/berufsfeldpraktikum/

https://lehramtswiki.uni-due.de/wiki/index.php?title=Ba-Ma(LABG2016):Berufsfeldpraktikum

Kann ich das Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) im Ausland absolvieren?

Ja, Sie können das EOP auch an Schulen im Ausland absolvieren. Hierbei gibt es einiges zu beachten, so dass Sie eine längere Vorlaufzeit, als bei einem EOP an einer Schule im Inland, einplanen müssen. Grundsätzliche ist es beim EOP so, dass Sie sich selbstständig um eine Praktikumsschule bemühen müssen. Lassen Sie sich  unbedingt frühzeitig vom Praktikumsbüro beraten, falls Sie das EOP im Ausland absolvieren möchten. 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://lehramtswiki.uni-due.de/wiki/index.php?title=Ba-Ma(LABG2016):Eignungs-_und_Orientierungspraktikum 

Kann ich das Praxissemester (Master of Education) im Ausland absolvieren?

Das Praxissemester (M.Ed .) kann nicht im Ausland absolviert werden

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Mit dem Fremdsprachenassistenzprogramm des PAD und dem Schulwärts-Programm des Goethe Insituts sind Stipendien verbunden. Selbstorganisierte Praktikumsaufenthalte können über das Erasmus-Programm (Europa), über das Programm Lehramt International  des DAAD oder über Promos und DUE-Mobil gefördert werden . Weitere Informationen zur Finanzierung finden Sie hier.

Wer unterstützt mich bei der Praktikumssuche und der Organisation?

Das International Office berät Sie gerne zur Organisation und Finanzierung von Auslandsaufenthalten. Bei fachbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an das Praktikumsbüro und/oder die Modulbeauftragten Ihres Faches.

Sonstige Aufenthalte

Sprachkurse

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten eine Sprache zu lernen. Ganz besonders reizvoll ist es eine Sprache in einem Land zu lernen, in dem diese auch gesprochen wird. Hier bieten sich insbesondere Sprachkurse an, die von Hochschulen in aller Welt angeboten werden. Eine Übersicht über das Angebot sowie weitere Informationen zur Auswahl eines Sprachkurses finden Sie hier. Für den Sprachkurs müssen Sie sich  eigenständig anmelden, zur Finanzierung bieten sich Promos und DUE-Mobil an.

Freiwilligendienste

Bei einem Freiwilligendienst engagieren Sie sich für eine bestimmte Zeit bei einem Projekt oder einer Organisation im Ausland und können hierdurch erste Praxiserfahrungen sammeln. Es gibt Langzeitfreiwilligendienste von 6-12 Monaten und Kurzzeitfreiwilligendienste, sogenannte Workcamps (1-6 Monate). Einen Überblick über verschiedene Freiwilligendienste finden Sie hier . 

Pflichtaufenthalte

Das Studium moderner Fremdsprachen umfasst laut Lehrerausbildungs​gesetz in allen Lehrämtern einen Auslandsaufenthalt von mindestens drei Monaten. Dabei ist es zwingend notwendig, dass die studierte Sprache in dem Land die Landessprache ist.

Die Fächer Englisch und Türkisch setzen diese Vorgabe gemäß LABG um; der Auslandsaufenthalt kann in bis zu drei Teilaufenthalte gesplittet und auch in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden. Zulässig sind unterschiedliche Formen von Auslandsaufenthalten wie Studium, Praktikum, Sprachkurse, Studienreisen etc. möglich. Die Fächer Französisch und Spanisch gehen über die Mindestanforderung hinaus und sehen das Studium eines Moduls im entsprechenden Ausland, d. h. ein Semesteraufenthalt im Ausland, vor.

Fragen und Links

Kann ein Auslandsaufenthalt, der vor Beginn des Studiums absolviert wurde anerkannt werden?

Auslandsaufenthalte, die vor Beginn des Studiums absolviert wurden, können grundsätzlich anerkannt werden. Hierzu hat die Fakultät für Geisteswissenschaften eine einheitliche Regelung für alle vier Fremdsprachen im BA-Lehramt getroffen. Grundsätzlich anerkannt werden können:

  • Praktika während der Schulzeit (vorausgesetzt, dass diese auch mit der Sprachpraxis in der Zielsprache verknüpft sind)
  • Aufenthalte unmittelbar vor Aufnahme des Studiums
  • Erwerb der Hochschulreife im Zielland
  • zeitnah am Studium liegende längere Schulaufenthalte im Zielland (wobei hier im Einzelfall zu entscheiden ist)

Die Entscheidung im Einzelfall trifft der jeweils zuständige Prüfungsausschuss. 

(Quelle: https://www.uni-due.de/studienangebote/faq_lehramt_bachelor_auslandsaufenthalte

Ich studiere zwei Fremdsprachen, muss ich in beiden Fächern einen Auslandsaufenthalt absolvieren?

Wenn Sie zwei moderne Fremdsprachen im Rahmen eines Lehramtsstudiums studieren, müssen Sie den Auslandsaufenthalt nur in einem der beiden Fächer absolvieren (empfohlen wird jedoch ein Aufenthalt pro Fach). Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der einzelnen Fächer (s.u.).

Kann das Eignungs- und Orientierungspraktikum und/oder das Berufsfeldpraktikum mit dem Auslandsaufenthalt kombiniert werden?

Ja, eine Kombination ist möglich

Informationen für das Fach Englisch

Informationen im Lehramtswiki

Planungshilfe für den Auslandsaufenthalt

Moodle Kurs zum Auslandsaufenthalt 

Informationen zum Erasmus-Programm

Informationen für die Fächer Französisch und Spanisch 

Lehramtswiki

Informationen zum Auslandssemester des Instituts für Romanistik (inkl. Erasmus)

Informationen für das Fach Türkisch

Lehramtswiki

Informationen zum Auslandsaufenthalt des Instituts für Turkistik

Informationen zum Erasmus-Programm

International an der UDE

Auslandslots*innen

Die ehrenamtlichen UDE Auslandslots*innen unterstützen Studierende aller Fachbereiche bei der Planung  von Auslandsaufenthalten und geben Tipps und Tricks für die Organisation und Gestaltung. Und das immer auf Augenhöhe! Wer noch Fragen hat oder Inspiriation benötigt, ist hier an der richtigen Adresse!

Wir empfehlen einfach mal auf der Internetseite der Auslandslots*innen vorbeizuschauen und hnen auf Instagram zu folgen!

Mehr Infos

Zertifikat für interkulturelle Kompetenz

An der UDE gibt es vielfältige Möglichkeiten sich international zu engagieren. Wie wäre es mit dem  Buddy-Programm, zur Unterstützung von internationalen Studierenden beim Start an der UDE ? Oder möchten Sie lieben Ihre Sprachkenntnisse beim Sprachtandem aufzufrischen? Eine Übersicht wo und wie Sie sich engagieren können finden  Sie hier. Und das Beste: Die Aktivitäten sind für das Zertifikat für internationale Kompetenz anrechenbar.

Mehr Infos

Na, doch lieber persönlich?

Service & Kontakt



TerwyenAuslandsstudium
Campus Essen
Ira Terwyen
Tel.: +49 (0)201 183 2032
ira.terwyen@uni-due.de

Heuking


Auslandsstudium​​


Campus Duisburg

​ 

Verena Heuking
Tel.: +49 (0)203 379 4493
verena.heuking@uni-due.de

Pottel

Auslandspraktikum
Campus Essen und Duisburg

​ 

Friedhelm Pottel
Tel.: +49 (0)2033793849
Tel.: +49 (0)2011833124
erasmuspraktikum@uni.due.de