Sonderregelungen zu COVID-19

Aufgrund der aktuellen Situation, bedingt durch COVID-19, können Studierende und Doktorand*innen bis Ende des Wintersemesters 2020/21 Ihr Auslandsvorhaben virtuell durchführen bzw. dieses virtuell beginnen und zum späteren Zeitpunkt im Ausland fortführen.

Bitte beachten Sie bei der Planung des Auslandsaufenthaltes die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes. Angesichts der COVID-19-Pandemie wird derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in viele Länder gewarnt. Da sich die aktuellen Reisewarnungen auf touristische Reisen beziehen, ist eine Bewerbung um das PROMOS Stipendium möglich. Das Stipendium kann in Anspruch genommen werden, wenn Sie sich auf eigene Verantwortung dazu entscheiden zu reisen. Bitte informieren Sie sich vor Antritt der Reise über die Einreiseverbote und Quarantänebestimmungen des Ziellandes sowie die Möglichkeit der Durchführung und Sinnhaftigkeit Ihres Auslandsvorhabens.

Wenn Sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, registrieren Sie sich bitte in der Krisenvorsorgeliste ELEFAND des Auswärtigen Amtes und prüfen Sie regelmäßig die dort aufgeführten Sicherheitshinweise. Sofern Sie eine andere Staatsbürgerschaft besitzen und sich in einer Notsituation befinden, wenden Sie sich bitte an die Botschaft oder Konsulat Ihres Heimatlandes vor Ort. Die Informationen über die Einreise nach Deutschland erhalten Sie, genau wie deutsche Studierende, über das Deutsche Auswärtige Amt.

Wenn zum Zeitpunkt des geplanten Auslandsaufenthaltes eine Reisewarnung für das Zielland aufgrund von Kriegen oder politischer Instabilität besteht, kann dieser nicht gefördert werden!

Ausschreibung PROMOS Restmittel für das Jahr 2020

Weiterhin können sich Studierende und Doktorand*innen der UDE um PROMOS-Restmittel für das Jahr 2020 bewerben. Durch das Stipendienprogramm werden erstmals virtuelle Auslandsaufenthalte gefördert. Für die Online-Sprach- und Fachkurse (z.B.  Winter Schools) an Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten kann einmalig eine Kursgebührenpauschale in Höhe von 500 EUR gezahlt werden. Für die Online Sprach- und Fachkurse gelten die entsprechenden Vergaberegelungen wie bei Kursen vor Ort. Der Förderzeitraum endet am 31.12.2020

Zudem können mit den PROMOS Restmitteln folgende Förderlinien gefördert werden:

  • Auslandsaufenthalte von Studierenden zur Anfertigung von Abschlussarbeiten (1 - 6 Monate)
  • Praktika von Studierenden außerhalb Europas (6 Wochen bis 6 Monate)
  • Sprachkurse von Studierenden und Doktoranden (3 Wochen bis 6 Monate)
  • Fachkurse von Studierenden und Doktoranden (5 Tage bis 6 Wochen)
  • Online-Sprach- und Fachkurse
  • Online-Praktika können mit einer monatlichen Aufenthaltspauschale gefördert werden

Die Bewerbung erfolgt fortlaufend über das Online-Bewerbungsformular des Akademischen Auslandsamts.

Informationen zu den Förderbestimmungen und Bewerbungsunterlagen der o.g. Auslandsaufenthalte finden Sie weiter unten auf der Seite unter Bewerbungsverfahren.

Wichtig: Sofern es zum Zeitpunkt des geplanten Auslandsaufenthaltes (vor Ort) eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die betreffenden Länder oder Regionen vorliegt, kann dieser nicht gefördert werden!

 Ausschreibung PROMOS für das Jahr 2021

Die Bewerbung für PROMOS-Stipendien für das Jahr 2021 ist ab dem 16.11.2020 bis zum 14.12.2020 möglich. Der Förderzeitraum beginnt am 01.01.2021 und endet am 31.12.2021.  Die Auswahl der Stipendiat*innen erfolgt bei dem/der zuständigen PROMOS Koordinator*innen Ihrer Fakultät. Das Online-Bewerbungsformular und weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Seite unter Punkt 2 des Bewerbungsverfahrens.

Bis Ende des Wintersemesters 2020/21 können virtuell durchgeführte Auslandsaufenthalte mit dem PROMOS Stipendium gefördert werden. Für virtuelle Sprach- und Fachkurse (z.B.  Winter Schools) an Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten kann einmalig eine Kursgebührenpauschale in Höhe von 500 EUR gezahlt werden. Virtuelle Semester und Praktika im Ausland können mit der monatlichen Aufenthaltspauschale gefördert werden. Für die virtuellen Vorhaben gelten die entsprechenden Vergaberegelungen wie bei Aufenthalten vor Ort.

Fragen und Antworten zu PROMOS & DUE-Mobil

Was sind PROMOS & DUE-Mobil?

Mit PROMOS bzw. DUE-Mobil können studienbezogene Auslandsaufenthalte von Studierenden und Doktoranden mit einer Dauer bis zu sechs Monaten gefördert werden. 

  • PROMOS ist ein Stipendienprogramm des DAAD, welches durch/aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird. Für das Jahr 2021 stehen der Universität Duisburg-Essen im Rahmen von PROMOS Mittel zur Förderung der Mobilität von Studierenden und Doktorand*innen zur Verfügung. Doktorand*innen können in den Förderlinien Studienaufenthalte und Praktika nicht gefördert werden (eine Ausnahme bilden Studierende der Medizin). 
  • Angelehnt an das PROMOS-Stipendium vergibt die Universität Duisburg-Essen (UDE) aus Qualitätsverbesserungsmitteln finanzierte DUE-Mobil Stipendien für kurzfristige Auslandsaufenthalte bis zu sechs Monaten. Mit DUE-Mobil können die gleichen Auslandsaufenthalte wie mit PROMOS gefördert werden. Für beiden Stipendienprogramme gelten die gleichen Förderbestimmungen. 
  • Die gleichzeitige Förderung eines Auslandsaufenthalts durch beide Stipendienprogramme ist ausgeschlossen.

 Was kann mit PROMOS & DUE-Mobil gefördert werden?

  • Studienaufenthalte von Studierenden außerhalb von ERASMUS-Teilnahmeländern (1 - 6 Monate)
  • Auslandsaufenthalte von Studierenden zur Anfertigung von Abschlussarbeiten (1 - 6 Monate)
  • Praktika von Studierenden außerhalb von ERASMUS-Teilnahmeländern (6 Wochen bis 6 Monate)
  • Sprachkurse von Studierenden und Doktoranden (3 Wochen bis 6 Monate)
  • Fachkurse von Studierenden und Doktoranden (5 Tage bis 6 Wochen)
  • Studienreisen von mindestens fünf Studierenden und einer/einem Hochschullehrer*in (maximal 12 Tage)

Informationen zu den Förderbestimmungen und Bewerbungsunterlagen der o.g. Auslandsaufenthalte finden Sie untenstehend (PROMOS & DUE-Mobil Förderbestimmungen).

Bitte beachten Sie, dass die Fakultäten die Förderlinien einschränken können, so dass ggf. einige, gemäß DAAD förderfähige Auslandsaufenthalte von der Förderung ausgeschlossen werden. Informationen über die Förderlinien der einzelnen Fakultäten erhalten Sie von den jeweiligen Ansprechpartner*innen bzw. finden Sie auf den Internetseiten der Fakultäten (siehe untenstehende Liste mit Ansprechpartner*innen in den Fakultäten).

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Reguläre Immatrikulation in einem Studiengang der Universität Duisburg-Essen, der zu einem Hochschulabschluss (bis einschließlich Promotion) führt.
  • Für Studierende ohne deutsche Staatsbürgerschaft sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen. Als Heimatland gilt das Land, in welchem sich der/die Studierende/Doktorand*in seit mindestens fünf Jahren überwiegend aufhält.
  • Gute akademische Leistungen

Wie hoch gestaltet sich die finanzielle Unterstützung?

  • Monatliches Stipendium in Höhe von 350 € - 550 €  (abhängig vom Zielland)
  • Die Höhe des Stipendiums richtet sich ausschließlich nach den DAAD-Fördersätzen: Teilstipendium Aufenthalt, Teilstipendium Mobilität, Aufenthaltspauschale und der Kursgebührenpauschale (siehe „PROMOS-Fördersätze“ auf der Homepage). Die Fördersätze sind in ihrer Höhe nicht veränderbar. Die Vergabe einzelner Förderleistungen ist möglich (z.B. nur Teilstipendium Aufenthalt oder nur Teilstipendium Mobilität), sowie eine Teilförderung des Auslandsaufenthaltes (z.B.: Studienaufenthalt vier Monate, Förderung zwei Monate).
  • Bei Studierenden, die für den gleichen Auslandsaufenthalt eine Förderung aus anderen öffentlichen Mitteln erhalten, muss eine mögliche PROMOS bzw. DUE-Mobil-Förderung erst geprüft werden.
  • Es erfolgt keine Übernahme von Studiengebühren der Gasthochschule.

Was bieten die Programme Studierenden mit Behinderung? 

Für Stipendiat*innen mit Behinderung können zusätzliche Mittel in Höhe von bis zu 10.000 Euro beantragt werden, wenn es sich um auslandsbedingte Mehrkosten handelt und andere zuständigen Stellen keine finanzielle Unterstützung gewähren. Ein Nachweis über den Behinderungsgrad (mind. 50 Prozent) muss vorgelegt werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Aldona Wesner (promos-duemobil@uni-due.de).

Weltweite Hochschulkooperationen

Sie haben sich für ein Auslandssemester außerhalb der europäischen Grenzen entschieden, aber wo genau soll die Reise hingehen?

Die UDE verfügt über eine Vielzahl von weltweiten Kooperationsabkommen. Oftmals beinhalten die Vereinbarungen auch einen (Teil-)Erlass der Studiengebühren.

Eine Liste der weltweiten Hochschulkooperationen, sortiert nach Fächern und Ländern, finden Sie in unserer Suchmaschine!

Anschließend steht der Bewerbung für das PROMOS- oder DUE-Mobil-Stipendium nichts mehr im Weg!

Schritt für Schritt: Das Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfristen

Wann bewerbe ich mich für PROMOS & DUE-Mobil?

PROMOS wird im November und DUE-Mobil im April eines jeden Jahres ausgeschrieben. Sofern vorhanden werden in einem zweiten Schritt noch zu verteilende Restmittel ausgeschrieben, für die eine erneute Bewerbung notwendig ist.

Bewerbungsformular

Wie und wo bewerbe ich mich für PROMOS & DUE-Mobil?

Um sich für ein PROMOS oder DUE-Mobil Stipendium zu bewerben, füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular aus. Dazu loggen Sie sich in dem Outgoing Bewerberportal mit Ihrer Unikennung ein, wählen das PROMOS/DUE-Mobil-Outgoing Formular aus, füllen alle Felder aus (vergessen Sie nicht, die einzelnen Seiten als vollständig ausgefüllt zu markieren) und senden das Formular ab. Nach dem Absenden wird ein PDF-Dokument mit Ihren Bewerbungsdaten erzeugt. Dieses Dokument ist für Ihre Unterlagen bestimmt. 

Im Verlauf der Online-Bewerbung werden Sie gebeten, verschiedene Dokumente als PDF hochzuladen.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung für PROMOS-Studienreisen nicht über das Online Bewerbungsportal erfolgt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Einzureichende Unterlagen

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

  • Online-Bewerbungsformular
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (Gründe für das Aufenthaltsvorhaben und für die Wahl des Landes/der Universität/der Sprachschule etc.), sowie bereits getroffene Vorbereitungen
  • Transcript of Records/Notenspiegel (vollständige Auflistung bisher erbrachter Studienleistungen)
  • Kopien von Hochschulzeugnissen
  • ein Empfehlungsschreiben eines/einer Hochschullehrers/-lehrerin
  • Sprachnachweis: Nachweis über Sprachkenntnisse wie zum Beispiel DAAD Sprachzeugnis, TOEFL, Zeugnis vom IOS oder das Abiturzeugnis
  • aktuelle Studienbescheinigung
  • ggf. Belege/Bescheide über eine weitere Förderung
  • ein Nachweis über die Zulassung an der Gasthochschule (falls sie zu Bewerbungsschluss noch nicht vorliegt, schnellstmöglich nachreichen

 Jede Fakultät kann weitere Unterlagen anfordern. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen auf den Internetseiten der Fakultäten.  

Das Wichtigste auf einen Blick...

Einschränkungen durch Corona

Sofern zum Zeitpunkt des geplanten Auslandsaufenthaltes (vor Ort) eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die betreffenden Länder oder Regionen vorliegt, kann dieser in der Regel nicht gefördert werden! Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und fortlaufend über die aktuelle Lage.

Hilfreiche Informationen

Bei den PROMOS und DUE-Mobil Stipendien handelt es sich um Teilstipendien, d.h. ein Teil des Aufenthaltskosten und/oder eine Reiskostenpauschale sowie bei der Teilnahme an Sprach- und Fachkursen eine Kursgebührenpauschale.  Die PROMOS-Fördersätze werden vom DAAD festgesetzt: Fördersätze für 2020 und Fördersätze für 2021. Bitte beachten Sie, dass die UDE im Rahmen von PROMOS und DUE-Mobil keine Studiengebühren finanziert.

Fakultätsbezogene Informationen und Hilfe erhalten Sie durch die Ansprechpersonen in den Fakultäten.

Downloadbereich

 

DAAD-Sprachtest (DAAD-Sprachtests werden an der UDE durch das IOS abgenommen. Weitere Informationen finden Sie hier)

Certificate for PROMOS Grant

  Qvm

Zertifikat für internationale Kompetenz

Interesse an ehrenamtlichen Engagement im interkulturellen Bereich, an der Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen und dem Erwerb internationaler Kompetenzen? Dann nimm am Zertifikat für internationale Kompetenz teil!

Mehr erfahren!

Kontakt & BeratungSind noch Fragen offen?







Aldona Wesner

​​
Aldona Wesner
Tel.: +49 (0)201 183 6717
promos-duemobil@uni-due.de