Historisches Institut an der Universität Duisburg-Essen

Herzlich willkommen im Historischen Institut der Universität Duisburg Essen!

Als eines der größten geschichtswissenschaftlichen Institute in Deutschland organisiert das Historische Institut Forschung in der gesamten Breite des Faches und Lehre in verschiedenen Studiengängen mit und ohne Lehramtsoption. Der epochenspezifische Zugriff erfolgt über die Abteilungen Alte Geschichte, Geschichte des Mittelalters, Geschichte der Frühen Neuzeit und Geschichte der Neueren und Neuesten Zeit, ergänzt durch die Abteilung Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Mit den Abteilungen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Landesgeschichte der Rhein-Maas-Region und der Außereuropäischen Geschichte liegt eine Stärke des Instituts in der internationalen und vergleichenden Perspektive sowie in der Erforschung regionaler und globaler Entwicklungen in verschiedenen Zeitaltern. Diese Schwerpunktsetzung erweitert eine Juniorprofessur Geschichte der Türkei. Eine zentrale Aufgabe für die Studiengänge mit Lehramtsoption erfüllt die Abteilung Geschichtsdidaktik. Epochenübergreifende Forschung und Doktorandenausbildung ist im DFG-Graduiertenkolleg 1919 „Vorsorge, Voraussicht, Vorhersage. Kontingenzbewältigung durch Zukunftshandeln“ gebündelt. Wissenschaftlicher Austausch und Vernetzung in die Region findet auch durch Ringvorlesungen, Kolloquien und eine Vielzahl öffentlicher Veranstaltungen statt, zu denen wir Sie herzlich einladen!

LSF und HISinOne: aktuelle Termine

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Liebe Studierende,
folgende Fristen gelten für das LSF-Anmeldeverfahren im SoSe 2020:

Anmeldephase für Lehrveranstaltungen: 01.03.2020 - 20.03.2020
Zulassungen nach dem Zufallsprinzip: 23./24.03.2020
(Selbst-)Zulassungsphase für die dann noch freien Plätze: 25.03.2020 - 09.04.2020

Bei Fragen und Problemen bei der Zulassung wenden Sie sich bitte an die Studienfachberater*innen oder den Kustos. Sie können auch die Sprechzeiten aller Lehrenden in der Mentoring- und Beratungswoche (06.-09.04.2020) nutzen.

Vorzeitige Zulassung zu Lehrveranstaltungen:
Studierende in der Kindererziehung sowie Studierende, die Angehörige pflegen, können, wenn eine geeignete Bescheinigung über den besonderen Status vorgelegt wird, vorzeitig und bevorzugt zugelassen werden. Bitte vereinbaren Sie dazu innerhalb der Anmeldephase vom 01.-20.03. per Mail einen Termin mit Dr. Stephan Knops. Bitte bringen Sie zu dem Termin die Bescheinigung über den besonderen Status, Ihren Studierendenausweis sowie eine Auflistung der Lehrveranstaltungen mit, für die Sie eine Zulassung beantragen möchten.

HISinOne-Anmeldephase zur Wiederholungsklausur (1. Semester):

Vom 09.03.-20.03.2020 ist im HISinOne die Anmeldephase für die Wiederholungsklausur am 31.03.2020 (13-15 Uhr) geschaltet. Eine Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie im ersten Versuch nicht bestanden oder ein Attest vorgelegt haben.

Berufsperspektiven für Historiker*innen

Welche beruflichen Perspektiven haben Geschichtsstudierende? In welchen Bereichen arbeiten Historiker*innen? Welche Fachkenntnisse sind gefragt? Welche Fähigkeiten und Kenntnisse kann ich zusätzlich erwerben? Wie kann ich mich auf den Berufseinstieg vorbereiten? Wie war der Übergang vom Studium zum Beruf bei Absolvent*innen? Welche Faktoren konnten sie nutzen?

Diese zentralen Fragen beschäftigen zahlreiche Studierende der geisteswissenschaftlichen Fächer. Zusammen mit dem Zentralen Praktikumsbüro der Fakultät möchte das Fach Geschichte in einer Gesprächsrunde mit Alumni*ae über diese Themen sprechen, um Studierende bei der Gestaltung ihrer Karriere zu unterstützen und ihnen die Gelegenheit zu geben, über wichtige Weichenstellungen im Studium und Perspektiven für Historiker*innen zu diskutieren. Auch der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken mit Berufseinsteigern sind wichtige Aspekte der Veranstaltung. 

Aus diesem Grund suchen das Fach Geschichte und das Praktikumsbüro Absolvent*innen, die bereit sind, über ihren Berufsweg zu berichten und mit derzeitigen Studierenden ins Gespräch zu kommen. Als Termin für die Veranstaltung ist Mittwoch 22. April 2020, 14-18 Uhr, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Casino angedacht. Wir freuen uns sehr über die Beteiligung und Rückmeldungen von Studierenden, die den BA und MA Geschichte in den vergangenen Jahren abgeschlossen haben. Wer Lust zu diesem Erfahrungsaustausch hat, kann sich gerne bis zum 29.02.2020 per Mail oder telefonisch bei den Organisator*innen melden.

Dr. Stephan Knops: 0201-18-34293 / stephan.knops@uni-due.de / Kustos des Fachs Geschichte

Dorothea Bessen: 0201-18-33302 / dorothea.bessen@uni-due.de / Ansprechpartnerin für den 2-Fach-Master-Studiengang “Geschichtspraxis interkulturell”

Dr. Claudia Drawe: 0201-18-32835 / claudia.drawe@uni-due.de / Leiterin des Zentralen Praktikumsbüros der Fakultät für Geisteswissenschaften

Aktuelles

Käthe Hamburger Lecture: Vortrag von Prof. Dr. Glenda Sluga
Herzliche Einladung zum Vortrag von Prof. Sluga am Dienstag, 21.04.2020 von 18.00-19.30 Uhr im Bibliothekssaal unter dem Titel "Climate and Capitalists: The Long History of Business and Global Governance of the Environment". Weitere Informationen finden Sie hier.

Auszeichnung für die beste Dissertation 2019 (HHU Düsseldorf)
Dr. Anna Michaelis, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der UDE, wurde von der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Preis für die beste Dissertation 2019 ausgezeichnet! Einen Bericht finden Sie hier. Die Dissertation von Frau Michaelis ist unter dem Titel  „Die Zukunft der Juden. Strategien zur Absicherung jüdischer Existenz in Deutschland (1890-1917)“ als Band 7 in der Reihe "Kontingenzgeschichten" im Kontext unseres DFG-Graduiertenkollegs erschienen.

DFG-Netzwerk "Zeitgeschichte der Türkei"
Frau JProf. Dr. Berna Pekesen hat erfolgreich einen Antrag bei der DFG für ein wissenschaftliches Netzwerk zur "Zeitgeschichte der Türkei" gestellt. Hier finden Sie den zugehörigen Beitrag.

Literaturpreis für Historiker Prof. Dr. Wilfried Loth
Das Historische Institut gratuliert Prof. Dr. Wilfried Loth zum Erhalt des Literaturpreises „Hommage à la france“.
Universitätsbeitrag „Fast eine Revolution“  Stiftung Brigitte Schubert-Oustry

Geschichtspraxis Interkulturell
Einige Studierende des neuen Studiengangs haben im Rahmen einer praktischen Arbeit Zeitungsartikel verfasst, die Sie unter den folgenden Links finden:
NRZ Essen vom 03.08.2019: Kaum einer kennt die Stadtpatrone
WAZ Essen vom 30.08.2019: Traumjob im Ruhr Museum

Rheinische Post Duisburg vom 22.10.2019: Ein Pionier unter den Gastarbeitern

Mehr lesen

Werkstatt an der Grenze - Summerschool UDE 2020

Bereits zum dritten Mal findet die grenzüberschreitende und interdisziplinäre "Werkstatt an der Grenze" (http://werkstattandergrenze.ruhosting.nl/“ im SoSe 2020, diesmal an der UDE, statt. In diesem Jahr geht es um das Ende des Zweiten Weltkriegs im binationalen Vergleich.

Untersucht werden verschiedene Ebenen: Dies sind ebenso die deutsche und die niederländische Perspektive wie literaturwissenschaftliche und didaktische Zugänge. In den Fokus genommen werden hier vor allem Alltags-, Militär- und Rezeptionsgeschichte sowie deren Auswirkungen auf das Miteinander in der Region. Während der Projektwoche arbeiten die Studierenden in binationalen Arbeitsgruppen an einem Endprodukt (informativer Film, Poster, interaktive Präsentation etc.), das am letzten Tag öffentlich an der UDE präsentiert wird. Da die Forschungsprodukte der Summerschool anschließend in einem Sammelband publiziert werden sollen, verfassen die Studierenden eine schriftliche Ausarbeitung zu ihrem Forschungsprojekt. Die Ausarbeitung wird als Modulabschlussprüfung (Hausarbeit) für das 3./4. Grundlagenmodul in den Epochen Neueste Geschichte angerechnet werden.

Hier finden Sie einen Handzettel und das Programm zur Summer School!

Änderungen und Ausfälle

Am Dienstag, 17.03.2020, besteht im Rahmen der Sprechstunde von Frau Fößel die Möglichkeit, die Klausuren zum ersten Modul (Einführungsmmodul) zu besprechen und Einsicht zu nehmen.

Mehr lesenzum Thema Änderungen und Ausfälle

Veranstaltungen

Hier finden Sie die Veranstaltungen der Ringvorlesung "Kohle, Diamanten, Erdöl: Bodenschätze in der Geschichte".


Weitere Veranstaltungen sowie Kolloquiumstermine des WiSe 19/20 finden Sie unter "mehr lesen".
 

Mehr lesenzum Thema Veranstaltungen

Nachrufe

Das Historische Institut trauert um Prof. Dr. Thomas Schilp
1953 bis 28.09.2019 - Zum Nachruf

Das Historische Institut trauert um Prof. Dr. Rolf Köhn       
04.01.1945 bis 24.06.2019 - Zum Nachruf

Studienverlaufsplan und wichtige Ansprechpersonen

Hier finden Sie einen Studienverlaufsplan für die Bachelor-Studiengänge sowie eine aktuelle Übersicht zu den Studiengangs- und Modulbeauftragten und weiteren Ansprechpersonen.

Institutsdirektor

Prof. Dr. Benjamin Scheller
R12 R05 B14

Sekretariat: Stephanie Hück
R12 V05 D11
 

Stellv. Institutsdirektorin

Prof. Dr. Ute Schneider
R12 S05 H90

Sekretariat: Susanne Loose
R12 S05 H93

IT - Büro Öffnungszeiten

Mittwochs: 13-15 Uhr
Donnerstags: 10-12 Uhr
Raum: R12 R05 B26
Mail: shk.it-geschichte[at]uni-due.de
Tel: [+49] (0)201/183-2474
(in den Ferien nur mittwochs)

Besucheranschrift

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Geisteswissenschaften
Historisches Institut
Universitätsstr. 12
45141 Essen