Nele Noesselt

 

► Short CV
 

Nele Noesselt studierte Sinologie und Politische Wissenschaft in Heidelberg, Peking, Wien. 2009 Promotion in Sinologie, 2012 Promotion in Politikwissenschaft. Sie war von 2009 bis 2011 Akademische Rätin (Schwerpunkt Chinesische Politik) an der Universität Göttingen. Von 2011 bis 2015 arbeitete sie als Research Fellow am GIGA Institut für Asienstudien in Hamburg; Sprecherin des GIGA Forschungsteams Komparative Regionalismusstudien; Editorial Team des Journal of Current Chinese Affairs. 2015 erfolgte die Habilitation in Politikwissenschaft, seit 11/2015 hat sie den Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt China/Ostasien am IN-EAST.

► Recent Publications
 

Blog: Noesselt, Nele (2018): Cuba: The cornerstone for China’s Latin America strategy?

Noesselt, Nele (2016): Chinesische Politik: Nationale und globale Dimensionen. Baden-Baden: Nomos (UTB Studienkurs Politikwissenschaft).
Noesselt, Nele (2016): Wie wird in China regiert? In: Internationale Politik, 4, 114–119.
Noesselt, Nele (2016): Spuren der Kulturrevolution im heutigen China. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 23, 22–26.
Noesselt, Nele (2016): Abschied vom Trittbrettfahren: In seinem neuen Weißbuch präsentiert sich China verantwortungsbewußt. In: Internationale Politik, 71, 1, 88–93.
Noesselt, Nele (2016): Mapping the world from a Chinese perspective? In: Zhang, Yongjin / Chang, Teng-chi (eds.) (2016): Constructing a Chinese School of International Relations: Ongoing debates and sociological realities. London, New York: Routledge, 98–112.
Noesselt, Nele (2016): China als unsichtbarer Faktor der transatlantischen Beziehungen: Eine trianguläre Analyse. In: Müller-Graff, Peter-Christian (2016): Europäische Union und USA: Europas nordatlantische Aufgaben. Baden-Baden: Nomos, 155–170.

Weitere Veröffentlichungen: Huawei-Studie 2016.