Ostasien-Gespräche

 

Ostasien-Gespräche
Talks about East Asian Topics

In den Ostasien-Gesprächen diskutieren Wissenschaftler*innen des IN-EAST und externe Expert*innen in unregelmäßigen Abständen aktuelle Fragen zu Ostasien. Sie wenden sich an Interessierte innerhalb und außerhalb der Universität.

Research

Das Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST) lädt herzlich ein
zu einem ZOOM-Online-Podiumsgespräch zum Thema

Covid-19 – Was können wir von den Strategien ostasiatischer Länder lernen?

Zeit: Dienstag, den 15.12.2020, 18–19.30 Uhr (CET)
 

Die Inzidenzraten in den ostasiatischen Ländern sind sehr viel niedriger als in Europa. Wieso infizieren sich dort weniger Menschen mit Covid-19? Welche Strategien verfolgen die Länder? Welche Rolle spielen dabei die Menschenrechte, Datenschutz, soziale Normen und Werte, Verhalten, Technologien wie tracing apps, soziale Organisationsformen …? Und, was können wir davon lernen?

Ostasienexpert*innen aus dem IN-EAST und AREA Ruhr sowie der Virologe Lu Mengji (alle Universität Duisburg-Essen) werden diese Fragen in einem Online-Gespräch mit den Teilnehmer*innen diskutieren.

Moderation:
Prof. Karen Shire, PhD (IN-EAST, Vergleichende Soziologie und Gesellschaft Japans)

Diskutanten:
Prof. Dr. Thomas Heberer (IN-EAST, Politik und Gesellschaft Chinas)
Prof. Dr. Lu Mengji (Medizinische Fakultät, Virologie)
Dr. Kerstin Lukner (IN-EAST, Politik Japans)
Prof. Dr. Hannes Mosler (IN-EAST, Politik und Gesellschaft Koreas)

Bitte registrieren Sie sich unter https://uni-due.zoom.us/meeting/register/tJIoc-mpqTMjGtRBuAP290inLqSPfasbJgkK

 
Die Teilnehmer*innen:

Karen Shire Thumb
Karen Shire
ist Professorin für Vergleichende Soziologie und Gesellschaft Japans an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften und am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Sie ist auch Direktorin des Essener Kollegs für Geschlechterforschung und Mitglied der Faculty an der International Max Planck Research School (IMPRS) on the Social and Political Constitution of the Economy. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Wandel von geschlechterbezogenen Ungleichheiten im interregionalen Vergleich (Ostasien und Europa) und die Entstehung und Regulierung von grenzüberschreitenden Arbeitsmärkten.

 

Thomas Heberer Thumb

Thomas Heberer
übernahm 1998 den Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ostasien an der Universität Duisburg-Essen, seit 2013 fungiert er an der Universität als Seniorprofessor für Politik und Gesellschaft Chinas. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Prozesse, Strukturen und Akteure des institutionellen und sozialen Wandels in China. Gegenwärtig beschäftigt er sich mit dem Thema Sozialdisziplinierung und Zivilisierung in China. Zur Corona-Pandemie ist gerade sein Aufsatz Chinas Kampf gegen Corona. Historische Erfahrungen, innen- und außenpolitische Implikationen erschienen.

 

Kerstin Lukner Thumb

Kerstin Lukner
ist Geschäftsführerin der Alliance für Research on East Asia (AREA) Ruhr. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politik Japans / Sozialwissenschaftliche Ostasienforschung am IN-EAST tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik Japans. 2020 hat sie gemeinsam mit KollegInnen aus Deutschland und den USA die Monographie Reluctant Warriors – Germany, Japan, and Their U.S. Alliance Dilemma (Brookings Institution Press) veröffentlicht. Zudem hat sie zu Fragen des Umgangs mit Pandemierisiken in Asien publiziert.

 

Mengji Lu Thumb

Mengji Lu
ist Professor für Virologie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und am Universitätsklinikum Essen. Seine Forschungstätigkeit fokussiert auf immune Antworten auf virale Infektionen. Er arbeitet seit vielen Jahren mit chinesischen Kollegen in Wuhan (VR China) zusammen, u.a. im Rahmen eines DFG Transregio-Sonderforschungsbereichs.

 

Hannes Mosler Thumb

Hannes Mosler
ist seit 2019 Professor am Lehrstuhl Sozialwissenschaftliche Ostasienstudien mit Schwerpunkt Korea am Institut für Ostasienwissenschaften und am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen. Forschungsschwerpunkte sind u.a. politische Parteien und Wahlen, politische Systeme, vergleichendes Verfassungsrecht und politische Bildung und Erinnerung.

Für die Online-Podiumsgespräche bitten wir um folgende „Netiquette“:

  • Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr vollständige Name (ohne Abkürzungen) angezeigt wird.
  • Bitte schalten Sie zu Beginn der Zoom-Veranstaltung Ihre Kamera aus und stellen Sie Ihr Mikrofon auf stumm, und behalten Sie dies auch während der Gesprächsrunde so bei.
  • Für Fragen und Kommentare nutzen Sie bitte die Chat-Funktion. Ihre Beiträge können Sie offen an alle Teilnehmer*innen richten.
  • Bitte geben Sie mit einem Stichwort  an, um welchen Themenaspekt es geht und an wen aus der Gesprächsrunde sich die Frage ggf. richtet.
  • Wenn Ihre Frage von der Moderation aufgenommen wird, werden Sie eventuell gebeten, Ihr Mikro und Ihre Kamera zu aktivieren.
  • Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet.

Logo Ineast

IN-EAST Calendar

Kalender

Dezember 2021
SoMoDiMiDoFrSa
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311

IE-tube

 

Area Ruhr Logo Klein Mit Rand

 

Eastasia Ude Framed Code

 

Window2asia Logo

 

Logo EastAsiaNet

 

Logo Konfuzius-Institut Metropole Ruhr