Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz (E1)

Methodenkompetenz

Im Bereich Methodenkompetenz ist der Erwerb von Fähigkeiten und Techniken mit großer Breiten­wirkung fokussiert, die es ermöglichen, Aufgaben und Probleme systematisch anzugehen, geeignete Strategien zu entwickeln und schließlich adäquate Methoden zur Lösung einzusetzen. Analytische Fähigkeiten, der Umgang mit Informationen und (Meta-) Lernmethoden stehen in diesem Kompetenzfeld, neben dem Erwerb von Kreativitäts- und Präsentationstechniken, im Vordergrund. Auch werden hier Methoden wissenschaftlichen Arbeitens zur erfolgreichen Beendigung des Studiums sowie Strategien zum Einstieg in das Berufsleben angeboten.


Selbstkompetenz

In diesem Kompetenzbereich stehen Fähigkeiten und Einstellungen im Vordergrund, die die individuelle Haltung zur Arbeit und zur eigenen Person reflektieren und zur Identitätsbildung beitragen. Diese personale Dimension beinhaltet die Fähigkeit zur kritischen (Selbst-) Reflexion, die Ausbildung eines Bewusstseins zur Verantwortungsübernahme als auch Selbstorganisation und Selbstmotivation sowie die Fähigkeiten, Ziele zu setzen und Entscheidungen zu treffen.

Sozialkompetenz

Erfolgreiche Interaktionen mit anderen Menschen erfordern ein hohes Maß an Kommunikations-, Empathie- und Konfliktfähigkeit. In diesem Kompetenzbereich steht die (Weiter-)Entwicklung eines Bewusstseins für gesellschaftliche und kulturelle Rahmenbedingungen mit dem Ziel kompetenter Handlungsfähigkeit in komplexen Situationen an zentraler Stelle. Gerade die erfolgreiche Kooperation in (zunehmend auch interkulturellen) Gruppen in Studium und Beruf basiert zum Großteil auf sozialen Kompetenzen. Auch zählen die Fähigkeit sich in sozialen Systemen/Organisationen zu bewegen und adäquat zu handeln sowie Strategien und Methoden zur Bildung und Pflege von Netzwerken zu diesem Kompetenzbereich.

Weiterlesen

Schreibwerkstatt

  • Was ist und wie entwickelt man eigentlich eine Fragestellung?

  • Wie werden Zitate korrekt belegt?

  • Und wie kommt man vom Lesen zum Schreiben?

Um Fragen wie diese zu klären, wurde 1997 die Schreibwerkstatt der UDE eingerichtet, seit 2010 gehört sie zum IOS.

Die Schreibwerkstatt unterstützt Studierende und Promovierende dabei, Schreibprozesse zu organisieren und schlüssige Texte zu verfassen. Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre" wurden ihre Angebote im Wintersemester 2011/12 ausgeweitet: Ein interdisziplinäres Team von 8 wissenschaftlichen Mitarbeitern, die eine Ausbildung zum Schreibberater absolviert haben, bietet den Studierenden und Promovierenden aller Fächer der UDE ein Rundum-Paket zum wissenschaftlichen und beruflichen Schreiben, bestehend aus:

  • Crash-Kursen und Seminar-Angeboten zu zentralen Themen des wissenschaftlichen Schreibens

  • individueller Textberatung an beiden Campi

  • telefonischer Sprachberatung (Sprachtelefon)

  • online Lehr-Lern-Materialien zum Selbststudium

  • Rucksack-Schreiblehrgängen für Fakultäten

 

Weiterlesen

Sprachkurse

Die Sprachkurse des IOS (ca. 175 pro Semester, davon 15-20 während der vorlesungsfreien Zeit) sind nach den Niveaustufenangaben des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) ausgerichtet und bieten den Studierenden der UDE einerseits die Möglich­keit, die Grundlagen einer ihnen bislang fremden Sprache zu erwerben und andererseits die Kennt­nisse in einer bereits erlernten Fremdsprache entsprechend ihrer Niveaustufe auszubauen und zu festigen. Welches Sprachniveau für die Belegung einer Veranstaltung bereits vorhanden sein sollte, ist den spezifischen Kursvoraussetzungen im Vorlesungsverzeichnis (LSF) zu entnehmen. Eine Hilfestellung bei der Einschätzung des eigenen Sprachniveaus bietet das GER Raster zur Selbsteinstufung.

Weiterlesen

Studium Liberale

Der Bereich Studium liberale bietet ein überfachliches Studienangebot. Studierende nehmen Einblick in studienfachfremde Disziplinen sowie interdisziplinäre Arbeitsweisen. Das Angebot umfasst pro Semester:

  • ca. 160 grundlegende geöffnete Veranstaltungen der Fakultäten und Einrichtungen der UDE gemeinsam mit einer Mehrzahl an Fachstudierenden,
  • ca. 40 speziell für das Studium liberale eingerichtete Veranstaltungen von Lehrbeauftragten des IOS, die großteils Fragestellungen aus der Sicht verschiedener Disziplinen angehen.
  • geprüfte Angebote externer Anbieter wie z.B. 17 eKurse der Virtuellen Akademie für Nachhaltigeit der Universität Bremen

So wird einem Bildungskonzept Rechnung getragen, das Offenheit für andere Wissenschaftskulturen fördert und eine Denkweise unterstützt, eigenes Fachwissen und Handeln in übergeordneten Zusammenhängen zu sehen und zu verstehen.

Zudem organisiert das Studium liberale Team das Zertifikat 'Bildung für Nachhaltige Entwicklung' (BNE) an der UDE.

Weiterlesen