Steel Technology and Metal Forming

Im Rahmen dieses Dualen Studienganges absolvieren die Studierenden innerhalb der ersten 2 Jahre eine Lehre als Industriemechaniker in einem an diesem Studiengang beteiligten Unternehmen, die mit einer Prüfung vor der IHK abgeschlossen wird. In diesen ersten beiden Jahren besuchen die Studierenden in der Vorlesungszeit an 2 Tagen in der Woche Vorlesungen an der Universität Duisburg-Essen, die mit den entsprechenden Klausuren abgeschlossen werden. An den übrigen 3 Tagen in der Woche sind die Studierenden in ihren Unternehmen tätig. In der vorlesungsfreien Zeit sind die Studierenden an 5 Tagen in der Woche in ihren Unternehmen tätig. Nach 2 Jahren, nach dem Abschluss der Lehre, sind die Studierenden als normale Vollzeitstudierende an der Universität Duisburg-Essen immatrikuliert und absolvieren das restliche Studium Steel Technology and Metal Forming in einer Zeit von weiteren 2 Jahren.

Das Bachelor-Studium umfasst 180 Kreditpunkte. Davon entfallen 159 Kreditpunkte auf die Fächer des Pflicht- und Wahlpflichtbereichs, 6 auf die berufspraktische Tätigkeit und 15 auf die Bachelor-Arbeit. Alle Prüfungen sind studienbegleitend abzulegen. Abschließend ist eine Bachelor-Arbeit (Bearbeitungszeit: 3 Monate) anzufertigen.

Im Bereich der Eisen- und Stahlindustrie besteht in den nächsten Jahren aufgrund der Altersstruktur in den Stahlunternehmen ein erheblicher Bedarf an metallurgisch ausgebildeten Nachwuchskräften im Ingenieurbereich, der nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu decken sein wird. Von daher haben Absolventen dieser Fachrichtung sehr gute Berufsaussichten in der Eisen- und Stahlindustrie.

Vor diesem Hintergrund haben die Stahlunternehmen der Region ein besonderes Interesse an der dualen Ausbildung im Bereich der Stahlherstellung und Umformtechnik, da den Studierenden auf diese Weise praktische und theoretische Kenntnisse parallel vermittelt werden können. Aufgrund der zentralen Lage der Universität in Duisburg, dem Zentrum der europäischen Stahlindustrie, kann aufgrund der räumlichen Nähe zu den Stahlunternehmen diese Ausbildung in einzigartiger Weise von der Universität Duisburg-Essen angeboten werden.

Da es sich bei der Stahlindustrie um eine typisch global agierende Industrie handelt, mit Unternehmen, in denen Englisch zum Teil die Arbeitssprache ist, basiert dieser duale Studiengang auf dem Lehrplan des internationalen Studienganges: Metallurgy and Metal Forming, der im Rahmen des International Studies in Engineering Programms (ISE) angeboten wird. Aufgrund der Tatsache, dass in diesem Programm die Vorlesungen in den ersten zwei Semestern in Englisch gehalten werden, enthält dieser Duale Studiengang neben der praktischen und theoretischen Ausbildung eine zukunftsweisende Sprachkomponente.