Die Mechanik ist eines der traditionsreichsten und innovativsten Gebiete der Ingenieurwissenschaften. Insbesondere der Maschinenbau baut auf den Grundlagen der Mechanik auf. Der Lehrstuhl bietet zahlreiche Lehrveranstaltungen an. Gleichzeitig betreuen die 15 Mitarbeiter um Prof. Dr.-Ing. Andrés Kecskeméthy und Prof. Dr.-Ing. Wojciech Kowalczyk vielfältige Forschungsprojekte und bieten zahlreiche Ingenieurdienstleistungen an.

Im Grundstudium werden die Fundamente der Mechanik vermittelt. Im weiteren Verlauf des Studiums können die Studierenden Kompetenzen in den Bereichen Kinematik, Mehrkörperdynamik, Strömungsdynamik, Finite-Elemente-Methode, Biomechanik und Robotik erwerben.

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen in den Bereichen Kinematik, Mehrkörperdynamik, Bewegungssimulation, Robotik und Virtual Reality sowie Biodynamik, Biofluidmechanik und Kontinuumsmechanik.

Einige angewandte Praxisprojekte, die sich aus der Modellbildung, Simulation und Regelung von komplexen mechatronischen Systemen ergeben, sind: Bewegungssimulation mit Hilfe des Industrieroboters RoboCoaster; Software für das automatische Design von Achterbahnen; effiziente Berechnungskerne für die Regelung von Baumaschinen; Modellbildung des menschlichen Muskel- und Skelettsystems zur Unterstützung der Diagnose, Therapieplanung und Rehabilitation; experimentelle Untersuchungen und Simulationen der Strömungsvorgänge in biologischen Systemen zur Verbesserung der chirurgischen Eingriffe an Gefäßen oder Herzklappen.