Instrumentelle Bewegungsanalyse

Organisation

  • Um an der Veranstaltung teilzunehmen, belegen Sie bitte im LSF den dazugehörigen Kurs.
  • Am Freitag, den 16.04.2021 werden zwischen 10 und 11 Uhr alle LSF-Teilnehmer*innen automatisch in den Moodlekurs der Veranstaltung eingeschrieben.
  • Die erste Veranstaltung ist dann am Freitag, den 16.04.2021 um 14 Uhr (Details siehe unten).
  • Studierende die sich nach dem 16.04.2021, 10 Uhr im LSF zu dem Kurs anmelden, schreiben bitte nach erfolgter Anmeldung im LSF eine Email an den Dozenten (inkl. Angabe der Matrikelnummer). Sie werden dann innerhalb der nächsten Werktage ins Moodle nachgebucht.

Vorlesung und Übung

Vorlesung
Montag, 08:30 - 10:00 Uhr
Beginn: 16.04.2021 (Einmalig Vorlesung zum Übungstermin)
Format: Live-Stream per Zoom (Details siehe moodle)

Übung
Freitag, 14:00 - 15:30 Uhr
Beginn: 23.04.2021
Format: Bereitstellung von Aufgaben/Lösungen in Moodle, Betreuung per Live-Chat  (Details siehe moodle)

Allgemeine Informationen

Inhalt
Die Veranstaltung „Instrumentelle Bewegungsanalyse“ thematisiert mit Messtechnik, Modellierung, Prozessierung und Auswertung wesentliche Aspekte des Ingenieurwesens, die anhand von praxisorientierten Projekten aus Gang- und Laufbandlabor veranschaulicht werden. Da die instrumentelle Bewegungsanalyse ein durch Interdisziplinarität geprägtes Forschungsgebiet ist, kann zudem Einblick in zahlreiche angrenzende Disziplinen gewährt werden. Dabei stehen insbesondere die Mechanik, die Medizin und die Mathematik im Vordergrund. Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen (2 SWS Vorlesung) steht die praktische Arbeit im Zentrum der Veranstaltung. Die Studenten können im Rahmen einer betreuten Übung (2 SWS) das erworbene Wissen direkt  anwenden, indem sie selbstständig Messungen durchführen und auswerten. Die Veranstaltung ist mit 5 Credits bewertet.

Lernziele
In der Lehrveranstaltung werden grundlegende Kenntnisse und Zusammenhänge der instrumentellen Bewegungsanalyse aus ingenieurwissenschaftlicher Sicht vermittelt. Die Studierenden werden durch die Veranstaltung in die Lage versetzt selbstständig menschliche Körpermodelle zu erstellen, biomechanische Messungen durchzuführen, Rohdaten zu prozessieren, Messdaten mit ingenieurwissenschaftlichen und mathematischen Methoden auszuwerten sowie Ergebnisse zu validieren.

Verwaltung und Downloads

Moodle