Zur Verbesserung der Studienbedingungen bieten die Fakultäten der MINT-Fächer sogenannte LuDi (Lern- und Diskussionszentren) an. In Lernräumen, die durch Fachkoordinatoren und Tutoren betreut werden, wird Raum zum gemeinsamen Lernen und Nachfragen geboten. Außerdem erhalten die Studierenden hier Hausaufgabenhilfe, haben die Möglichkeit, besondere Fragestellungen außerhalb der Vorlesungen zu diskutieren und sich auf die Klausurphasen vorzubereiten.

Die LuDi richten sich vor allem an Studierende der ersten zwei Semester, doch auch von höheren Semestern können sie als Lernräume genutzt werden.

Die Zeiten, an denen die LuDi zugänglich sind, sind in den Semesterstundenplan eingebaut und variieren, um möglichst vielen Studierenden die Nutzung der LuDi zu ermöglichen.