Mini-Symposium

Über welches Fachwissen verfügen Studienanfängerinnen und Studienanfänger heute?

5. Juli 2017, 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Ort der Veranstaltung: Glaspavillon am Campus Essen (Raum R12 S00 H12)

Viele Lehrende nehmen in der Studieneingangsphase wahr, dass es in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften eine teilweise erhebliche Differenz zwischen den Eingangsvoraussetzungen der Studierenden und dem fachlichen Niveau, von dem die Lehrveranstaltungen der ersten Semester ausgehen, gibt. Dabei bleibt im Einzelnen häufig unklar, inwieweit diese Einschätzung Teil einer altbekannten Klage über das Bildungsniveau der nachwachsenden Generation und inwieweit sie eine Konsequenz aus Veränderungen im Schulsystem ist. Seitens der Universitäten stellt sich zudem die Frage, welche Maßnahmen effektiv sind, um die wahrgenommene Differenz im MINT-Bereich zu verringern.

Im Rahmen des Mini-Symposiums, das sich an alle Lehrenden in Studiengängen mit mathematischen und/oder naturwissenschaftlichen Anteilen richtet, werden für die Fächer Mathematik sowie Biologie, Chemie und Physik aktuelle Befunde zum Fachwissen von Studienanfängerinnen und Studienanfängern vorgestellt und vor dem Hintergrund wesentlicher curricularer Veränderungen im Schulsystem diskutiert.

Veranstaltungsankündigung als PDF.