Das Team Sozialpsychologie – Medien und Kommunikation bietet zu diversen Themen Bachelorarbeiten an, zu denen bereits verschiedene Vorarbeiten im Rahmen von Forschungsprojekten, Bachelor- und Masterarbeiten durchgeführt wurden. Nach wie vor ist es ebenfalls hoch erwünscht, dass Sie eigene Themen vorschlagen, die zu unserer Expertise passen. Bitte bereiten Sie in diesem Fall ein einseitiges Dokument vor, in dem Sie Ihre Fragestellung und (grob) den geplanten theoretischen sowie empirischen Zugang darlegen. Schicken Sie dieses bitte an Prof. Krämer.

Allgemeine Hinweise zum Ablauf bei Bachelorarbeiten: Leitfaden

Bachelorarbeit Einfluss Historischer Virtual Reality Anwendungen auf die individuelle Moral

Immer häufiger werden historische Virtual Reality (VR) Anwendungen in Museen und Gedenkstätten genutzt, um die Geschehnisse der Vergangenheit insbesondere für Jugendliche und junge Erwachsener greifbarer zu machen (Schofield et al., 2018). Neben der Vermittlung von historischem Wissen ist ein weiteres Ziel der geschichtlichen Bildung die Vermittlung von moralischen und demokratischen Werten (Brauer & Lücke, 2013). Dies soll verhindern, dass sich die Gräueltaten der Vergangenheit wiederholen. Vor dem Hintergrund des Model of Intuitive Morality and Exemplars (Tamborini, 2012), welches nahelegt, dass der Konsum von moralischen Inhalten die Salienz der individuellen moralischen Werte beeinflussen kann (Moral Foundations, Haidt & Joseph, 2004), soll daher in der Abschlussarbeit untersucht werden, ob auch historische VR Anwendungen einen Einfluss auf die moralischen Werte der Rezipienten haben können. Dabei soll in einem ersten Schritt eine Inhaltsanalyse einer historischen VR Anwendungen erfolgen, mit dem Ziel moralische Inhalte zu identifizieren. Im zweiten Schritt soll dann innerhalb einer Laborstudie der Effekt der historischen VR Anwendung auf die Moral Foundations empirisch untersucht werden.

Startzeitpunkt: Flexibel

Bei Interesse melden Sie sich gerne per Mail bei Lea Frentzel-Beyme.