Wissenschaftspreise National

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung

Art des Preises jährliche Auszeichnung
Teilnahmekriterien Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen,
Hochschulen und Unternehmen
Vorschlagsfristen 18. April 2019

Ab März/April 2018 starten die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement prämiert dann wieder vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen, Architektur und Forschung. Die Preise werden am 7. Dezember 2018 im Rahmen einer großen Gala in Düsseldorf vergeben.

Einer der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft ist die Forschung. Daher würdigt dieser Preis, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich – einzeln oder im Team – um die Auszeichnung bewerben. Im Fokus stehen praktische Ideen und Forschungsansätze, deren Ergebnisse die Anwender auch tatsächlich erreichen und die so zum nachhaltigen Wandel beitragen.

Mehr lesen

Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen 100.000 €, darunter drei Spitzenpreise à 25.000 €
Teilnahmekriterien Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen
mit magna oder summa cum laude
Vorschlagsfristen 01. März 2019

Unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundestagspräsidenten zeichnet der Deutsche Studienpreis jährlich substanzielle und innovative Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung aus. Die Körber-Stiftung vergibt in den drei Sektionen Sozialwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften jeweils einen Spitzenpreis à 25.000
Euro und zwei zweite Preise in Höhe von 5.000 Euro.

Mehr lesen

DVGW-Studienpreis

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen 10.000 €, je 5.000 € für das Gas- sowie das Wasserfach
Teilnahmekriterien Abschlussarbeit an einer Hochschule in Deutschland
Vorschlagsfristen  26. April 2019

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) prämiert jährlich fünf Abschlussarbeiten, die einen Bezug zur Energie-/Wasserwirtschaft aufweisen, und zeichnete die Studenten so für ihre besondere Leistung aus.

Verliehen wird der DVGW-Studienpreis für Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten, die einen praktischen Bezug zu technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen im Energie-/Gasfach bzw. Wasserfach haben und mit „sehr gut" bewertet worden sind. Das jährliche Preisgeld beträgt 10.000 Euro, je 5.000 Euro für das Gas- sowie das Wasserfach.

Mehr lesen

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen jährlich bis zu zehn Preise jeweils bis zu 2,5 Millionen €
Teilnahmekriterien wissenschaftliche Exzellenz der bisherigen Arbeit
Vorschlagsfristen Januar 2020

Im Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm werden hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet.

Ziel dieses Programms ist es, die Arbeitsbedingungen herausragender Spitzenforscherinnen und -forscher zu verbessern und ihre Forschungsmöglichkeiten zu erweitern, sie von administrativem Arbeitsaufwand zu entlasten und ihnen die Beschäftigung besonders qualifizierter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu erleichtern.

Mehr lesen

Heinz Maier-Leibnitz-Preis der DFG

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen Zehn Preise dotiert mit jeweils 20.000 €
Teilnahmekriterien Dissertation an einer Hochschule in Deutschland
Vorschlagsfristen 2020

Die DFG vergibt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis, benannt nach dem Physiker und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in Anerkennung für herausragende Leistungen. Er soll die Preisträgerinnen und -trägern darin unterstützen, ihre wissenschaftliche Laufbahn weiterzuverfolgen. Der Preis ist nicht als Würdigung der Dissertation allein zu verstehen; vielmehr haben die Preisträgerinnen und -träger nach der Promotion bereits ein eigenständiges wissenschaftliches Profil entwickelt.

Mehr lesen

IFWW - Förderpreis

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen 4.000 € aufgeteilt auf zwei Kategorien
(Promotion, Diplom/Master)
Teilnahmekriterien Promotions-, Diplom- oder Masterarbeiten,
auch Gruppenarbeiten
Vorschlagsfristen 30. September 2019

Das IFWW schreibt einen Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Dabei werden Arbeiten ausgezeichnet, die sich mit innovativen Methoden oder Verfahren bzw. neuen Erkenntnissen in folgenden Bereichen befassen:

  • Trinkwasser
  • Abwasser
  • Gewässerschutz 
  • Grundwasser
  • Flussgebietsmanagement
  • Abfall/Altlasten

Da der wissenschaftliche Nachwuchs berücksichtigt werden soll, wird insbesondere dieser zur Teilnahme ermutigt. Eine Altersgrenze existiert nicht. Die Bewerberinnen und Bewerber können die Arbeiten an Universitäten/Hochschulen oder anderen Forschungseinrichtungen in Deutschland, an Fachhochschulen oder auch in einem Mitgliedsunternehmen bzw. in einer Institution des IFWW angefertigt haben. Zugelassen sind auch Gemeinschaftsarbeiten. Die Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein und müssen abgeschlossen sein.

Mehr lesen

Mülheim Water Award

Art des Preises jährlicher Preis
Anzahl der Preise und Preissummen 10.000 €
Teilnahmekriterien

Personen, Gruppen oder Institutionen der
Wasserwirtschaft

Vorschlagsfristen ab 01. Dezember bis 29. Februar 2020

Der Mülheim Water Award zeichnet Projekte zur praxisorientierten Forschung und Entwicklung sowie Implementierung innovativer Konzepte im Bereich der Trinkwasserversorgung und Wasseranalytik aus. Bewerben können sich Personen und Institutionen aus Europa mit innovativen Verfahren, Produkten, Konzepten oder neuen Erkenntnissen mit ausgeprägtem Praxis- und Anwendungsbezug für die Wasserwirtschaft. Dabei geht um bereits realisierte  Lösungen mit hohem Innovationsgrad. Grundlagenforschung steht nicht im Fokus des Mülheim Water Awards.

Mehr lesen

Nachwuchspreis Deutsche Wasserwirtschaft

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen Gesamtwert von 4.500 €
Teilnahmekriterien

Bachelor-, Masterarbeiten und Dissertation aus den
Bereichen Abwasser, Trinkwasser oder Wasserwirtschaft

Vorschlagsfristen 31. Dezember 2019

Die Fachzeitschrift "wwt - wasserwirtschaft wassertechnik" hat es sich gemeinsam mit den Wissenschaftlern und Praktikern des wwt-Heraus­geberbeirats zur Aufgabe gemacht, herausragende Leistungen von Nachwuchskräften einer breiten Öffentlichkeit und Leserschaft vorzustellen. So werden nicht nur Innovationen in der Branche schneller bekannt, sondern auch ihr talentierter Urheber.

Der Nachwuchspreis Deutsche Wasserwirtschaft zeichnet junge Wissenschaftler und Praktiker für Arbeiten und Erfindungen aus, die zu praktischen Verbesserungen auf den Arbeitsgebieten der Wasserwirtschaft führen.

Mehr lesen

Preis der Wasserchemischen Gesellschaft - gefördert von der Walter-Kölle-Stiftung

Art des Preises jährlicher Förderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen 3.000 €
Teilnahmekriterien

Preisträger sollte nicht älter als 40 Jahre alt sein

Vorschlagsfristen 30. November 2019

Der "Fachgruppenpreis" wurde 1970 zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ins Leben gerufen. Dr. Walter Kölle wurde 1971 als erster Wissenschaftler mit dem Fachgruppenpreis der Wasserchemischen Gesellschaft ausgezeichnet. Er richtete 2010 bei der GDCh eine Stiftung ein, um  den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Wasserchemie zu fördern. Der Fachgruppenpreis wurde umbenannt und heißt seither "Preis der Wasserchemischen Gesellschaft – gefördert von der Walter-Kölle-Stiftung".
Der Preis wird einmal jährlich im Rahmen der Jahrestagung der Wasserchemischen Gesellschaft für besondere wissenschaftliche Leistungen auf einem von der Wasserchemischen Gesellschaft vertretenen Gebiet verliehen.

Mehr lesen

UMSICHT-Wissenschaftspreis

Art des Preises jährlicher Nachwuchsförderpreis
Anzahl der Preise und Preissummen 8.000 €
Teilnahmekriterien Arbeiten der Themenbereiche Umwelt-,
Verfahrens- und Energietechnik
Vorschlagsfristen 7. April 2019

Der vom UMSICHT-Förderverein ausgeschriebene UMSICHT-Wissenschaftspreis zeichnet Menschen aus, die mit ihrer Arbeit in herausragender Weise den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft unterstützen. Der Preis wird in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus verliehen und ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

Besonderes Augenmerk bei der Beurteilung liegt auf dem fachwissenschaftlichen Niveau und dem nachhaltigen Nutzen der Arbeit für Umwelt und Gesellschaft. Spezieller Wert wird auf den Innovationsgrad, die Markt- und Anwendungsnähe sowie auf eine gut verständliche und überzeugende Darstellung gelegt. Neben Dissertationen sind Abschlussberichte, Studien, aber auch Whitepaper etc. gern gesehen.

Mehr lesen

Wasser-Monitoring-Preis der Dr. Erich Ritter-Stiftung

Art des Preises Wissenschaftspreis verliehen im Dreijahresturnus
Anzahl der Preise und Preissummen 50.000 €
Teilnahmekriterien Nachwuchs-Forscher
Vorschlagsfristen 28. Februar 2020

Die Dr. Erich Ritter-Stiftung im Stifterverband hat in Kooperation mit der Water Science Alliance den Wasser-Monitoring-Preis ins Leben gerufen, einen Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler im Bereich der Wasserforschung. Um einen Beitrag zur Bewältigung jener Herausforderungen zu leisten, die sich im Hinblick auf die Wasserversorgung der Zukunft ergeben, vergibt die Dr. Erich Ritter-Stiftung fortan im Dreijahresturnus den Wasser-Monitoring-Preis. Die Auszeichnung ist ein Early Career-Preis und zeichnet Nachwuchs-Forscherpersönlichkeiten aus, die neue bzw. ergänzende Monitoringkonzepte sowie innovative Feldmessmethoden im Bereich der Wasserforschung entwickeln. Die Dotation des Preises in Höhe von 50.000 Euro soll dazu dienen, die Forschungsmöglichkeiten des Preisträgers zu erweitern und Freiräume für neue Forschungsinitiativen zu schaffen.

Mehr lesen

Wasser-Ressourcenpreis der Rüdiger Kurt Bode-Stiftung

Art des Preises jährlicher Wissenschaftspreis
Anzahl der Preise und Preissummen 100.000 €
Teilnahmekriterien Forscher, die in das deutsche Wissenschaftssystem integriert
sind oder an einer deutschen Forschungseinrichtung im
Ausland arbeiten
Vorschlagsfristen 2020

Der mit 100.000 Euro dotierte Preis wird an Wissenschaftler aus dem Bereich der Lebens-, Natur-, und Ingenieurwissenschaften vergeben. Bewerber sollen in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickelt haben. Die Auszeichnung soll dazu dienen, die Forschungsmöglichkeiten der Preisträger zu erweitern, die Beschäftigung von Nachwuchswissenschaftlern zu erleichtern und weitere Forschungsinitiativen zu starten.

Mehr lesen

Werner und Inge Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung

Art des Preises jährlicher Wissenschaftspreis
Anzahl der Preise und Preissummen 10.000 €
Teilnahmekriterien Arbeiten auf naturwissenschaftlichen Gebieten
Vorschlagsfristen 31. März 2019

Der Werner und Inge Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung wird jährlich ausgeschrieben für hervorragende Arbeiten auf naturwissenschaftlichen Gebieten unter Bevorzugung von biologischer Evolution, Paläontologie, Meeresbiologie, Botanik und Kosmologie, die das Ziel haben, wissenschaftliche Ergebnisse über die Grenzen ihrer jeweiligen Disziplinen hinaus einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Der Preis ist dotiert mit 10.000 € und wird für Arbeiten aus dem deutschen Sprachraum verliehen.

Mehr lesen

Willy-Hager Preis

Art des Preises jährlicher Wissenschaftspreis
Anzahl der Preise und Preissummen einmalig 6.000 €
Teilnahmekriterien Wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik der (industriellen) Wasser- oder Abwasseraufbereitung
Vorschlagsfristen 18. November 2019

Im Namen und Auftrag der Willy-Hager-Stiftung mit Sitz in Stuttgart schreiben die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. und die Fachgruppe "Wasserchemische Gesellschaft" der Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh) den Willy-Hager-Preis aus.

Mit dem Willy-Hager-Preis werden jüngere Wissenschaftler/-innen für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik der (industriellen) Wasser- oder Abwasseraufbereitung ausgezeichnet. Bei den Arbeiten soll in der Regel die verfahrenstechnische Problemlösung im Vordergrund stehen. Es können auch Gemeinschaftsarbeiten mehrerer Wissenschaftler/-innen eingereicht werden. Die Arbeiten sollten nicht länger als drei Jahre zurückliegen und an einer deutschen Hochschule durchgeführt worden sein.

Der Willy-Hager-Preis ist mit 6.000 € dotiert. Dieser Betrag wird je zur Hälfte zwischen dem/der Preisträger/-in und dem Hochschulinstitut, an dem die Arbeiten durchgeführt wurden, geteilt.

Mehr lesen