Land2Sea: integrative Modellierung der Effekte von terrestrischen Aktivitäten und Klimawandel für die Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen von Süß- und Küstengewässern

BiodivERsA Projekt, gefördert durch die DFG

Laufzeit: Januar 2019 bis Dezember 2021

Untersucht werden die Einflüsse von Klimawandel und Landnutzung auf die Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen im Übergangsbereich von Fließgewässern und Küstenregionen. Die Zielsetzung der Arbeit ist die Erstellung gekoppelter Modellen, um die Kurz- und Langzeitwirkungen dieser Einflüsse vorhersagen zu können und damit Umweltmanagement und Politik in ihren Entscheidungsprozessen zu unterstützen. Ein interdisziplinäres Team von Forschern wird Zukunftsszenarien erstellen, auf deren Grundlage Stresslevel für Freilandexperimente und Modellierungen in Irland, Kanada, Schweden und Deutschland abgeleitet werden. Die dadurch gewonnenen Ursache-Wirkungs-Beziehungen dienen als Basis für die Entwicklung konzeptioneller Modellketten, um zukünftige Entscheidungshilfen zu leisten.

Webseite mit weiteren Informationen (in English)