Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

14.03.18 Abschlusskonferenz des EXCEPt-Projektes in Brüssel

Am 14. März findet in Brüssel  die Abschlusskonferenz  des EXCEPT-Projektes statt. Neben verschiedenen Vorträgen, Podiumsdiskussionen und einer Posterausstellung präsentiert das Projektteam der AG Methoden auch Ergebnisse zu den langfristigen Folgen von gegenwärtigen Beschäftigungsunsicherheiten junger Menschen in Europa für deren zukünftige Altersssicherung. Ein Überblick der Kernergebnisse des EXCEPT-Projekts in diesem Forschunsgbereich findet sich hier.

12.03.18 Präsentation aktueller Ergebnisse desc EXCEPT-Projektes zu objektiver und subjektiver Armut in Europa auf aktuellem Workshop des EU Social Science Monitor in Brüssel

Dirk Hofäcker präsentiert am 12.3. aktuelle Ergebnisse des EXCEPT-Projektes zur Messung und Verbreitung objektiver und subjektiver Armut in Europa im Rahmen des Seminars "Measuring Multidimensional Poverty" des EU Social Science Monitors.

15.12.2017 Präsentation von Evaluationsergebnissen an der FH Güstrow

Im Rahmen einer eintägigen Tagung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow präsentierten Dirk Hofäcker und Mojgan Stegl Ergebnisse einer Evaluation des sozialtherapeutischen Angebots der JVA Neustrelitz. Die Arbeitsgruppe Quantitative Methoden hatte den Forschungsauftrag im Rahmen einer deutschlandweiten Ausschreibung gewonnen.
 

23.10. 2017 Dirk Hofäcker hält einen Gastvortrag auf dem "Global Symposium on Ageing" in Seoul

Am 23.10 hielt Dirk Hofäcker auf dem United Nations Population Fund und Statistics Korea organisierten "Global Symposium on Ageing" in Seoul einen Vortrag zur Entwicklung von Ruhestandsübergängen und -entscheidungen in Europa. Basierend auf institutionellen Vergleichen von Arbeitsmarkt- und Rentenpolitiken in Europa und der Analyse von Individualdaten des European Labour Force Survey arbeitet der Beitrag die Bedeutsamkeit politischer Rahmenbedingungen für   den Zeitpunkt und die Motive des Ruhestandsübergangs in europäischen Ländern heraus. Die abgeleiteten Empfehlungen  fließen mit in die für das Jahr 2018 vorgesehenen Beratungen des überabeiteten „UN Madrid International Plan of Action on Aging (MIPAA)“ ein.

 

10.2017 Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt als Good Practice-Beispiel für die Internationalisierung der Lehre ausgewählt

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Arbeits- und Lebensbedingungen von jungen Erwachsenen: Deutschland und Italien im Vergleich" aus dem SoSe 2016 / WiSe 2016/17 wurde vom Akademischen Auslandsamt der Universität Duisburg-Essen als Good Practice-Beispiel für die Internationalisierung der Lehre ausgewählt

01.09.2017 Dirk Hofäcker zum Vorsitzenden des Reseach Networks "Ageing in Europe" gewählt.

Dirk Hofäcker wurde auf der Konferenz der European Sociological Association für zwei Jahre zum Vorsitzenden des Reseach Networks "Ageing in Europe" gewählt.

 


Dirk Hofäcker mit Dr. Edward Tolhurst (Staffordshire University), Stellv. Vorsitzender Quelle: Edward Tolhurst

28.-30.8.2017 Mehrere Präsentationen von Mitarbeitern der Professur auf dem 8. Workshop des EXCEPT-Forschungsprojektes

Mehrere Präsentationen von Mitarbeitern der Professur auf dem 8. Workshop des EXCEPT-Forschungsprojektes

10.-11.7.2017 Präsentationen von Dirk Hofäcker auf der Tagung "Social Inequalities: Research, Theory and Policy"

Präsentationen von Dirk Hofäcker auf der Tagung "Social Inequalities: Research, Theory and Policy" der Social Policy Association, Durham/UK, 10.-12.7.2017

05.07.2017 Präsentation von Dirk Hofäcker im Kolloquium des Instituts für Gerontologie

 Präsentation von Dirk Hofäcker im Kolloquium des Instituts für Gerontologie, Universität Vechta

19.05.2017 Präsentation von Dirk Hofäcker auf der Tagung "Changing Labour Markets, Life Courses and Pensions" des Finnish Centre for Pensions in Helsinki

Präsentation von Dirk Hofäcker auf der Tagung "Changing Labour Markets, Life Courses and Pensions"

18.11.2016 Basel Economic Forum 2016

Keynote von Dirk Hofäcker beim Basel Economic Forum 2016

 

Quelle: Basel Economic Forum

Quelle: Basel Economic Forum

Quelle: Basel Economic Forum