Dr. Helena van Vorst

Werdegang

  • Seit 03.2018
    Akad. Rätin (auf Zeit)
    Universität Duisburg-Essen
     
  • Seit 10.2016

    Gewähltes Vorstandsmitglied
    des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung
    Universität Duisburg-Essen
     

  • Seit 03.2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Standortkoordinatorin
    Didaktik der Chemie im Projekt „Ganz In – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW“

    Universität Duisburg-Essen
     

  • 10.2014 - 02.2015
    Lehrbeauftragte
    für die Veranstaltung Begleitseminar zum Berufsfeldpraktikum im Fachbereich Chemie
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 05.2014 - 03.2015
    Elternzeit
     
  • 12.2012
    Promotion
    zur Doktorin rer. nat. (Prädikat: summa cum laude)
    Universität Duisburg Essen

    Thema der Promotion: Merkmale lebensweltlicher Kontexte und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie
     

  • 11.2012 - 04.2014
    Referendariat
    am Adolfinum Gymnasium Moers
    Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg
     
  • 01.2010 - 10.2012
    Promotionsstudium
    im Graduiertenkolleg und in der Forschergruppe "Naturwissenschaftlicher Unterricht" (nwu)
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 12.2009
    Erstes Staatsexamen
    für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, Fächer: Deutsch & Chemie
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 02.2009 - 12.2009
    Lehrbeauftragte für Nachhilfeunterricht
    in den Fächern Deutsch, Mathematik und Spanisch
    Studienkreis Moers
     
  • 10.2007 - 12.2009
    Studentische Hilfskraft
    in den Fachbereichen Organische Chemie und Didaktik der Chemie
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 10.2005 - 12.2009
    Studium
    der Fächer Deutsch und Chemie für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 07.2005
    Abitur
    Amplonius Gymnasium Rheinberg

Stipendien und Auszeichnungen

  • seit 2018
    Stipendiatin des Fellowship-Programms Fachdidaktik MINT
    Deutsche Telekom Stiftung
     
  • 06.2013
    Universitätspreis für herausragende Studienleistungen
    für die Promotion in der Fakultät für Chemie
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 03.2011
    Waxmann-Posterpreis (Erster Platz)
    im Rahmen der AEPF-Tagung
    Bamberg
     
  • 11.2010
    Erster Preis im Studiengang Chemie (GyGe)
    für die Examensarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung
    Universität Duisburg-Essen
     
  • 01.2010 - 10.2012
    Promotionsstipendium
    Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Forschungsinteressen

  • Kontextorientierter Unterricht
  • Evidenzbasierte Binnendifferenzierung von Lernprozessen
  • Strukturierung von Lernprozessen durch Lernleitern

Publikationen

Monografie

  • van Vorst, H. (2013). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. Berlin: Logos.

Beiträge in Fachzeitschriften

  • van Vorst, H., Fechner, S. & Sumfleth, E. (angenommen). Unterscheidung von Kontexten für den Chemieunterricht. Untersuchung des Einflusses möglicher Kontextmerkmale auf das situationale Interesse im Fach Chemie. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften.
     
  • van Vorst, H. (im Druck). Zum Bohr’schen Atomkonzept mit der Lernleiter. Ein Ansatz zur Unterrichtsstrukturierung und Differenzierung, nicht nur für den Chemieunterricht. MNU.
     
  • van Vorst, H. (2018). Structuring learning processes by ladders of learning: results from an implementation study. Chemistry Education Research and Practice. doi: 10.1039/c8rp00078f
     
  • Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2018). Merkmale kontextualisierter Lernaufgaben und ihre Wirkung auf das situationale Interesse und die Lernleistung von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. doi: 10.1007/s40573-018-0077-8
     
  • Habig, S., Blankenburg, J., van Vorst, H., Fechner, S., Parchmann, I. & Sumfleth, E. (2018). Context Characteristics and their Effects on Students‘ Situational Interest in Chemistry. International Journal of Science Education. 40(10). S. 1154–1175. doi: 10.1080/09500693.2018.1470349
     
  • van Vorst, H., Dorschu, A., Fechner, S., Kauertz, A., Krabbe, H., & Sumfleth, E. (2015). Charakterisierung und Strukturierung von Kontexten im naturwissenschaftlichen Unterricht - Vorschlag einer theoretischen Modellierung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. 21(1). S. 29–39. doi: 10.1007/s40573-014-0021-5

Beiträge in Sammelbänden

  • van Vorst, H. (2018). Unterrichtsstrukturierung und Binnendifferenzierung durch Lernleitern. In: C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht – normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Regensburg. (Bd. 38, S. 126–129). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band38.pdf
     
  • Hauerstein, M.-T. & van Vorst, H. (2018). Evaluation von Unterrichtsstrukturierung durch Lernleitern. In: C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht – normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Regensburg. (Bd. 38, S. 130–133). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band38.pdf
     
  • Komor, I., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2018). Mathematische Modellieren in der Physikalischen Chemie. In: C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht – normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Regensburg. (Bd. 38, S. 803–806). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band38.pdf
     
  • Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Kontexte und ihre Wirkung auf das Interesse von Jungen und Mädchen. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 178 - 181). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf
     
  • Hauerstein, M.-T., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Effektivität von Lernleitern im Chemieunterricht der Sekundarstufe I. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 792 - 795). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf
     
  • Hinz, M., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Empirische Beschreibung der schwierigkeitserzeugenden Elemente von Fachsprache im Chemieunterricht. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 720 - 723). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf
     
  • Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2016). The Effect of Context Characteristics on Students‘ Situational Interest within Differing Chemical Content Areas. Paper presented at the 2016 annual meeting of the American Educational Research Association. Retrieved 04.11.2016, from the AERA Online Paper Repository.
     
  • Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2016). Optimierung des Kontexteinsatzes im Chemieunterricht. In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen – das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015 (Bd. 36, S. 470). Universität Regensburg. Online verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tb2016/TB2016_470_Habig.pdf
     
  • van Vorst, H. (2016). Trinkwassergewinnung in den Slums von Mumbai – Erarbeitung ausgewählter Trennverfahren mithilfe eines Portfolios. In RAAbits. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Chemie. Sekundarstufe I/II. Ergänzungsband 55. Stuttgart: Dr. Josef Raabe Verlag.
     
  • Fechner, S., van Vorst, H., Kölbach, E., Sumfleth, E. (2015). It’s the situation that matters – Affective involvement in context-oriented learning tasks. In M. Kahveci & M. Orgill (Hrsg.), Affective dimensions in chemistry education. Berlin: Springer.
     
  • van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2013). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In S. Bernholt (Hrsg.) Inquiry-based Learning. Forschendes Lernen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Hannover 2012 (Bd. 33, S. 311 – 313). Berlin: LIT. Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band33.pdf
     
  • van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2012). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In S. Bernholt (Hrsg.), Konzepte fachdidaktischer Strukturierung für den Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Oldenburg 2011 (Bd. 32, S. 640-642). Berlin: LIT
     
  • van Vorst, H., Fechner, S. (2012). Characteristics of real life contexts and their influence on student interest in learning chemistry. In C. Bruguiére, A. Tiberghien, P. Clément, P. (Hrsg.), Ebook of the ESERA 2011 Conference. Science learning and citizenship. (Bd. 2, S. 135-141). Verfügbar unter: http://lsg.ucy.ac.cy/esera/e_book/base/ebook/ebook-esera2011.pdf
     
  • van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2011). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In D. Höttecke (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie. (S. 486-488). Berlin: LIT