Dr. Helena van Vorst

Werdegang

Seit 10.2020 Akademische Rätin
Didaktik der Chemie
Universität Duisburg-Essen
04.2019 – 09.2020 Vertretungsprofessorin
am Institut für Chemiedidaktik
Universität zu Köln
03.2018 – 03.2019 Akademische Rätin
Didaktik der Chemie
Universität Duisburg-Essen
10.2016 – 05.2021 Gewähltes Vorstandsmitglied
des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung
Universität Duisburg-Essen
03.2015 – 03.2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Standortkoordinatorin
Didaktik der Chemie im Projekt „Ganz In – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW“
Universität Duisburg-Essen
10.2014 – 02.2015 Lehrbeauftragte
für die Veranstaltung Begleitseminar zum Berufsfeldpraktikum im Fachbereich Chemie
Universität Duisburg-Essen
05.2014 – 03.2015 Elternzeit
12.2012 Promotion
zur Doktorin rer. nat. (Prädikat: summa cum laude)
Universität Duisburg-Essen
Thema der Promotionsarbeit: Merkmale lebensweltlicher Kontexte und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie
11.2012 – 04.2014 Referendariat
am Adolfinum Gymnasium Moers
Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg
01.2010 – 10.2012 Promotionsstudium
im Graduiertenkolleg und in der Forschergruppe „Naturwissenschaftlicher Unterricht“ (nwu)
Universität Duisburg-Essen
12.2009 Erstes Staatsexamen
für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen,
Fächer: Deutsch, Chemie
Universität Duisburg-Essen
02.2009 – 12.2009 Lehrbeauftragte für Nachhilfeunterricht
in den Fächern Deutsch, Mathematik und Spanisch
Studienkreis Moers
10.2007 – 12.2009 Studentische Hilfskraft
in den Fachbereichen Organische Chemie und Didaktik der Chemie
Universität Duisburg-Essen
10.2005 – 12.2009 Studium
der Fächer Deutsch und Chemie für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
Universität Duisburg-Essen
07.2005 Abitur
Amplonius Gymnasium Rheinberg

Stipendien und Auszeichnungen

seit 2018       Stipendiatin des Fellowship-Programms Fachdidaktik MINT
Deutsche Telekom Stiftung
06.2013 Universitätspreis für herausragende Studienleistungen
für die Promotion in der Fakultät Chemie
Universität Duisburg-Essen
03.2011 Waxmann-Posterpreis (Erster Platz)
im Rahmen der AEPF-Tagung
Bamberg
11.2010 Erster Preis im Studiengang Chemie (GyGe)
für die Examensarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung  Universität Duisburg-Essen

01.2010 –
10.2012

Promotionsstipendium
Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Forschungsinteressen

  • Kontextorientierter Unterricht
  • Evidenzbasierte Binnendifferenzierung von Lernprozessen
  • Strukturierung von Lernprozessen durch Lernleitern
  • Gemeinsames Lernen am Berufskolleg

Aktuelle Projekte

Herausforderungen angehender Lehrkräfte in den Naturwissenschaften beim Gemeinsamen Unterricht am Berufskolleg
Projekt im Rahmen des Graduiertenkollegs zu querschnittlichen Fragen der Lehrerbildung (GKqL)
Mitantragstellerin: Prof. Dr. Elke Sumfleth
Doktorandin: Simone Rückert

Lernerfolg mit der digitalen Lernleiter
Gefördert durch: RAG-Stiftung
Mitantragsteller: Prof. Dr. Mathias Ropohl, Dr. Sebastian Habig
Doktorandin: Michelle Möhlenkamp

Student Peer Assessment im Lehramtsstudium Chemie zur Förderung der protokollbasierten fachlichen Analyse und fachdidaktischen Reflexion von Schulexperimenten
Teilprojekt der Förderlinie Lehr-Lern-Innovationen an der UDE
Mitantragsteller*innen: Dr. Vanessa Fischer, Susanne Gerlach, Prof. Dr. Mathias Ropohl

Untersuchung des symbolisch-mathematischen Modellverständnisses in der Physikalischen Chemie
Co-Betreuung mit Prof. Dr. Elke Sumfleth
Doktorandin: Ines Komor

Interessenbasierte Binnendifferenzierung mithilfe systematisch variierter Kontexte im Chemieunterricht
Co-Betreuung mit Prof. Dr. Elke Sumfleth
Doktorand: Fabien Güth

Publikationen

Monografie

van Vorst, H. (2013). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. Berlin: Logos.

Herausgeberwerk

van Vorst, H. & Sumfleth, E. (Hrsg.) (2020). Von Sprosse zu Sprosse – Innovative Erarbeitung des Bohrschen Atomkonzepts mit der Lernleiter. Münster: Waxmann.

Beiträge in Fachzeitschriften

Komor, I., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (eingereicht). Schwierigkeiten von Studierenden beim mathematischen Modellieren in der Physikalischen Chemie. Chemie Konkret.

van Vorst, H. & Aydogmus, H. (2021). One context fits all? – Analysing students‘ context choice and their reasons for choosing a context-based task in chemistry education. International Journal of Science Education. DOI: 10.1080/09500693.2021.1908640

van Vorst, H. Bremerich-Vos, A., Ferencik-Lehmkuhl, D., Fischer, H. E., Härtig, H., Krabbe, H., Leutner, D., Linsner, M., Sandmann, A., Schmiemann, P & Sumfleth, E. (2020). Erfolgreich den ganzen Tag lernen. Das Ganztagsgymnasium in NRW. UNIKATE. 55, S. 12-22.

Habig, S., Blankenburg, J., van Vorst, H., Fechner, S., Parchmann, I. & Sumfleth, E. (2018). Context characteristics and their effects on students‘ situational interest in chemistry. International Journal of Science Education, 40(10), S. 1154–1175. DOI: 10.1080/09500693.2018.1470349

Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2018). Merkmale kontextualisierter Lernaufgaben und ihre Wirkung auf das situationale Interesse und die Lernleistung von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 24(1), S. 99-114. DOI: 10.1007/s40573-018-0077-8

van Vorst, H. (2018). Structuring learning processes by Ladders of Learning: Results from an implementation study. Chemistry Education Research and Practice. 19, 1081-1095. DOI: 10.1039/c8rp00078f

van Vorst, H. (2018). Zum Bohr’schen Atomkonzept mit der Lernleiter. Ein Ansatz zur Unterrichtsstrukturierung und Differenzierung. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 71(5), S. 317–324.

van Vorst, H., Fechner, S. & Sumfleth, E. (2018). Unterscheidung von Kontexten für den Chemieunterricht. Untersuchung des Einflusses möglicher Kontextmerkmale auf das situationale Interesse im Fach Chemie. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. 24(1), S. 167-181. DOI: 10.1007/s40573-018-0081-z

van Vorst, H., Dorschu, A., Fechner, S., Kauertz, A., Krabbe, H., & Sumfleth, E. (2015). Charakterisierung und Strukturierung von Kontexten im naturwissenschaftlichen Unterricht - Vorschlag einer theoretischen Modellierung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. 21(1). S. 29–39.

Buchkapitel

van Vorst, H. & Wolf, E. (2020). Einführung in das Ionenkonzept mit der Lernleiter – Ein Unterrichtsansatz für den strukturierten und binnendifferenzierten Chemieunterricht der Sekundarstufe I. In: J. Roß (Hrsg.), SINUS NRW. Motivation durch kognitive Aktivierung. Impulse zur Weiterentwicklung des Unterrichts in den MINT-Fächern. Bielefeld: wbv.

van Vorst, H. & Hauerstein, M.-T. (2020). Strukturierung von Unterricht mit dem Lernleiter-Konzept. In: H. van Vorst & E. Sumfleth (Hrsg.). Von Sprosse zu Sprosse – Innovative Erarbeitung des Bohrschen Atomkonzepts mit der Lernleiter. Münster: Waxmann.

van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2020). Entwicklung binnendifferenzierter Lernaufgaben für den Chemieunterricht. In: H. van Vorst & E. Sumfleth (Hrsg.). Von Sprosse zu Sprosse – Innovative Erarbeitung des Bohrschen Atomkonzepts mit der Lernleiter. Münster: Waxmann.

van Vorst, H. & Strübe, M. (2020). Systematische Förderung der Modellkompetenz mithilfe der Lernleiter. In: H. van Vorst & E. Sumfleth (Hrsg.). Von Sprosse zu Sprosse – Innovative Erarbeitung des Bohrschen Atomkonzepts mit der Lernleiter. Münster: Waxmann.

van Vorst, H. & Strübe, M. (2019). Binnendifferenzierte Förderung von Modellkompetenz im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: H. Knauder & M. Reisinger (Hrsg.), Individuelle Förderung im Unterricht und in der Schule. Münster: Waxmann.

van Vorst, H. (2016). Trinkwassergewinnung in den Slums von Mumbai – Erarbeitung ausgewählter Trennverfahren mithilfe eines Portfolios. In RAAbits. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Chemie. Sekundarstufe I/II. Ergänzungsband 55. Stuttgart: Dr. Josef Raabe Verlag.

Fechner, S., van Vorst, H., Kölbach, E., Sumfleth, E. (2015). It’s the situation that matters – Affective involvement in context-oriented learning tasks. In M. Kahveci & M. Orgill (Hrsg.), Affective dimensions in chemistry education. Berlin: Springer.

Tagungsbandbeiträge

Komor, I., van Vorst, H., Sumfleth, Roelle, J. & Hasselbrink, E. (2020). Symbolisch-mathematisches Modellieren in der Physikalischen Chemie. In: S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Wien (Bd. 40, 888-891). Verfügbar unter: https://www.gdcp-ev.de/wp-content/tagungsbaende/GDCP_Band40.pdf

Rönnebeck, S., Ropohl, M., Lüthjohann, F., Schulz, J., van Vorst, H., Kremer, K., Neumann, K & Nordine, J. (2020). Co-Design durch Open Educational Resources (OER): das Projekt OER@IPN. In: S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Wien (Bd. 40, 689-692). Verfügbar unter: https://www.gdcp-ev.de/wp-content/tagungsbaende/GDCP_Band40.pdf

Rückert, S. & van Vorst, H. (2020). Herausforderungen angehender Lehrkräfte bei der Planung und Durchführung Gemeinsamen Unterrichts am Berufskolleg. In: S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Wien (Bd. 40, 792-795). Verfügbar unter: https://www.gdcp-ev.de/wp-content/tagungsbaende/GDCP_Band40.pdf

Bille, V., Komor, I., van Vorst, H., Opfermann, M., Roelle, J., Rumann, S. & Sumfleth, E. (2019). Förderung des visuellen Modellverständnisses in Chemiestudiengängen. In: C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Kiel (Bd. 39, 799-802). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band39.pdf

Hauerstein, M.-T. & van Vorst, H. (2019). Zum Einfluss von Strukturierung und Differenzierung. In: C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Kiel (Bd. 39, 157-160). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band39.pdf

van Vorst, H. & Meller, L. (2019). Beschreibung fachsprachlicher Elemente in chemischen Schulbuchtexten. In: C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Kiel (Bd. 39, 731-734). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band39.pdf

Hauerstein, M.-T. & van Vorst, H. (2018). The effectiveness of ‚Ladders of Learning‘ in chemistry education. In O. Finlayson, E. McLoughin, S. Erduran & P. Childs (Hrsg.), Research, Practice and Collaboration in Science Education. Proceedings of the ESERA 2017 Conference (S. 473–484) (online). Verfügbar unter: https://www.esera.org/publications/esera-conference-proceedings/esera-2017

Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Kontexte und ihre Wirkung auf das Interesse von Jungen und Mädchen. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 178 - 181). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf

Hauerstein, M.-T., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Effektivität von Lernleitern im Chemieunterricht der Sekundarstufe I. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 792 - 795). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf

Hinz, M., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2017). Empirische Beschreibung der schwierigkeitserzeugenden Elemente von Fachsprache im Chemieunterricht. In: C. Maurer (Hrgs.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016. (Bd. 37, S. 720 - 723). Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf

Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2016). The Effect of Context Characteristics on Students‘ Situational Interest within Differing Chemical Content Areas. Paper presented at the 2016 annual meeting of the American Educational Research Association. Retrieved 04.11.2016, from the AERA Online Paper Repository.

Habig, S., van Vorst, H. & Sumfleth, E. (2016). Optimierung des Kontexteinsatzes im Chemieunterricht. In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen – das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015 (Bd. 36, S. 470). Universität Regensburg. Online verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tb2016/TB2016_470_Habig.pdf

van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2013). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In S. Bernholt (Hrsg.) Inquiry-based Learning. Forschendes Lernen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Hannover 2012 (S. 311 – 313). Berlin: LIT. Verfügbar unter: http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band33.pdf

van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2012). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In S. Bernholt (Hrsg.), Konzepte fachdidaktischer Strukturierung für den Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Oldenburg 2011 (S. 640-642). Berlin: LIT

van Vorst, H., Fechner, S. (2012). Characteristics of real life contexts and their influence on student interest in learning chemistry. In C. Bruguiére, A. Tiberghien, P. Clément, P. (Hrsg.), Ebook of the ESERA 2011 Conference. Science learning and citizenship. (Bd. 2, S. 135-141). Verfügbar unter: http://lsg.ucy.ac.cy/esera/e_book/base/ebook/ebook-esera2011.pdf

van Vorst, H., Fechner, S., Sumfleth, E. (2011). Kontextmerkmale und ihr Einfluss auf das Schülerinteresse im Fach Chemie. In D. Höttecke (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie. (S. 486-488). Berlin: LIT

Büro SL 113
Schützenbahn 70
45127 Essen

Tel.: +49 201 183-7286
Fax: +49 201 183-3149

helena.vanvorst@uni-due.de

Mitgliedschaften