Wie wir mit Ihrer Meldung umgehen

Verfahrensgrundsätze

Die Ombudsperson lässt sich von den Prinzipien der Vertraulichkeit, Verfahrensfairness und der Transparenz für die Beteiligten leiten. D.h. alle der Ombudsstelle vorgetragenen Anliegen werden grundsätzlich strikt vertraulich behandelt. Personen, Institutionen u.a., die nicht direkt betroffenen sind, werden nicht informiert. Die Gewährleistung der Vertraulichkeit (Datenschutz) dient dem Schutz aller in ein Verfahren involvierten Personen und gilt auch über den Abschluss eines Falles hinaus.

Wenn Sie darüber hinaus wünschen, dass wir Ihr Anliegen anonym behandeln, wählen Sie dies bitte am Ende der Eingabemaske aus. Sie können Ihr Anliegen auch ohne jegliche Angaben zur Person vortragen. Wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass wir in einem solchen Fall möglicherweise die Sachverhalte nur sehr eingeschränkt prüfen können.

In Kontakt treten: Ihre Mail an Dr. Birgit Kunde