Die Literaturwissenschaft der Duisburg-Essener Germanistik

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über das Profil der germanistischen Literaturwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen sowie über die Personen, die das Fach in Forschung und Lehre vertreten. Sie finden auch Hinweise auf Termine und besondere Veranstaltungen.

Die germanistische Literaturwissenschaft an der UDE lehrt, übt und erforscht das Verstehen von Texten in einer medien- und kulturwissenschaftlich erweiterten Literaturwissenschaft. Schwerpunkte unserer Forschung und Lehre liegen im Bereich der Gegenwartsliteratur, literaturgeschichtlich in der Frühen Neuzeit und der Literatur vom beginnenden 19. Jahrhundert bis zur Klassischen Moderne. Besondere Berücksichtigung finden das Beziehungsgeflecht von Literatur, Kultur und Medien, Fragen des Literaturbetriebs und der Literaturvermittlung. Für diese Schwerpunkte gibt es eigene Veranstaltungen, Lehrprojekte und Exkursionen.

Auf ihren Seiten informieren die Lehrenden über ihre jeweiligen Publikationen, ihre Lehre und besondere Aktivitäten.
Fragen zur Organisation ihres BA/MA-Studiengangs sowie zum aktuellen Lehrangebot werden auf den übergeordneten Seiten des Fachs Germanistik beantwortet.

Hauptamtlich Beschäftigte

Lehrbeauftragte

Professoren im Ruhestand

Aktuelle Veranstaltungen

Gespräch über Bücher

Mit Prof. Dr. Alexandra Pontzen, Prof. Dr. Michael Niehaus und einem Gast

  • 23.10.2019 Benjamin von Stuckrad-Barre: Panikherz. ISBN: 978-3462050660, Gast: Prof. Dr. Moritz Baßler (Universität Münster)
  • 27.11.2019 Michel Houellebecq: Serotonin. Roman. ISBN: 978-3832183882, Gast: Prof. Dr. Peter Risthaus (Fernuniversität Hagen)
  • 15.01.2020 A.L. Kennedy: Gleißendes Glück. Roman. ISBN: 978-3423144889, Gast: Prof. Dr. Ursula Renner-Henke (UDE)

Jeweils 20 Uhr, Alle Termine in der Stadtbibliothek, Gildehof-Center, Hollestr. 3 (gegenüber dem Hauptbahnhof), 45127 Essen

Das Feierabendbuch

  • 22.10.2019
  • 03.12.2019
  • 14.01.2020

Jeweils 18 Uhr, Heinrich-Heine-Buchhandlung am Campus