Dr. Laura Paashaus

  • Stellvertretende Leitung der HPG
  • Psychologische Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Über mich ...

Ich bin 1988 in Essen geboren und in Essen aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich zunächst das Bachelor-Studium in Psychologie und dann das Master-Studium in Klinischer Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum absolviert. Im Anschluss habe ich meine Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am Institut der Ruhr-Universität Bochum begonnen, die ich im Frühjahr 2016 erfolgreich abschließen konnte. Während der Weiterbildung habe ich ein Jahr als Stationspsychologin auf einer allgemeinpsychiatrischen Station des St. Antonius-Krankenhauses in Bottrop-Kirchhellen gearbeitet. Außerdem konnte ich die Qualifikationen zur Durchführung von Gruppentherapien und Entspannungsverfahren erwerben. Von 2014 bis 2019 habe ich dann ambulant Patienten am Zentrum für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum behandelt. Zusätzlich habe ich bis Januar 2019 am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsprojekt zu suizidalem Erleben und Verhalten gearbeitet. Seit Mai 2019 arbeite ich nun als stellvertretende Ambulanzleitung der Hochschulambulanz für Psychische Gesundheit (HPG) und freue mich sehr über diese neue Aufgabe.

In meinen Therapien ist mir vor allem Offenheit, Transparenz und wenn passend auch eine Prise Humor wichtig.

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinem Mann und meiner rumänischen Mischlingshündin Hera, z.B. beim Wandern oder auf dem Tennisplatz. Zudem koche und backe ich sehr gerne.