IKM-Bereich

Information, Kommunikation und Medien an der UDE

Das besondere am Duisburg-Essener Modell:

  • UB (Universitätsbibliothek) und ZIM (Zentrum für Informations- und Mediendienste) sind die beiden tragenden Säulen und eng vernetzt
  • alle IT-Dienste sind im ZIM gebündelt
  • der Bereich Information, Kommunikation und Medien (IKM) ist direkt an die Hochschulleitung angebunden

UB und ZIM versorgen als zentrale Einrichtungen Forschung, Lehre, Verwaltung und Studierende mit Informations-, Kommunikations- und Mediendiensten. Beide arbeiten stetig an der Entwicklung und Optimierung ihres Leistungsangebots. Sie begleiten die Planungen der Hochschulleitung und setzen sie um.

Das Organigramm des IKM-Bereichs (auch als PDF) bietet einen Überblick über die Zusammenarbeit. Unter der Verantwortung des Rektorats koordiniert und steuert der IKM-Vorstand die Aktivitäten. Dabei geht es u. a. um Fragen der zukunftsorientierten Gestaltung und der Organisations- und Technikentwicklung.

Der IKM-Vorstand wird von der IKM-Fachkonferenz beraten. Die IKM-Fachkonferenz setzt sich aus den IKM-Beauftragten der Fakultäten und Einrichtungen zusammen.

Details zur Struktur des IKM-Bereichs finden Sie in der Organisationsregelung für den Bereich Information, Kommunikation und Medien (vom 24.03.2009, zuletzt geändert durch die Zweite Ordnung zur Änderung der Organisationsregelung für den Bereich Information, Kommunikation und Medien vom 12.10.2012).

IT-Blog

IT-Blog (intern).
Aktuelle Themen und Entwicklungen im IKM-Bereich (aus IT-Sicht); nur innerhalb des Uni-Netzes verfügbar.