Stellenausschreibung

Jetzt Teil der Universität werden / Become part of us

Einsatzort

Campus Duisburg

Einsatzbereich

Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Fachgebiet Angewandte Quantenmaterialien

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d, Nr. 844-23)
EG 13 TV-L

Am Institut für Energie- und Material-Prozesse – Angewandte Quantenmaterialien forschen wir an angewandten Quantenmaterialien und nutzen hierfür unter anderem Transportcharakterisierung. Um hier beizutragen, suchen wir eine engagierte Doktorandin oder einen engagierten Doktoranden.

Besetzungszeitpunkt

Beginn: schnellstmöglich

Vertragsdauer

3 Jahre

Arbeitszeit

39 Std. 50 Min. (100%, Teilzeitbeschäftigung ist möglich)

Ihre Aufgabenschwerpunkte

Mitarbeit im ERC-Projekt: „Macroscopic quantum transport materials by nanoparticle processing“. Das Thema ist hierbei: Untersuchung von modernen Quantentransportmaterialien (Topologische Isolatoren) als mögliche Elektroden für die Wasserstoffkatalyse

Topologische Isolatormaterialien wurden im letzten Jahrzehnt sehr intensiv in der Festkörperphysik untersucht. Diese Materialien haben spezielle, geschützte Oberflächentransportkanäle, die Elektronen enthalten, welche extrem hohe Beweglichkeiten aufweisen. Bislang konnten wir zeigen, dass diese Oberflächentransportkanäle extrem robust sind: Man findet Indizien für diese nicht nur bei tiefen Temperaturen von wenigen Kelvin, sondern auch noch nahe Raumtemperatur. Es werden keine perfekten Oberflächen benötigt, sondern sehr raue und nanokristalline Proben weisen diese Eigenschaften ebenfalls auf. Daher ist es höchste Zeit, über mögliche Anwendungen dieser Quantentransportmaterialien für die wichtigen Energiefragen unserer Zeit nachzudenken. In dieser Arbeit soll daher die mögliche Eignung von topologischen Isolatorschichten als Elektrodenmaterial für die Elektrokatalyse von Wasserstoff untersucht werden.

Konkret sollen gesputterte Schichten des topologischen Isolatormaterials SnTe auf zwei Weisen charakterisiert werden: Einerseits hinsichtlich der Tieftemperatur-Magnetotransport Eigenschaften. Diese geben Auskunft über z.B. die Phasenkohärenzlänge der Elektronen an den Oberflächen sowie in Kombination mit anderen Charakterisierungsmöglichkeiten deren Beweglichkeit. An denselben Proben soll dann, andererseits, die Eignung dieser Schichten als Elektrodenmaterial für die elektrochemische Wasserstofferzeugung untersucht werden.

Ihnen wird die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) gegeben.

Ihr Profil

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium von mind. 8 Semestern Regelstudienzeit im Fach NanoEngineering an einer deutschen Hochschule
  • Interesse an experimenteller Laborarbeit
  • Englischkenntnisse in Word und Schrift
  • Aufgeschlossene Persönlichkeit und Teamfähigkeit
  • Flexibilität, viel Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise, hohe Motivation, Verbindlich- und Zuverlässigkeit, Belastbarkeit

Sie erwartet

  • Ein Arbeitsverhältnis in einem abwechslungsreichen, vielseitigen Aufgabengebiet in einem forschungsintensiven Umfeld mit internationalen Kontakten
  • Eine interessante, verantwortungsvolle Tätigkeit mit großem Gestaltungspotenzial
  • Ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld mit einem respektvollen, wertschätzenden Miteinander
  • die Möglichkeit zur Promotion mit zahlreichen Unterstützungsangeboten
  • Familienfreundlichkeit durch Betreuungsangebote für Ihre Kinder
  • Beratung bei familiären Pflegeaufgaben
  • Die Möglichkeit von Homeoffice
  • Ein breit aufgestelltes Fort- und Weiterbildungsangebot, individuelle Einarbeitung
  • Eine sehr gute ÖPNV-Anbindung und kostenfreie Parkplätze
  • Attraktive Sport- und Gesundheitsangebote (Hochschulsport)

 

Bewerbungsfrist

2023-12-18

Kennziffer

844-23

Bewerbung

Leider ist die Bewerbungsfrist für diese Stelle abgelaufen.

Informationen zur Stelle

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:

https://www.uni-due.de/empi/aqm/


Post-Views: 339
Offen im Denken
Wir sind eine junge, innovative Universität mitten in der Metropole Ruhr. Ausgezeichnet in Forschung und Lehre denken wir in Möglichkeiten statt in Grenzen und entwickeln Ideen mit Zukunft. Wir leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient.
Weitere Informationen
Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern.
(www.uni-due.de/diversity)
Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.
Mit Ihrer Bewerbung auf eine der ausgeschriebenen Stellen erklären Sie sich mit den Vorgaben gemäß der Datenschutzgrundverordnung und einer Kontaktaufnahme per Mail ausdrücklich einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.