Das SPP im Lehr- und Lernzentrum

Eine besondere Lernerfahrung Realistische Bedingungen in geschütztem Rahmen

Header Spp

Mit dem neuen Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät verfügt das Simulationspatienten-Programm über eine hervorragende Infrastruktur.

Hier stehen zahlreiche Seminarräume zur Verfügung – darunter sechs, die über riesige Spiegel zu insgesamt drei Doppelräumen verbunden sind. Ähnlich, wie man es aus dem abendlichen Fernsehkrimi kennt, stehen hier Studierende und Lehrende auf der einen Seite des Spiegels und verfolgen das Geschehen im anderen Raum. Dabei beobachten sie in der Regel Untersuchungs- und Behandlungssituationen mit Simulations-Patienten. Durch die räumliche Trennung ist gewährleistet, dass die Übungen möglichst unbelastet ablaufen. So können angehende Ärztinnen und Ärzte die Kommunikation mit Patienten unter realistischen Bedingungen und in einem geschützten Rahmen trainieren.

Ein Highlight im LLZ ist der Einsatz eines Lehr- und Lernmanagement-Systems. Über fest installierte Kameras in den Räumen können sämtliche Übungen in Bild und Ton dokumentiert werden. Studierende und Dozenten haben so auch im Nachhinein Zugriff auf die Aufzeichnungen, können diese in den Kursen analysieren und damit optimal nachbereiten.

Eine besondere Lernerfahrung ermöglicht die „SimArena": Hier ist die Simulation realitätsnaher Einsatzszenarien auf einer halbrunden, 270 Grad umspannenden Leinwand mit Bild und Ton möglich.