Forschungsdatenmanagement

Was sind Forschungsdaten?

Unter Forschungsdaten werden alle (digitalen) Daten zusammengefasst, die Gegenstand, Arbeitsschritte oder Ergebnis von Forschungprozessen sind. Die Vielfalt solcher Daten spiegelt die Vielfalt der wissenschaftlichen Fachdisziplinen und Forschungsverfahren wider.

Zu Forschungsdaten zählen u.a. Messdaten, Laborwerte, audiovisuelle Informationen, Texte, Surveydaten und Objekte aus Sammlungen ebenso wie beispielsweise methodische Testverfahren oder Simulationen.

Die Sicherung und Bereitstellung dieser Daten stellt eine wesentliche Grundlage für leistungsfähige Forschungsinfrastrukturen sowie die Reproduzierbarkeit und Nachnutzbarkeit von Forschungsergebnissen dar. Offener und transparenter Zugang zu Forschungsdaten unterstützt die Qualität von wissenschaftlicher Arbeit und eröffnet wichtige Anschlussmöglichkeiten für die weitere Forschung.