Chemielaborant:in (Fachrichtung chemische Industrie)

Ablauf

Während der 3-jährigen Ausbildungszeit lernst du die Eigenschaften chemischer Stoffe kennen und den sorgfältigen, verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien und Apparaturen. Teil der Ausbildung ist außerdem die Synthese, Analyse und Charakterisierung chemischer Produkte. Manche dieser Analyseverfahren haben Sie vielleicht bereits in Crime-Serien wie CSI gesehen.

Nach dem ersten Ausbildungsjahr im Ausbildungslabor wirst du in einzelnen Forschungsgruppen der Fakultät für Chemie der Universität Duisburg-Essen eingesetzt und arbeitest aktiv an der Entwicklung von Nanopartikeln oder neuen Medikamenten für die Tumor- und Alzheimerforschung mit. Dabei wendest du einzigartige Verfahren und Methoden an, die auf dem neuesten Stand der Forschung sind.

Die für deine Ausbildung wichtigen theoretischen Kenntnisse in allgemeiner, anorganischer und organischer Chemie, Prozessdatenauswertung und fachbezogenem Englisch werden dir in Blockform am Berufskolleg Essen-West vermittelt. Darüber hinaus bietet die Universität einen hausinternen Unterricht an, in welchem die Berufsschulinhalte durch promovierte Dozent:innen vertieft und ergänzt werden. 

Anforderungen

Du hast die Fachoberschulreife oder das (Fach-)Abitur mit mindestens befriedigenden Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Physik und Biologie), Mathematik und Deutsch erworben. Darüber hinaus hast du Freude an der Zusammenarbeit mit Wissenschaftler:innen und der Auswertung und Dokumentation von Versuchsreihen. Ein hohes Verantwortungsbewusstsein und handwerkliches Geschick runden dein Profil ab. 

 

Ausbildungsstart

Die Ausbildung beginnt immer am 01. August des Jahres. Bewirb dich bitte bis zum 31. Oktober des Vorjahres. 
Beachte bitte auch die Hinweise zur Bewerbung.

 

Kontakt

Kim Buck
Fakultät für Chemie
0201/183-2908 
kim.buck@uni-due.de

Maike Eberwein
Fakultät für Chemie
0201/183-4296
maike.eberwein@uni-due.de