Diagnostik

Probenannahme

Tel: +49 (0)201 723 -3558

 

HINWEIS: Unter folgendem Link finden Sie eine Erklärung sowie ein Video des NEJM zur adäquaten Entnahme von nasopharyngealen Abstrichen („Swabs“):

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMvcm2010260?query=featured_coronavirus

Anleitung SARS-CoV-2 Schnelltestvideo: SARS-CoV-2 Schnelltestvideo

 

Wichtige Miteilung für Stationen für COVID-19 Proben:

PDF

 

Speziallabore

Hepatitis-Labor : -3556

Serologie-Labor : -3555

PCR-Labor : -3552

Virusisolierung : -2805

Dienstzeiten

Mo - Fr:  7:45 - 16:00 Uhr

Information:

Im Institut kann ein Molekularbiologischer Nachweis der Infektion mit dem neuen Coronavirus 2019-nCoV durchgeführt werden. Als Probenmaterial können sterile tiefe Nasen-Rachen-Abstriche oder Rachenabstriche in steriler Flüssigkeit (z.B. Virocult-Röhrchen oder im PBS, keine Gel-Röhrchen) oder Sputum oder BAL verwendet werden. Anfragen zur Untersuchung müssen über das Gesundheitsamt koordiniert werden.

Das Institut für Virologie bietet ein umfangreiches Spektrum an Untersuchungsmethoden an. Es versorgt neben dem Universitätsklinikum Essen auch zahlreiche auswärtige Einsender. Unsere medizinische Laboratoriumsdiagnostik wird regelmäßig durch die DAkkS begutachtet und ist gemäß DIN EN ISO 15189:2014 und DIN EN ISO/ IEC 17025:2018 akkreditiert.

Unser Leistungsverzeichnis stellt Ihnen in übersichtlicher Form die angebotenen Untersuchungen dar. Es gibt Ihnen darüber hinaus Informationen zu den Analyseverfahren, den einzusendenden Probenmaterialien und präanalytischen Besonderheiten.

Für die Anforderung von Untersuchungen stehen Ihnen unserer Einsendescheine zur Verfügung, welche Sie entweder ausdrucken oder über unsere Probenannahme anfordern können.

Haben Sie Fragen zur von uns angebotenen Diagnostik? Unter dem Menüpunkt "Laborauskunft" geben Ihnen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne weitere Informationen.

Diagnostik an Samstagen

Wir führen an Samstagen für Proben, die bis spätestens 9:30 Uhr im Institut für Virologie eingehen, folgende Untersuchungen durch:

CMV-, VZV- und HSV-PCR aus Liquor und BAL

RSV-PCR aus Nasen-Rachen-Abstrichen für Kinder bis zum 18. Lebensjahr

 

Proben, die nach 9:30 Uhr im Institut für Virologie eintreffen, können aus technischen Gründen erst am nächsten Werktag bearbeitet werden.