Mentoring - DiMento

Lade den Film...

DiMento Mentoring-Programm für Master- und Promotions-Studierende im Übergang Studium – Beruf

DiMento ist ein einjähriges Mentoringprogramm für Master- und Promotions-Studierende aller Fakultäten (außer Lehrämter und Medizin). Der Name „DiMento“ setzt sich aus den Silben „Di“ – für Diversity und „Mento“ – für Mentoring zusammen. DiMento ist auf den Grundsätzen und Zielsetzungen des Diversity Managements an der Universität Duisburg-Essen konzipiert. Es greift die personelle Vielfalt und die umfassenden Potenziale der Studierendenschaft auf und vernetzt die Teilnehmenden interkulturell und interdisziplinär.

Zwei lächelnde Personen

DiMento – Mentoring für Master- und Promotions-Studierende

DiMento wendet sich an Master- und Promotions-Studierende aller Fakultäten der Uni Duisburg-Essen, gern bereits im ersten oder zweiten Master-Semester (aber auch später) bzw. in der zweiten Hälfte der Promotion, die individuelle Strategien für den Übergang in den Beruf entwickeln wollen. Hierzu dient der Austausch mit berufserfahrenen Persönlichkeiten im angestrebten Berufsfeld (Mentoring), die Entwicklung und Erweiterung der persönlichen Kompetenzen, Potenziale und Soft Skills in Workshops und bei Themenabenden und der interkulturelle und interdisziplinäre Austausch sowie die Vernetzung in den Peergroups.

Die Hauptverantwortung für das Gelingen des Mentoring-Prozesses liegt bei den Mentees. Von ihnen wird erwartet, die Treffen inhaltlich und organisatorisch vor- und nachzubereiten, ein Protokoll der Treffen anzufertigen und die Mentorin/den Mentor über ihre weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Als Mentorinnen und Mentoren werden berufsetablierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Politik, Verwaltung und Wissenschaft gesucht. Im Gespräch zwischen Bewerber*in und Koordinatorin werden mögliche Unternehmen und Tätigkeitsfelder identifiziert und mit den Profilen der bereits registrierten Mentor*innen abgeglichen. Bei besonderen Tätigkeits- bzw. Karrierezielen der Bewerber*innen werden durch die Koordinatorin auch neue Mentor*innen und Unternehmen angefragt.

Das Programm: Ablauf und Struktur

DiMento setzt sich aus vier Bausteinen zusammen: Mentoring – als Austausch mit berufserfahrenen Mentor*innen; Vernetzung in Peergroups, Netzwerkabenden & Themenabenden – um weiter am eigenen beruflichen Netzwerk zu knüpfen; Rahmenveranstaltungen & Workshops – zur beruflichen Zielentwicklung und Kompetenzerweiterung und Beratung und Betreuung durch die Koordinatorin – zur Unterstützung bei der individuellen Zielentwicklung im Mentoring.

Lade den Film...

Teilnahme-Möglichkeiten

 

Für Master-Studierende und Promovierende...

Zur Auswahl der künftigen Mentees werden die im hochschulischen Kontext etablierten „Vier Diversitätsebenen“ (Persönlichkeit, Innere, Äußere und Organisationale Dimension, siehe Leicht-Scholten, 2012, nach Gardenswartz, L. u. Rowe, A.: Diverse Teams at Work; Society for Human Ressource Management 2002) herangezogen. Wesentlich sind die sechs „inneren Dimensionen“ von Diversität: „Soziale Herkunft“, „Alter“, „Geschlecht“, „sexuelle Orientierung“, „geistige und körperliche Fähigkeiten“ und „nationale Herkunft, Ethnie“ sowie die äußere Dimension „Elternschaft“, die wir bei der Auswahl um den Aspekt „Betreuung von Angehörigen“ erweitert haben.

Damit finden Studierende und Promotions-Studierende besondere Berücksichtigung bei der Aufnahme ins Programm, die:

  • einen Zuwanderungshintergrund haben,
  • Bildungsaufsteiger*innen‘ bzw. First-Generation-Studierende sind,
  • Kind(er) oder Angehörige betreuen,
  • behindert oder chronisch erkrankt sind,
  • älter sind als der Durchschnitt der Kohorte,
  • sich als LGBTQI* verstehen und dies für den Übergang in den Beruf berücksichtigen möchten

Zusätzlich werden Studierende und Promotions-Studierende berücksichtigt, die:

  • in Studiengängen studieren, in denen ihre Geschlechtergruppe unterrepräsentiert ist (z.B. Studentinnen in den Ingenieurwissenschaften und Studenten in den Geistes- oder Bildungswissenschaften)
  • Studierende, die sich Diversity-bezogenen engagieren


Sie haben Interesse als Mentee dabei zu sein? Hier finden Sie weitere Informationen auch zur Bewerbung

 

Für leitende Mitarbeiter*innen in Unternehmen...

Im Umfeld von rund 100 km suchen wir Unternehmen, Institute und Verbände, die interessiert sind, eine leistungsstarke Studentin bzw. Promovendin/ einen leistungsstarken Studenten bzw. Promovenden durch Treffen mit einer Mitarbeiterin/ einem Mitarbeiter im Unternehmen/ Institut/ Verband zu fördern. Die Mentor*innen unterstützen die Mentees in der Erfassung der Voraussetzungen für und der individuellen Passung auf das gewünschte Berufsfeld. Die Mentor*innen geben Hilfestellung bei der Entwicklung von kurz-, mittel- und langfristigen Karrierezielen und bei der Implementierung von Strategien zur Berufsfindung. Sie ermöglichen Einblicke in Unternehmensabläufe und Bewerbungsmöglichkeiten, geben Erfahrungen und informelles Wissen zu berufsbezogenen Themenfeldern weiter und helfen den Mentees so, einen individuellen, persönlichkeitsadäquaten Karriereweg zu entwickeln.

Sie haben Interesse als Mentorin oder Mentor dabei zu sein? Hier finden Sie weitere Informationen