6. Essener Baufilmtag (2007)

Aufgrund des großen Interesses an den vergangenen fünf Essener Baufilmtagen, bei denen jeweils mehr als 600 Zuschauer begrüßt werden konnten, veranstaltet das Institut für Baubetrieb und Baumanagement (IBB) an der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit dem Ruhrländische Architekten und Ingenieurverein (RAIV) den

6. Essener Baufilmtag
am Mittwoch, den 14.02.07 um 17.00 Uhr
im Audimax der Universität Duisburg - Essen, Campus Essen
Segerothstraße/Grillostraße

Es werden wieder professionelle Beiträge über interessante Bauvorhaben im In- und Ausland gezeigt:

Auf vielfachen Wunsch: Die Brücke aus Gras - 70 m Spannweite (Südamerika)

Der Bau des Traversinersteges (Schweiz)

Der Viadukt von Millau (Frankreich)

Alle Bauschaffenden und am Bauen Interessierte sind herzlich eingeladen und eine Weitergabe dieser Information ist erwünscht! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Die Teilnahme ist kostenlos .
Wir würden uns freuen, wenn diese Veranstaltung Ihr Interesse findet und hoffen, Sie am Mittwoch, dem 14. Februar 2007 um 17:00 Uhr im Audimax der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen begrüßen zu dürfen. Im Anschluss an die Vorführung – Dauer ca. 2 Stunden – besteht die Gelegenheit zu Gesprächen. Einige Firmen aus der Baubranche sind mit Ausstellungsständen vor Ort. Für Getränke wird gesorgt!

 

Brücke aus Gras

Der Film "Die Brücke aus Gras" handelt vom Bau einer 70 m langen Hängebrücke über den reißenden Fluß Apurimac in den peruanischen Anden – etwa 4000 m über dem Meeresspiegel.

Brücke aus Gras

Alle zwei Jahre erneuern die indianischen Bewohner in nur 3-tägiger Gemeinschaftsarbeit wie zu Zeiten der Incas die Brücke. Dies ist nicht nur eine große handwerkliche Leistung, sondern hat auch kultische Bedeutung.

Christine und Kurt Rosenthal drehten 1979 in Peru im Auftrag des Süddeutschen Rundfunks diesen Film, der auf internationalen Filmfestivals mehrfach ausgezeichnet wurde.

Im Rahmen des 6. Essener Baufilmtages wird eine Kurzfassung des Films gezeigt.

Dieser Film war bereits auf dem 4. Essener Baufilmtag zu sehen. Aufgrund zahlreicher Nachfragen wurde er erneut in das Programm genommen.

 

Der Bau des Traversinersteges

 

Der vom Schweizer Ingenieur Jürg Conzett geplante Traversinersteg, eine durch Seilfachwerk ausgesteifte Holz-Hängebrücke, wurde 2005 in der Nähe von Rongellen, Graubünden, gebaut.

Bau des Traversinersteges

Dieser Steg befindet sich ungefähr 70 m rheinwärts in einem Seitental der Viamala. Südseitig des Tobels besteht das Terrain aus einer etwa 40° steilen Flanke einer Moräne, nordseitig aus einer kleineren Moräne, die auf einer senkrecht abfallenden Felswand gelagert ist. Er überwindet bei einer horizontalen Spannweite von 56 m eine Höhendifferenz von 22 m.

Wilfried Dechau hat die Bauarbeiten von Anfang bis Ende mit der Kamera begleitet. Er war auf der Baustelle den Handwerkern genauso auf den Fersen wie den Ingenieuren und hat nicht nur das allmähliche Werden der Brücke in Bildern festgehalten, sondern auch die Konzentration und Anspannung in den Gesichtszügen feinfühlig protokolliert.

 

Der Bau des Viadukts von Millau

 

Das Viaduc de Millau ist eine Brücke in Frankreich. Sie ist die höchste und längste Schrägseilbrücke der Welt.

Viadukt von Millau

Die Brücke liegt im Zuge der A75 von Paris nach Barcelona auf dem Abschnitt von Clermont-Ferrand nach Béziers in der Nähe der französischen Stadt Millau. Sie überspannt das Tal des Tarn.

Das technische Konzept und der Entwurf der Brücke stammen vom französischen Bauingenieur Michel Virolgeux, die daraus abgeleitete architektonische Gestaltung der Brücke geht auf den britischen Architekten Lord Norman Foster zurück.

Viadukt von Millau          Viadukt von Millau

Die Brücke ist 2.460 m lang und hat Stützweiten von 204 m + 6 × 342 m + 204 m. Die Fahrbahn liegt in einer Höhe von maximal 270 m über dem Tarn. Mit einer Höhe von bis zu 245 m sind die Pfeiler der Brücke die bis dahin höchsten Brückenpfeiler der Welt.

Es ist uns eine besondere Freude diese aussergewöhnliche Dokumentation im Rahmen des 6. Baufilmtages zeigen zu können.